"Wolfsland" braucht weitere Komparsen und Kleindarsteller

Görlitz, 26. Oktober 2017. Für den vierten Teil von "Wolfsland", der im November in Görlitz gedreht wird, werden noch neue Gesichter gesucht. Diesmal sind auch Leute mit asiatischen Gesichtszügen gefragt. Erfahrungen als Darsteller braucht man nicht unbedingt zu haben.
Abbildung: Yvonne Catterfeld und Götz Schubert im Einsatz in Görlitz, als Komparse bzw. Laiendarsteller kann man dabei sein. Das macht sich in der Kneipe richtig gut: "Im vierten Teil von Wolfsland habe ich mitgespielt, Yvonne Catterfeld und Götz Schubert übrigens auch!"

Anzeige

Agentur Halleipzig Komparsen sucht dringend Laiendarsteller

Thema: Filmstadt Görlitz

Filmstadt Görlitz

Görlitz ist Filmstadt. Neben authentischen Kulissen finden sich hier eine auf Filmproduktionen eingespielte Verwaltung und nicht zuletzt erfahrene Komparsen.

Besonders angesprochen sollte sich fühlen, wer ungefähr zwischen 20 und 70 Jahre auf dem Buckel hat, vor allem aber:

  • männliche und weibliche Personen zwischen 40 und 65 Jahren,
  • Typen, die gern zum Bowling gehen oder Billard spielen
    sowie die bereits genannten
  • asiatisch aussehenden Menschen.

Selbstverständlich können sich aber auch alle anderen Altersgruppen sehr gern anmelden.

Gedreht wird im gesamten November, die Gage liegt bei neun Euro pro Stunde.

Hier bewerben!
Bitte per E-Mail an wolfsland@agentur-halleipzig-komparsen.de und die Kontaktdaten (Wohnort und Telefon!), das Alter, die Körper- sowie Schuh- und Konfektionsgröße, die zeitliche Verfügbarkeit, eventuelle Erfahrungen und möglichst zwei oder drei aktuelle Fotos nicht vergessen.


Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos/Bildquelle: Matthias Schubert
  • Erstellt am 26.10.2017 - 14:09Uhr | Zuletzt geändert am 26.10.2017 - 14:50Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige