Irische Momente und die Himmelsscheibe von Nebra

Görlitz, 11. Januar 2017. Vorträge im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz laden ein zu einer Reise auf die grüne Insel Irland und vermitteln Hintergrundwissen zur Himmelsscheibe von Nebra aus erster Hand.
Abbildung: Die Himmelsscheibe von Nebra hat seit ihrer Entdeckung den Forschern immer mehr ihrer Geheimnisse preisgeben müssen. Der Vortrag in Görlitz fasst diese Zusammen.

Anzeige

Vorträge im Seckenberg Museum für Naturkunde Görlitz

  • Donnerstag, 12. Januar 2017, 15 Uhr,
    Seminarraum des am Marienplatz gelegenen Museums:
    Senckenberg am Nachmittag: Irische Momente
    Bilderschau des Görlitzer Hobbyfotografen Martin Eichler mit musikalischer Untermalung.
    Eintritt zum regulären Museumseintritt.

  • Freitag, 13. Januar 2017, 19.30 Uhr,
    Humboldthaus, Platz des 17. Juni 2, 02826 Görlitz:
    Natur in Farbe: Wissenschaft in der Bronzezeit? Die erstaunlichen Erkenntnisse aus der Untersuchung der Himmelsscheibe von Nebra
    Vortrag von Prof. Dr. Ernst Pernicka, Universität Heidelberg, Professur für Archäometrie.
    Diese Bronzescheibe mit eingelassenen Goldblechen wurde im Jahr 1999 auf dem Mittelberg über der Unstrut bei Nebra in Sachsen-Anhalt entdeckt. Sie gilt als bedeutsamstes Zeugnis alteuropäischer Kultur- und Geistesgeschichte. Sie zeigt Himmelskörper, Gestirne und Sternbilder sowie ein Boot, das über das Firmament zieht. Es ist die erste bekannte Darstellung exakt beobachteter Gestirne überhaupt. Pernicka war an der intensiven naturwissenschaftlichen Erforschung dieses archäologischen Fundkomplexes maßgeblich beteiligt. In seinem Vortrag geht er auf die Fundgeschichte, die archäologische Bedeutung, die astronomische Interpretation und die naturwissenschaftlichen Untersuchungen zu Herstellungstechnik und Herkunft ein.
    Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Lions Club Görlitz.
    Eintritt zwei Euro, ermäßigt einen.

    Teilen Teilen
    Kommentare Lesermeinungen (0)
    Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

    Schreiben Sie Ihre Meinung!

    Name:
    Email:
    Betreff:
    Kommentar:
     
    Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
     
     
     
    Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
    • Quelle: red | Foto Himmelsscheibe: © privat, Foto Schild: © Görlitzer Anzeiger
    • Erstellt am 11.01.2017 - 15:55Uhr | Zuletzt geändert am 11.01.2017 - 16:16Uhr
    • drucken Seite drucken
Anzeige