Die Woche im Kulturhistorischen Museum Görlitz

Görlitz, 2. April 2016. Die Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur - Kulturhistorisches Museum haben Termine für April 2016 übermittelt. Damit wird das erstaunlich breite kulturelle Veranstaltungsangebot in der Stadt Görlitz weiter bereichert.
Abbildung: Der Kaisertrutz in Görlitz.

Anzeige

Stadtgeschichte von Görlitz und Berliner Skulpturenfund

    • Donnerstag, dem 7. April 2016, 15 Uhr:
      Musen am Nachmittag: Görlitz 1565
      "Musen am Nachmittag" ist eine Veranstaltungsreihe - nächste Muse ist die Historikerin Ines Haaser, die die älteste Gesamtansicht der Stadt Görlitz entschlüsseln wird. Diese Stadtansicht - ein zwölfteiliger Holzschnitt aus dem Jahre 1565 von Joseph Metzker und Georg Scharffenbergk - wird in der kulturgeschichtlichen Dauerausstellung im Kaisertrutz gezeigt. Der teilkolorierte Druck zeigt das Panorama von der Landeskrone bis zur Nikolaikirche mit allen wichtigen Gebäuden und Wahrzeichen der Stadt.

    • Freitag, dem 8. April 2016, 18 Uhr:
      Themenführung: Görlitzer Stadtgeschichte für Anfänger
      Die Görlitzer Sammlungen laden ein zur Führung zur Stadtgeschichte im Kaisertrutz. Ines Haaser blickt dabei auf die Anfänge der Stadt Görlitz zurück – von der ersten urkundlichen Erwähnung bis zur mittelalterlichen Stadt Görlitz. Anhand von Herrscherporträts, Siegeln und Zunftobjekten, wie dem großartige Schrein der Görlitzer Tuchknappen aus dem Jahr 1664, berichtet sie vom wirtschaftlichen und politischen Aufstieg der Neißestadt zur blühenden Handels- und Gewerbemetropole.

    • Freitag, 15. April 2016, 17 Uhr:
      Der Berliner Skulpturenfund – Entdeckung und Deutung
      Der Landesarchäologe von Berlin, Prof. Dr. Matthias Wemhoff, kommt nach Görlitz, um zur Schau des Berliner Skulpturenfunds im Barockhaus Neißstraße 30 einen Einblick in die Fundgeschichte der Skulpturen und deren Deutung zu geben.
      Tipp: Die nächste Führung zum Skulpturenfund findet am Sonntag, dem 17. April 2016, um 15 Uhr im Kaisertrutz statt.

Teilen Teilen

Ergebnis: Das Kulturangebot in Görlitz ist...

erstklassig (26.3%)
 
angemessen (55.3%)
 
unterbelichtet (18.4%)
 
Nichtrepräsentative Umfrage
Umfrage seit dem 02.04.2016
Teilnahme: 38 Stimmen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 02.04.2016 - 09:18Uhr | Zuletzt geändert am 02.04.2016 - 09:43Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige