Projektwettbewerb zum Görlitzer Stadtjubiläum 2021

Projektwettbewerb zum Görlitzer Stadtjubiläum 2021Görlitz, 24. November 2019. Im Jahr 2021 jährt sich die erstmalige Erwähnung von Görlitz als Ort (villa) "gorelic" zum 950. Mal, was manchen Görlitzer zur Annahme verleitet, die schöne Stadt sei aus einer mitten in der Wildei erbauten Villa entstanden (andere wiederum meinen, das Kulturhaus sei ein Dom, weil es auf polnisch Dom Kultury heißt). Bewahre, da steht der Aktionskreis für Görlitz e.V. weit drüber: Er will das Jubiläum mit einem Fest der Bürgerschaft, das sich über das ganze Jahr, über die ganze Stadt und über die verschiedensten gesellschaftlichen Bereiche erstrecken soll, feiern. Dazu richtet er einen von der Stadt Görlitz geförderten Projektwettbewerb aus.

Görlitzer Stadtgeschichte und Stadtgeschichten: Interessiert beäugt der Vogel auf der früheren Oberlausitzer Volltuchfabrik die das Stadtbild ergänzende neue Sporthalle neben der Jägerkaserne

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Vorschläge für fünf Themenbereiche gefragt

Vorschläge für fünf Themenbereiche gefragt

Görlitzer Stadtgeschichte und Stadtgeschichten: Reparaturarbeiten an der 1903 eingeweihten Melanchthon-Schule Ende Januar 2008

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Der Projektwettbewerb, der sich in hochkreativer Schreibweise "W!R SIND GÖRLITZ" nennt, soll es allen Görlitzer Bürgern, den Bürgerräten, Vereinen, Schulen, Kirchen und sonstigen Institutionen ermöglichen, sich bei der Gestaltung des Stadtjubiläums einzubringen. Die ausgewählten Bürgerprojekte sollen wesentlicher Bestandteil des Festjahres werden.

Der Startschuss für den der Startschuss Projektwettbewerb wird auf einer Eröffnungsveranstaltung, zu der auch Oberbürgermeister Octavian Ursu seine Teilnahme zugesagt hat, gegeben. Während der als unterhaltsam angekündigten Veranstaltung soll das Wettbewerbsverfahren vorgestellt und zur Teilnahme eingeladen werden. Des Pudels Kern: Über den Wettbewerb sollen insgesamt 35 Veranstaltungen ausgewählt werden, die im Jahr 2021 den bürgerschaftlichen Beitrag zum Jubiläumsjahr darstellen.

Zu diesen Themenbereichen sind Veranstaltungsvorschläge gefragt:

    • Geschichte und Geschichten
    • Gesellschaft, Wirtschaft, Zukunft
    • Natur und Sport
    • Glaube und Wissen
    • Alte und Junge

Für jeden dieser fünf Themenbereich werden sieben Projekte ausgewählt, für die unterschiedliche Budgets bereitgestellt werden: Je einmal 5.000 Euro, je zweimal in der 2.000 Euro und je viermal 1.000 Euro, was summa summarum 65.000 Euro ergibt. Daraus soll ein vielseitiges und fantasievolles Programm enstehen, das, wie der Aktionskreis mitteilt, "die zivilgesellschaftliche Kraft der Stadtgesellschaft abbildet".

Eröffnungsveranstaltung!
Dienstag, 10. Dezember 2019, 18 Uhr,
Bahnhof Görlitz, Gleis 1

Der Aktionskreis für Görlitz e.V. lädt alle Interessierten herzlich zu diesem Auftakt ein!

Mehr:

Görlitzer Stadtgeschichte
Aktionskreis für Görlitz e.V.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 24.11.2019 - 07:36Uhr | Zuletzt geändert am 24.11.2019 - 08:32Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige