Botanische Spaziergänge in Görlitz zum Tag des Baumes

Görlitz, 8. April 2014. Der "Tag des Baumes" ist für Mitarbeiter des Städtischen Friedhofes Görlitz Anlass, im April zu zwei zu botanischen Spaziergängen über den Friedhof einzuladen.

Anzeige

Von Eichen und Eichelkaffee

Dabei kann man entdecken, dass eine Eiche nicht etwa einfach nur eine Eiche ist: Baum des Jahres 2014 ist nämlich die Trauben-Eiche und auf den botanischen Spaziergängen kann man die Unterschiede zur Stiel-Eiche erkennen.

Auf dem Friedhof gibt es sogar weitere Eichenarten, die neben anderen großen und kleinen Pflanzen vorgestellt werden sollen.

Selbstverständlich wird auch wieder aus der Stadtgeschichte erzählt und das Grab so manches bekannten oder unbekannten Görlitzers aufgesucht. Auch an die Zeit, als Eichelkaffee eine Delikatesse war, soll erinnert werden.

Gewusst?

Zum ersten "Tag des Baumes" am 25. April 1952 pflanzte der damalige Bundespräsident Prof. Dr. Theodor Heuß im Bonner Hofgarten einen Ahornbaum.

Mitspazieren!
Sonnabend, 26. April 2014, 17 Uhr, sowie
Dienstag, 29. April 2014, 14 Uhr.
Treffpunkt an beiden Tagen: Friedhofstraße, Eingang Alter/Neuer Friedhof.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © www.BeierMedia.de
  • Erstellt am 07.04.2014 - 23:19Uhr | Zuletzt geändert am 07.04.2014 - 23:39Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige