Der Traum vom eigenen Pool oder Schwimmbecken

Der Traum vom eigenen Pool oder SchwimmbeckenGörlitz, 5. November 2021. Schaut man in diesen Tagen aus dem Fenster, so wird man daran erinnert, dass die Glühwein-Jahreszeit begonnen hat. Wer kann, legt einen Scheit Holz im Ofen nach und denkt sehnsüchtig an den vergangenen Sommer. Und der kommende? Die Corona-Situation beflügelt viele, sich noch mehr einzuigeln. Wer ein eigenes Grundtück hat, verfügt über die entsprechenden Möglichkeiten.

Foto: Valentin Lacoste, Unsplash License

Anzeige

Was es vor dem Erwerb zu bedenken gilt

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Wer, wie in der Region Görlitz durchaus häufig anzutreffen, einen Garten oder ein eigenes Grundstück besitzt, der kann das ganze Jahr hindurch und unabhängig von Ausflügen in vollen Zügen das schöne Wetter genießen. Entspannen auf der Sonnenliege, abhängen in der eigenen Hängematte oder ein gemütlicher Grillabend – lediglich die Bademöglichkeit fehlt vielen, um sich daheim wie im Urlaub zu fühlen. Mittlerweile gibt es ganz unterschiedliche Lösungen rund um Pool und Schwimmbecken, die den Badespaß im eigenen Garten ermöglichen.

Alle, die in einem Haus mit Garten aufwachsen durften, erinnern sich sicherlich an das mehr oder weniger große Planschbecken. Der aufblasbare Pool wurde von den Eltern zu Beginn des Sommers aus dem Keller oder der Garage geholt und war schnell aufgeblasen. Mehrere Ringe gefüllt mit Luft sorgten umlaufend für eine ordentliche Höhe, während auf dem Boden einfach eine feste Plane das Wasser am Austritt hinderte. Solche einfachen Planschbecken sind für kleine Kinder ideal, weil diese darin – wenn der Wasserstand nicht zu hoch ist – praktisch nicht ertrinken können. Werden die Kinder aber größer, ist die fehlende Wassertiefe meist ein Grund dafür, dass sie lieber in Badeseen oder Badeanstalten wollen.

Flexibler oder fest installierter Swimmingpool: Die Optionen sind vielfältig

In den vergangenen Jahren hat sich im Bereich Badespaß für den eigenen Garten eine Menge getan. Quick-Up-Pools oder Frame-Pools mit einer Umrandungshöhe von rund 90 Zentimetern sorgen dafür, dass Kinder bis zum Hals im Wasser stehen, aber auch Erwachsene im Sitzen oder kniend den Körper ganz mit Wasser bedecken können. In der Handhabung ähneln diese Modelle dem Planschbecken, arbeiten bezüglich der Seitenwände aber nicht mehr mit Luft.

In ähnlichen Formaten gibt es auch Stahlwannenpools, die dann allerdings nicht zum Ende des Sommers wieder eingelagert werden können. Wer über diese Pool-Option nachdenkt und dauerhaft einen Teil des Gartens für den Badespaß reservieren will, könnte also auch einen Pool in die Erde einlassen und darin dann so "richtig schwimmen". Es gibt vielfältige Varianten von Stahlwannenpools für große und kleine Gärten sowie für unterschiedliche Budgets, beispielsweise bei Anbietern wie Poolsana.

Aus der großen Auswahl die passende Poolvariante wählen

Grundsätzlich unterscheidet man bei Schwimmbecken und Pools nicht nur nach der Form und dem Material des Beckens, sondern zwischen oberirdischen Pools zum Aufstellen und in die Erde eingelassenen Modellen. Zum Aufstellen ohne Erdarbeiten eignen sich solche Modelle:


    • Rundpools
    • Stahlwannenpools
    • Quick-Up-Pools
    • Frame-Pools

Bei allen Varianten stehen die Pool-Becken auf dem Rasen oder einer gepflasterten Fläche. Durch die hohen Ränder erinnern diese Modelle immer ein bisschen an einen Whirlpool, denn alle Modelle sind rund. Die Durchmesser von bis zu vier Metern erlauben auch Erwachsenen, sich darin vollständig auszustrecken und entspannt abzukühlen. Der Einstieg erfolgt bei allen größeren oberirdischen Planschbecken allerdings über eine Leiter, was etwas lästig sein kann. Bis auf die festen Stahlwannenpools lassen sich alle Versionen lediglich für einige Wochen im Jahr im Garten aufstellen und dann jedoch platzsparend und wartungsfrei aufbewahren.

Alternativ zu den Pools zum Hineinklettern können Gartenbesitzer auch einen Pool beziehungsweise ein Schwimmbecken in die Erde einlassen, was wiederum eher an einen Hotelpool oder ein Becken in der Badeanstalt erinnert. Nach aufwendigen Aushubarbeiten können Gartenbesitzer dann zwischen diesen Varianten wählen:


    • Ovalpools beziehungsweise Stahlwandbecken oval
    • Achtformpool bzw. Achtformbecken aus Stahl
    • Pools ohne Beton beziehungsweise conZero-System
    • rechteckige Styropor-Pools

Alle Varianten für den Einlass in die Erde erfordern im Vorfeld, dass ein ausreichend großes Loch ausgebaggert wird und die Erdwände befestigt werden. Ist das Becken eingelassen, steigt man sehr bequem in diese etwas kostenintensivere Variante ein. Solche Pools müssen das ganze Jahr hindurch gereinigt oder abgedeckt und gewartet werden.

Mit dem richtigen Poolzubehör in sauberem Wasser planschen

Jeder Badegast im Pool hinterlässt unsichtbare Spuren, die der Wasserqualität zu schaffen machen. Schmierige Sonnencreme, Schmutz an Händen und Füßen und auch Hautschuppen und Haare gelangen unweigerlich ins Wasser. Auch die Natur selbst bestäubt Rasen und Pool mit Pollen, lässt Blätter überall hinfallen und die Vogelwelt lässt ihren Kot fallen, wo sie eben will. Dazu kommen dann noch Insekten, die oft unfreiwillig ein Bad im Pool nehmen.

Ob oberirdisch oder unterirdisch – einen Kescher mit feinen Maschen sollte jeder Poolbesitzer gleich mit anschaffen und damit die sichtbaren Partikel aus dem Pool herausfischen. Filter-Pumpen sind etwas teurer, reinigen aber automatisch und vor allem regelmäßig das Poolwasser. Für vollständige Hygiene sollte der Pool zwischen den Nutzungen mit einer Plane abgedeckt werden und bei Bedarf auch etwas Pool-Chemie für sauberes Wasser zugegeben werden.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Valentin Lacoste, Unsplash License
  • Erstellt am 05.11.2021 - 07:04Uhr | Zuletzt geändert am 05.11.2021 - 08:26Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige