16. Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel angekündigt

16. Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel angekündigtMarkersdorf, 31. Oktober 2018. Mit dem Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel ist in Markersdorf, der Großgemeinde zwischen Reichenbach/O.L. und Görlitz, eine ganz besondere Tradition in der Adventszeit entstanden. Für viele Besucher ist der Besuch einer der Aufführungen in der Festscheune des Dorfmuseums Markersdorf der Höhepunkt der Vorweihnachtszeit.
Abbildung oben: In der Mitte Rolf Domke und Beatrix Rudolph bei einer Probe im Jahr 2015

Auf Markersdorfer Bühne 18 Schauspieler in 38 Rollen

Auf Markersdorfer Bühne 18 Schauspieler in 38 Rollen

Auf der Bühne der Festscheune des Dorfmuseums Markersdorf

Das Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel, nun schon in 16. Auflage, wird Jahr für Jahr neu entwickelt, auch die Musik wird jedes Mal extra komponiert. Zum Titel des Jahres 2018 "Kommt ihr mit?" erläutert Krippenspielerin Beatrix Rudolph: "Stellt euch vor, ihr bekommt die Nachricht, dass der König der Könige geboren werden soll und anlässlich dieses Ereignisses ein heller Stern aufgehen wird, damit ihr diesem folgt und das Kind besuchen könnt. Eines Tages seht ihr dann den Stern - und was tut ihr? Macht ihr euch auf den Weg? Oder eher nicht? Und warum? Fragen über Fragen, Gründe für und wieder. So beginnt auch unser diesjähriges Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel."

Tatsächlich beginnt die diesjährige Krippenspielgeschichte, als zwölf Sterndeuter die Weissagung vom Stern von Bethlehem und der Geburt des Königs der Könige erhalten. Dann... "Stopp!", ruft Beatrx Rudolph, "Mehr wollen wir noch nicht verraten!" Hm, jedenfalls wird mit viel Musik, mit Spaß und Ernst erzählt, was jene, die sich für die weite Reise entscheiden, gemeinsam mit ihren Kindern erleben und lernen – bis sie endlich an der Krippe stehen.

Insgesamt 18 Darsteller, die von vier Technikern und Helfern unterstützt werden, schlüpfen in rekordverdächtige 38 Rollen und sorgen so dafür, dass die als heilige Drei Könige bekanntgewordenen Melchior, Balthasar und Kaspar mit ihren Kindern Linda, Teresa und Leander auf dem Weg zum Gotteskind gelernt haben, was wichtig und richtig ist, um im Sinne dieses Kindes gut durchs Leben zu gehen.

Prädikat: Unbedingt hingehen!
Sonntag, 16., Sonnabend, 22., und Sonntag, 23. Dezember 2018, je um 14.30 und 18.30 Uhr,
Festscheune im Dorfmuseum Markersdorf, Kirchstraße 2, 02829 Markersdorf
(Eingang nahe dem Rathaus)

Freier Eintritt, Spendenbüchse zugunsten Bedürftiger vorhanden.

Mehr:
Auf markersdorf.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto Probe: © Görlitzer Anzeiger, Foto Bühne: Förderverein Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel e.V.
  • Zuletzt geändert am 31.10.2018 - 07:09 Uhr
  • drucken Seite drucken