Turisede begrüßt Querdenker

Turisede begrüßt QuerdenkerTurisede, 24. September 2018. Alle Welt redet von Tourismuswirtschaft, doch damit Hotels, Pensionen, Gaststätten, Stadtführer, Museen, Theater, Erlebnisparks und die Freizeitindustrie ausgelastet werden, müssen die Regionen, Städte und die einzelnen Einrichtungen Attraktivität, auf gut Deutsch Anziehungskraft, entwickeln. Was (oder wer) ihm jedoch als attraktiv erscheint, darüber entscheidet jeder Mensch selbst.
Abbildung oben: Wo könnte man sich besser als in der Geheimen Welt von Turisede, dem Freizeit- und Urlaubspark beiderseits der Lausitzer Neiße, über die Inszenierung von Erlebniswelten austauschen?

Anzeige

Fachtagung Erlebnisinszenierung liefert vielfältige Impulse

Fachtagung Erlebnisinszenierung liefert vielfältige Impulse

Im KRÖNUM: Titel der aktuellen Dinnerschau, die auch gern für Weihnachtsfeiern, Klassentreffen und Geburtstagsrunden genutzt wird, ist "Ein Gott sieht Rot!" Auf der Bühne Gerd Kempe, verdienter Schauspieler des turisedischen Volkes

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Ganz wesentlich für Anziehungskraft auf Besucher sind ständige Innovationen. Wirklich zu innovieren, ist gar nicht so einfach: Es braucht nicht nur irgendeine neue Idee, sondern die nach unterschiedlichen Kriterien richtige und die muss dann auch noch in der Praxis erfolgreich realisiert werden – erst dann kann von einer Innovation gesprochen werden.

Wer nun als Praktiker für seine Stadt oder Region oder für seinen Tierpark oder Zoo, für sein Hotel oder seine Gaststätte, seine Freizeitangebote oder sein Tourismusunternehmen Kunden gewinnen möchte, kann sich der Lösung dieser Aufgabe auf zwei Wegen nähern:

  • Sich mit den Theorien des Marketings und der Kundenpsychologie befassen und diese dann auf seine eigenes Angebot zuschneiden und umsetzen. Dieser Weg ist für Verantwortliche, die im Tagesgeschäft stehen, oft zu aufwendig und eher typisch für spezialisierte Beratungsunternehmen.

  • Der kürzere Weg zu mehr eigenem, anwendbarem Wissen ist es, aus Vorträgen konzentriert Fachwissen aufzunehmen und dieses im Gespräch mit ausgewiesenen Praxisexperten aus unterschiedlichen Branchen zu ergänzen. Eine solche Belegenheit bietet sich mit der "Fachtagung Erlebnisinzenierung" Anfang November in der Nähe von Görlitz.

Eine Tagung der besonderen Art für alle, die auf Besucher angewiesen sind

Eine besonders lebendige Wissens- und Erfahrungsaustausch-Plattform ist die "Fachtagung Erlebnisinszenierung", oft auch "Fachtagung der Querdenker" genannt, die an den beiden ersten Novembertagen 2018 nun schon in 23. Auflage in der Geheimen Welt von Turisede stattfindet. Hier treffen sich Museums- und Zoodirektoren, Marketingverantworliche, Parkbetreiber, Leute aus der Verwaltung, Parkbetreiber und Erlebnisanbieter, um in Experten-Vorträgen erfolgreiche Herangehensweisen zu erfahren und zu diskutieren.

Unter dem thematischen Bogen "Erlebniswelten für Tagträumer und Nachtwandler" darf man auch deshalb mit Wissenszuwachs rechnen, weil das Fachpublikum sich auf diesen Tagungen immer wieder als besonders fachkritisch erwiesen hat.

Prädikat: Unbedingt hingehen!
Sinnerstag/Freitag, 1. und 2. November 2018,
am ersten Tag 9 Uhr Turisedische Willkommenszeremonie, Tagungsbeginn um 10 Uhr,
Eingang Westportal, 02829 Neißeaue Ortsteil Zentendorf

Vorher Anmelden!
Bitte so schnell es geht. Fragen beantwortet gern die kundige Monique unter Tel. +49 35891 - 4 91-69 oder nach Eingang einer E-Mail an monique@kulturinsel.de.

Service des Görlitzer Anzeigers: Download!
Einladung, detailliertes Programm, Kontakt und Anmeldung (ca. 754KB)

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 24.09.2018 - 12:14Uhr | Zuletzt geändert am 24.09.2018 - 13:51Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige