Spiele-Tester in Turisede werden!

Spiele-Tester in Turisede werden!Turisede bei Görlitz, 5. November 2019. Die Wissenschaft dient ja nicht nur dem Zweck, überraschende Neuentdeckungen zu machen, sondern auch dazu, uralte Rätsel zu lösen. Solch ein Rätsel, an dem in der Geheimen Welt von Turisede lange geforscht wurde, war: Wie verbrachten die Turiseder vor über 1.000 Jahren in den Neißeauen die langen Winterabende?

Diese mehr als tausend Jahre alte turisedische Spielszene enthält einen Fehler, meinen viele. Falsch! Sie beweist, dass das Smartphone gleich nach dem Sündenfall vom Applebaum fiel und schon den Turisedern als Tagesbegleiter diente, wenn auch die Funktionalitäten epochentypisch noch eingeschränkt waren: Man legte das Smartphone auf den Tisch, um eine Unterlage zu haben, auf der man einer kleinen Buschtrommel gleich mit dem Kochlöffel Nachrichten klopfen konnte. Datenschutz spielte keine Rolle, jeder konnte mithören. Für Liebesgeturtel verwendeten die Turiseder übrigens Smartphones aus Rosenholz, während die Turisederinnen, die ihre im Baumstammlokal spielenden Männer ins heimische Bett rufen wollten, ihren Nachrichten durch die Verwendung eines Eichenholz-Smartphones Nachdruck verliehen.

Foto: © Bild: Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH

Anzeige

Des Rätsels Lösung – Turiseder öffnen Spiele-Repertoire

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Nun ist dem turisedischen Forscherkollektiv unter Führung des kongenialen Dr. tur. Jurusch Gorlik wieder ein Schlag gegen die Unkenntnis gelungen: Es gelang ihnen, den nachmittäglich-abendlichen Zeitvertreib dem Vergessen zu entreißen. Nach langen, Experimen genannten Tierversuchen mit Menschen, den Experimen-Tierversuchen, die schließlich ins Tabularasum mündeten, schlug sich erst einer der Forscher und dann sich alle gegenseitig an den Kopf und riefen: "Sie spielten! Sie spielten!"

Da kann es nur als großes Glück gewertet werden, dass justament zu diesem Zeitpunkt das turisedische Spielwesen bereits weitgehend erforscht und für die Gegenwart anwendungsreif erschlossen war. Findig und schnell, wie sie nun einmal sind, haben die Turiseder für das kommende Wochenende Spielnachmittage organisiert – aber ganz besondere.

Mit Familie oder Freunden zu den turisedischen Spiele-Nachmittagen und Spiele testen

Aufgetischt werden zum Test durch die Besucher sowohl turisedische Spiele als auch brandneue: So erlebt am Sonntag das Spiel des Jahres 2019 "Just One" seine turisdische Premiere und will getestet und durchgespielt sein. Als Spiele-Tester sollten sich Familien und Freundesgruppen angesprochen fühlen, aber auch Pärchen und Einzelgänger, die gerne mitspielen wollen.

Wie das Baumstammlokal zu seinem Sternekoch kam

Während im Spiele-Himmel des Baumstammlokals fröhlich gespielt wird, werkelt im Hintergrund schon längst die Küche unter dem Sternekoch. Diesen Titel hat er sich gleich doppelt verdient: Zum einen kocht er tatsächlich wie ein Sternekoch, zum anderen rennt er in Phasen der erhöhten Betriebsamkeit in der Küche immer wieder in die aufgehängten Bratpfannen – und sieht dann Sterne. Diese Kollisionen mit dem Bratinventar nehmen die Gäste als Glockenläuten war, häufig wird gefragt, ob mit dem Geläut das Auftragen der Speisen angekündigt werde und wo denn das schöne Glockenspiel hänge...

Doch am kommenden Wochenende lebt der Koch recht ungefährlich, braucht er seine Pfannen doch auf dem Herd. Neben Auserlesenem und Besonderem von den Wiesen und aus den Wäldern hat die turisedische Küche mit der "Waldlinsenpfanne mit frischem Gemüse & Preiselbeerrahm" am Sonnabend und am Sonntag ein Extra-Angebot, das mit seinem Duft nicht nur die verwöhnte Nase betört, sondern ein außerordentliches Erlebnis für Zunge, Gaumen und Magen verspricht, von schmatzenden Lippen ganz abgesehen.

Wintergartenbetrieb

Was dem Bayer sein Biergarten und dem Görlitzer sein Kleingarten ist, das ist dem Turiseder sein Wintergarten. Im Wintergarten am Südende (Richtung Görlitz) der Geheimen Welt von Turisede rückt man in der außen ungemütlichen Jahreszeit innen gemütlich zusammen. Schön warm ist's im Baustammlokal, das tagtäglich ab 10 Uhr geöffnet hat.

Wer in den Wintergarten mit seinen Attraktionen – schließlich stehen hier auch das FAULENZUM mit seinen holzbefeuerten Kannibalen-Badekesseln und seiner Baumsauna und das für Ornitho-Voyeure hochinteressante Vögelbeobachtungshaus – hinein will, sollte wissen: Der Eingang (täglich von 10 bis 18 Uhr geöfffnet) ist nicht am Westportal am Parkplatz, sondern ebenfalls direkt an der Straße an der in Richtung Görlitz gelegenen Südpforte. Unter der Woche ist der Eintritt frei, an den Wochenenden fällt jedoch – je nachdem, was geboten wird – eine Eintrittsgebühr von mindestens drei Euro pro Erwachsenem und zwei Euro pro Kind an, aber aufgepasst: Für den Obolus gibt es im Gegenzug einen Gutschein, der in der Sommersaison in der Geheimen Welt von Turisede eingelöst werden kann. Also: Im Winter oft kommen, im Sommer viel sparen!

Verschlossen bleibt der Wintergarten nur in der Turisedischen Stillezeit, die diesmal vom 2. Dezember 2019 bis zum 5. Januar 2020 dauert. Wen es über die Feiertage raustreibt, für den ist ein Spaziergang über den Schwimmstag über die Lausitzer Neiße ins Erlebnisdorf Nieder Bielau (Bielawa Dolna) ein Tipp. Vorbei an der Büffel-Wohngemeinschaft gibt es neben unberührter Natur vieles von dem zu entdecken, was die Turiseder an Spuren hinterlassen haben.

Prädikat: Unbedingt hingehen!
Sonnabend, 9. November 2019, und Sonntag, 10. November 2019, je ab 14.30 Uhr,
Wintergarten der Geheimen Welt von Turisede,
Kulturinsel Einsiedel 1, 02829 Neißeaue OT Zentendorf

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Bild: Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH
  • Erstellt am 05.11.2019 - 14:33Uhr | Zuletzt geändert am 05.11.2019 - 17:14Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige