Badezimmer gestalten: Mit diesen Tipps wird das Projekt ein Erfolg

Badezimmer gestalten: Mit diesen Tipps wird das Projekt ein ErfolgGörlitz, 25. November 2022. Ein modernes Badezimmer ist nicht nur wichtig für ein gelungenes Wohngefühl. Auch bei der Vermietung oder beim Verkauf einer Wohnung hängt der zu erzielende Preis ganz wesentlich von der Modernität des Bads ab. Worauf bei der Gestaltung zu achten ist, damit sie ein voller Erfolg werden kann, hat sich der Görlitzer Anzeiger angeschaut.

Abb.: Mut zum Design und zu ungewöhnlichen Lösungen!

Foto: Andrew Collins, Pixabay License

Anzeige

Tageslicht ist Trumpf

Tageslicht ist Trumpf

Moderne Baustoffe eröffnen neue und pflegeleichte Lösungen auch in Bestandsgebäuden

Foto: Andrew Collins, Pixabay License

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

In einem Schritt der konzeptionellen Überlegungen stellt sich die Frage nach der freundlichen und zweckmäßigen Beleuchtung des Badezimmers. Hier ist entscheidend, dass schon bei der Planung der gesamten Wohnung dem Licht genügend Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ein Tageslichtbad gilt heutzutage als besondere Auszeichnung einer Wohnung und ist insbesondere im urbanen Raum begehrt. Je größer das oder die Fenster, desto heller und freundlicher wirkt der Raum.

Steht eine umfassende Sanierung des Hauses an, so kann sich die Chance ergeben, auch in diesem Punkt noch einmal nachzuarbeiten und für mehr Helligkeit zu sorgen. Mehr Tageslicht wird in jedem Fall dazu beitragen, das Bad besser in Szene zu setzen. Als Ergänzung steht die künstliche Beleuchtung zur Verfügung, auf die auch tagsüber zurückgegriffen werden kann.

Die Wände wasserdicht machen

Ganz besondere Aufmerksamkeit gilt bei der Gestaltung des Badezimmers dem Schutz vor Wasser und feuchter Luft. Tritt Feuchtigkeit in die Wände ein, so kann dies zu einer Gefahr für die Bausubstanz werden. Für die Gestaltung stehen diverse Materialien zur Verfügung, die den Schutz vor Nässe und viele Gestaltungsmöglichkeiten miteinander verbinden.

Neben herkömmlichen Fliesen oder Feinsteinzeug kann als fugenlose Lösung Mikrozement für die Gestaltung genutzt werden. Der auch als Beton Cire bezeichnete Baustoff bringt mehrere wertvolle Eigenschaften mit sich. Er überzeugt nicht nur mit einer attraktiven Optik, sondern kann von Heimwerkern ohne Probleme aufgetragen werden. Worauf zu achten ist, damit die Anwendung ohne Probleme gelingt, wird in dieser Mikrozement Checkliste noch einmal ausführlich erläutert.

Der Vorteil von zeitlosem Design

Doch wie steht es um die Wahl der Möbel, der Sanitärelemente und der Armaturen? Hier bestünde die Möglichkeit, einen Blick auf die jüngsten Trends zu werfen. Doch viele dieser Entwicklungen sind nur von kurzer Dauer und können den Sehgewohnheiten schon ein paar Jahre später wieder deutlich widersprechen.

Wer insbesondere auf einen hohen Wiederverkaufswert des Hauses oder der Wohnung Wert legt, sollte deshalb den Blick auf Alternativen lenken. Insbesondere das klassische Design kann seine Vorteile in diesem Bereich ausspielen. Mit der Auswahl der passenden Einrichtungsgegenstände kann das Bad über Jahre praktisch unverändert im Einsatz bleiben, ohne als veraltet zu erscheinen. Wenn der Zahn es erforderlich macht, wieder einmal Hand anzulegen, reicht dann eine einfache Renovierung.

Stauraum ist entscheidend

Was ist noch notwendig, um von einer gelungenen Gestaltung des Bads sprechen zu können? Häufig unterschätzt wird die Bedeutung des nötigen Stauraums. Für die tägliche Nutzung des Badezimmers werden zahlreiche Artikel und Gegenstände benötigt, die irgendwie verstaut werden müssen.

Mit speziellen Badmöbeln, die zugleich feuchtigkeitsresistent sind, kann leichter Ordnung gehalten werden. Das Bad muss durch die Möblierung nicht unbedingt kleiner wirken; dies gilt insbesondere dann, wenn der vorhandene Raum wirklich gezielt genutzt wird. Ein klassisches Beispiel dafür ist der Schrank unter dem Waschbecken. Hier lassen sich etwa seltener benötigte Gegenstände unterbringen. Was hingegen griffbereit sein soll, ist im ausreichend großen Spiegelschrank gut aufgehoben.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: topdollardj / Andrew Collins, Pixabay License
  • Erstellt am 25.11.2022 - 16:11Uhr | Zuletzt geändert am 25.11.2022 - 17:17Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige