Architekten treffen sich in Görlitz

Architekten treffen sich in GörlitzGörlitz, 25. Oktober 2018. Die Vereinigung freischaffender Architekten Deutschlands e.V. (VfA) wird 60 Jahre alt und nimmt ihre jährliche Bundesdelegiertenversammlung zum Anlass, das zu feiern. Welche Stadt wäre dafür besser geeignet als die Europastadt Görlitz-Zgorzelec? So werden heute an der Lausitzer Neiße rund hundert Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet. Neben den Mitgliedern sind auch interessierte Architekten eingeladen, die VfA kennenzulernen.
Die Abbildung oben zeigt einen Görlitzer Durchblick: Links die Annenschule, rechts das Gerhart-Hauptmann-Theater

Partnerland Polen

Partnerland Polen

Obgleich das Görlitzer Stadtbild wieder hergestellt ist, warten in noch immer Sanierungsobjekte auf ihre Wiederauferstehung oder sind, wie hier auf dem Obermarkt, in Arbeit

Die Tagung, die vom heutigen Abend bis zum Sonnabend stattfindet, bietet die interne Vernetzungsmöglichkeiten und die Gelegenheit, die europäische Ausrichtung der Berufspolitik zu diskutieren. Außerdem werden ausgesuchten Hersteller aus der Baubranche mit den Inhabern und Entscheidern aus ungefähr 80 Architekturbüros aus allen Bundesländern ganz persönlich in Kontakt kommen. Hintergrund: Zu vielen der Firmenvertreter pflegt die VfA inzwischen ein geradezu freundschaftlich verbundenes Verhältnis.

Los geht's am Abend des 25. Oktobers, der dem persönlichen Kontakt der Tagungsteilnehmer gewidmet ist. Am Freitag kann man am Tagungsort, dem Wichernhaus, Informationsstände der Fördermitglieder und Sponsoren besuchen. Erstmals ist 2018 Polen Partnerland der VfA-Bundesdelegiertenversammlung und ebenfalls mit einem Stand vertreten. Interessant für viele Tagungsteilnehmer ist die Chance , sich mit langjährig der VfA verbundenen Entscheidern von VfA-Kooperationspartnern wie beispielsweise Jung, Schüco und Sto interdisziplinär auszutauschen und sein Netzwerk auszubauen bwziehungsweise zu intensivieren. Networking zu betreiben.

Der Freitagnachmittag gehört einem Festakt zum 60-jährigen Jubiläum, bei dem die Geschichte und die europäische Zukunft der VfA gewürdigt werden soll. Als Gratulanten haben sich bereits Barbara Ettinger-Brinkmann als Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Prof. Wolfgang Ewer als Präsident des Berufsverbandes freier Berufe sowie Vertreter des Architects Council of Europe aus Österreich, Spanien und Polen angekündigt; der Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege ist angefragt. An den Festakt schließt sich am Abend eine Open-End-Kulturveranstaltung an.

"Wir freuen uns auf spannende und bereichernde Tage in der Europastadt Görlitz", so Karoline Grübe-Baier, die die Tagung medial vorbereitet.

Ablauf der VfA- Bundesdelegiertenversammlung
mit Festakt zum 60. Jubiläum in Görlitz

  • Donnerstag, 25. Oktober 2018,
    Romantik-Hotel Tuchmacher Görlitz, Peterstraße 8, 02826 Görlitz
    • 19 Uhr: Essen a la carte (Selbstzahler) mit regionalen, saisonalen Speisen

  • Freitag, 26. Oktober 2018,
    Wichernhaus Görlitz, Johannes-Wüsten-Str. 23 a, 02826 Görlitz
    • 9 bis 12.30 Uhr: Tagung Teil 1
    • 12.30 bis 13 Uhr: Mittags-Snack (Finger-Food)
    • 13 bis 14 Uhr: Tagung Teil 2
    • 14 bis 15 Uhr: Kaffeepause
    • 15 bis 15.30 Uhr: Preisverleihung des VfA-Studentenwettbewerbs
    • 15.30 bis 17 Uhr: Vortrag und Diskussion Vision 2030 (BDV-Partnerland 2018 Polen)
    • 17 bis 18.45 Uhr: Festakt 60 Jahre VfA
    • 18.45 bis 19 Uhr: Pause und Ortswechsel

  • Freitag, 26. Oktober 2018,
    Vino e Cultura, Untermarkt 2, 02826 Görlitz
    • 19 Uhr: Sektempfang zur Abendveranstaltung
    • 20 Uhr: Abendessen (Fingerfood)

  • Sonnabend, 27. Oktober 2018
    • 9.45 Uhr: Treff im Romantikhotel Tuchmacher, Peterstraße 8, 02826 Görlitz
    • 10 bis 11.45 Uhr: Stadtführung Görlitz-Zgorzelec (15-Personengruppen)
      Bei diesem Ausflug sollen alle Teilnehmer ein ein gültiges Personaldokument mit sich führen.
    • ab 11.45 Uhr: zur freien Verfügung

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 25.10.2018 - 08:32 Uhr
  • drucken Seite drucken