Private Vorsorge gegen Altersarmut

Private Vorsorge gegen AltersarmutGörlitz, 20. Dezember 2018. Nach den aktuellen Angaben des Statistischen Bundesamtes gehen immer mehr Senioren in Sachsen arbeiten. Waren es 2007 noch 4,7 Prozent, so betrug der Anteil erwerbstätiger Rentner im vergangenen Jahr ganze 12,5 Prozent. In einer schnell alternden Bevölkerung ist private Altersvorsorge für die jungen Erwerbstätigen von heute besonders wichtig, um finanziellen Engpässen im Rentenalter vorzubeugen – schließlich will doch jeder seine Lebensqualität erhalten.
Abbildung: © Flickr "The good life", Foto: Jörg Schubert, Lizenz: CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Demografischer Wandel macht private Vorsorge notwendig

Demografischer Wandel macht private Vorsorge notwendig

Immer mehr Menschen sind im Alter richtig fit. Doch um das wirklich genießen zu können, muss man rechtzeitig an die finanzielle Vorsorge gedacht haben

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Der Altersdurchschnitt in Görlitz zum Beispiel stieg von 43,9 Jahren im Jahr 2000 auf 47,4 Jahre im Jahr 2016. Der demografische Wandel verdeutlicht die Notwendigkeit für junge Menschen, privat vorzusorgen, denn die sinkende Geburtenzahl führt dazu, dass es immer weniger Beitragszahler gibt, die die Rentenbezüge für eine wachsende Zahl Rentner finanzieren müssen.

Viele Rentner sind bereits heute auf die staatliche Grundsicherung oder einen Nebenerwerb angewiesen - und die Tendenz steigt. Zwar ist nicht immer Altersarmut der Grund für den zusätzlichen Verdienst neben den Rentenbezügen, doch für die meisten dürfte das Arbeiten nach Erreichen des gesetzlichen Rentenalters eher eine Notwendigkeit sein als ein Vergnügen. Eine private Rentenversicherung ist in jedem Fall sinnvoll, um die finanzielle Lücke zu schließen, die die gesetzliche Rentenversicherung später nicht deckt. Versicherer bieten darum verschiedene Möglichkeiten zur Vorsorge an - zum Beispiel Rürup-Rente für Selbständige, aber auch die klassische oder fondsgebundene Rentenversicherung. So kann jeder abhängig von der eigenen Situation und seinen persönlichen Bedürfnissen die für sich passende wählen.

Das sind die beliebtesten Formen der privaten Altersvorsorge

  • Eine Möglichkeit der privaten Altersvorsorge ist die Betriebsrente. Sie lohnt sich vor allem, wenn die Firma mindestens 20 Prozent des Beitrags dazugibt und wenn man plant, dort länger zu arbeiten. Doch der Versicherte kann die Rentenansprüche auch mitnehmen, wenn er den Arbeitgeber wechselt.

  • Wer Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt, kann bei der staatlich geförderten Riester-Rente mitmachen, auch "riestern" genannt. Von der Riester-Rente profitieren besonders Erwerbstätige mit einem eher geringen oder einem überdurchschnittlich hohen Einkommen. Finanzielle Zulagen gibt es auch für Versicherte mit Kindern. Bei der Riester-Rente kann man wählen zwischen Fondsparen, Versicherung, Banksparen und Wohn-Riestern. Welche Riester-Form die richtige ist, entscheidet jeder Sparer individuell.

  • Auch die Rürup-Rente wird staatlich gefördert. Sie lohnt sich insbesondere für Selbständige und Freiberufler, die von der gesetzlichen Rentenversicherung ausgeschlossen sind. Mit der Rürüp-Rente sorgen sie für das Alter vor und profitieren von Steuervorteilen.

  • Besonders in Zeiten niedriger Zinsen ist der Kauf eines Eigenheims eine gängige Möglichkeit, für das Alter vorzusorgen. Eine Immobilie als Altersvorsorge funktioniert dann, wenn der Wert der Immobilie mit der Zeit steigt und der Eigentümer sie später verkauft. Die zweite Möglichkeit, von der eigenen Immobilie im Rentenalter zu profitieren, ist, wenn das Eigenheim bis dahin abbezahlt ist und der Eigentümer mietfrei darin wohnen kann.




Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Abildung © Flickr "The good life", Foto: Jörg Schubert, Lizenz: CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
  • Zuletzt geändert am 20.12.2018 - 00:49 Uhr
  • drucken Seite drucken