Hilfe für Zittaus Denkmale

Zittau. Dank privater Spenden und den Erträgen der GlücksSpirale kann Gerd Arnold, Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Zittau, am 11. Dezember 2008 um 16 Uhr zu Beginn der Sitzung des Stadtrates zwei weitere Förderverträge der Bonner Denkmalschutz-Stiftung für Arbeiten an der Kirche zum Heiligen Kreuz und am Stadtbad an Oberbürgermeister Arnd Voigt überreichen.

Anzeige

Spenden und Lottoerträge helfen

Damit stehen weitere Mittel für die Restaurierung der Innenausstattung der Kirche sowie des Stadtbades zur Verfügung. Stadtbad und Heilig Kreuz Kirche gehören zu den über 650 Denkmälern, die dank privater Spenden und der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Sachsen gefördert werden konnten.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: /red | Fotos: /BeierMedia.de
  • Erstellt am 10.12.2008 - 12:48Uhr | Zuletzt geändert am 10.12.2008 - 13:07Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige