Corona aktuell im Landkreis Görlitz

Corona aktuell im Landkreis GörlitzLandkreis Görlitz, 6. Februar 2021. Dato wurden im Landkreis Görlitz 52 neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag nachgewiesen, gestern waren es noch 38. Dennoch ist die Sieben-Tage-Inzidenz gegenüber gestern weiter gesunken, von knapp 131 auf rund 125,8 je 100.000 Einwohner.

Landratsamt Görlitz

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Sieben Pesonen mit mutierter Variante infiziert

Thema: Coronavirus

Coronavirus

Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) verlaufen pandemisch. Lebensgefahr besteht bei einer Erkrankung an Covid-19 vor allem für Immungeschwächte und Ältere. Vielfältige Maßnahmen sollen die Ausbreitung verlangsamen, um medizinische Kapazitäten nicht zu überlasten sowie Zeit zur Entwicklung eines Medikamentes und eines Impfstoffs zu gewinnen. Im Blickpunkt stehen auch die Wirtschaft und soziale Auswirkungen.

Positiv getestet wurden 47 Erwachsene und fünf Kinder aus dem gesamten Landkreis Görlitz verteilt auf die unterschiedlichen Kommunen des Landkreises; eine Übersicht ist unter coronavirus.landkreis.gr einsehbar.

Zudem wurde ein weiterer Fall der britischen Variante des SARS-CoV-2 Virus entdeckt. Er steht in Verbindung mit den bereits bekannten Fällen. Damit ist bei nunmehr sieben Personen im Landkreis die Virus-Mutation nachgewiesen. Die ersten beiden Fälle waren am 30. Januar 2021 festgestellt worden.

Derzeit gelten im Landkeis 461 Personen als erwiesenermaßen infiziert, 166 Patienten werden stationär behandelt, 16 davon intensivmedizinisch.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 14.294 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 13.011 Personen sind zum heutigen Zeitpunkt genesen. Zudem gibt es im Landkreis Görlitz drei weitere Todesfälle im Alter zwischen 54 und 81 Jahren in der Zeit vom 24. bis zum 26. Januar 2021 zu verzeichnen. Damit sind im Landkreis bislang 822 Personen an Covid-19 verstorben.

Hinweise:


    • Quarantänepflicht:
      Positiv getestete Personen, Kontaktpersonen der Kategorie 1 sowie Verdachtspersonen müssen sich unverzüglich absondern. Die Allgemeinverfügung zur Absonderung sowie wichtige Hinweise für betroffene Bürgerinnen und Bürger sind unter coronaabsonderung.landkreis.gr zu finden.

    • Meldepflicht bei Schnelltests:
      Positive Testergebnisse bei Corona-Schnelltests müssen durch die testende Stelle dem Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz gemeldet werden. Hierfür steht auf der Internetseite des Landkreises ein entsprechendes Formular zur Verfügung.

    • Bürgertelefon im Gesundheitsamt:
      Das Bürgertelefon im Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz ist am Wochenende von 8 bis 13 Uhr unter Tel. 03581 - 6 63-5656 oder per E-Mail an anfragen-corona@kreis-gr.de zu erreichbar.


Kommentar:

Von einer Situation, die generelle Entwarnung in der Corona-Pandemie erlaubt, sind Deutschland, Sachsen und die Oberlausitz noch weit entfernt. Selbst wenn der vielzitierte Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen erreicht würde: Eine Rechtfertigung für Lockerungen wäre das nicht. Die 50 markiert lediglich einen Grenzwert, bei dessen Unterschreitung eine erfolgverprechende Nachverfolgung von Infektionsketten wieder möglich wird. Wäre sie aber der Punkt, an dem umfassende Lockerungen möglich werden, würden die Infektionszahlen wieder nach oben schnellen, denn ehe die Impfkampagne Wirkung zeigt, werden noch Wochen vergehen. Es ist also weiterhin die altbekannte Einsicht in die Notwendigkeit, kurz gesagt: Geduld, gefragt.

Andererseits wächst der gesellschaftliche Druck, der Lockerungen verlangt. Der kann politisch nur sehr befristet ignoriert werden. Als Ausweg bleibt nur zu überlegen, wo Lockerungen unter größter Vorsicht möglich sind.

Da möcht' man nicht Politiker sein, meint

Ihr Thomas Beier

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 06.02.2021 - 18:52Uhr | Zuletzt geändert am 06.02.2021 - 19:19Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige