Kulturinsel Einsiedel startet "Bockskampf im Ehering"

Kulturinsel Einsiedel startet "Bockskampf im Ehering"Kulturinsel Einsiedel, 3. Mai 2013. Die schöne Elfe Fiona (Valentina Zick, Foto) soll an den Mann gebracht werden, doch nicht nur ihr Vater Jabumin (Benjamin Kneser), sondern auch die Schöne selbst ist wählerisch - was höchst überraschende Wendungen mit sich bringt. Mit dabei sind auch Zeremonienlakai Montin (Chantal van Tayn) und der Gote Gundiok (Nikolaus Urban). Mit dem neuen "Theater zum Essen" im KRÖNUM der Kulturinsel Einsiedel, das seit heute unter dem vielsagenden Titel "Bockskampf im Ehering" läuft, ist den Inselkulturschaffenden erneut ein Qualitätssprung gelungen.

Anzeige

Das KRÖNUM - ein Ort für viele Anlässe

Das KRÖNUM - ein Ort für viele Anlässe

Der "Bockskampf im Ehering" tobt - doch dann kommt die überraschend-verwirrende Wendung. "Das ist ja schlimmer als in Frankreich", flüstert meine Nachbarin.

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Der erste Eindruck zählt - und den vermittelte diesmal das trotz des kühlen Frühlings sehr angenehm temperiererte KRÖNUM, die alte turisedische Krönungshalle, die nun die Kulisse für das "Theater zum Essen" liefert.

Küche und Service: Besser denn je

Klar, dass Kultur und Kulinarisches eng zusammen gehören. Die in der Tat erlesenen, teils historischen, teils exotischen Speisen (bis hin zum abschließenden Riesen Eis und Früchte Teller) haben in Qualität und Arragement nochmals zugelegt, wozu auch die großenteils erneuerte Küchenmannschaft ihr Scherflein beigetragen haben dürfte.

Überhaupt: Bestellungen werden schnell erfüllt, die erste Runde kann gleich beim Eintritt aufgegeben werden. Die Bedienmädels waren auf zack, freundlich und pfiffig.

Das Theater-Spektakel

Eine junge Truppe von Schauspielern und Akrobaten - zur Hälfte weiblich - setzt das turbulente Stück mit Spielfreude um. Der Draht zum Publikum besteht immer, ohne in Mitklatsch-Mentalität zu verfallen springt der Funke über bis sich der Abend zu seinem Höhepunkt steigert: Eine Wahlfälschung (oder doch nur Irrtum?) bringt das Fass zum Überlaufen. Zum Schluss tanzt das Volk, wie könnte es besser enden.

Die hübschen Mädels und die südländisch wirkenden bzw. überaus kräftigen Herren finden in jedem Falle ihre Bewunderer oder Bewunderinnen.

Überhaupt

Oberkulturinsulaner Jürgen Bergmann hat es verstanden, ein Team treuer Spitzenleute um sich zu scharen. Regie und Musik des Spektakels, das immer wieder von den illustren Speisegängen unterbrochen wird, kommen aus eigenem Hause.

Im KRÖNUM selbst wurde verbessert und teils in neue Technik investiert. Überraschend für den Besucher ein Wasserfall mitten im Raum über den Köpfen der Gäste, der ins Theatergeschehen integriert ist.

Mit vielen kleinen, überraschenden Details und Aktionen zeigen die KRÖNUM-Macher, wie sehr ihnen die Freude ihrer Gäste am Herzen liegt. So entsteht ein Abend dichtgedrängter positiver Erlebnisse.

An wen richtet sich das "Essen zum Theater" oder "Theater zum Essen" im KRÖNUM?

Kurz gesagt, an alle, die für einen Abend in eine andere Welt eintauchen und den Alltag draußen lassen wollen. Anzutreffen waren auch heute alle Altersgruppen, von ungefähr sechs bis an die achtzig Jahre, wobei das keinerlei Beschränkung darstellt. Es bleibt jedem selbst überlassen, wie weit er sich in die Dynamik des Geschehens einbeziehen lässt, von der Rolle des genießenden Beobachters bis hin zu der des Mitspielers oder Tänzers.

Durch die Anlage des Gebäudes mit seine vielen Nischen und Sitzgruppen auf unterschiedlichen Höhenniveaus ist es hervorragend für Gruppen aller Größen (von 2 bis 199 Personen!) geeignet, die nicht einsam in einem Veranstaltungsraum sitzen wollen. Im KRÖNUM gibt es immer was zu gucken, zu erkunden und zu entdecken.

Konkret angesprochen fühlen sollten sich die Veranstalter von Familienfeieren wie Geburtstagen, Jugendweihen, Konfirmationen, Hochzeiten, von Betriebsfeiern, Auszeichnungsveranstaltungen und Seminaren in ungewöhnlicher wie auch anregender Umgebung.

Es gibt wohl nur wenige kulturelle Veranstaltungen, in denen wie im KRÖNUM das Alter der Besucher in der Tat völlig egal ist. Selbst kleinere Kinder erleben den Abend mit leuchtenden Augen, ebenso wie ihre Eltern und Großeltern.

Kartenvorverkauf fürs KRÖNUM
Auskunft über
-Veranstaltungstermine,
-Erreichbarkeit der Kultuirinsel Einsiedel mit Pkw oder öffentlichem Bus,
-zur passenden Kleidung,
-selbstverständlich auch zum Programm und
-zu allem, was die Dinnershow sonst noch ausmacht,
gibt es u.a. beim

Görlitzer Anzeiger
Tel. 03581 7049888
Fax 032 228283426
E-Mail redaktion@goerlizer-anzeiger.de
Ihre Karten erhalten Sie per Post, per E-Mail oder persönlich ausgehändigt.

Eintrittspreise:
- Erwachsene: 56,- Euro
- Kinder bis 14 Jahre: 7,- Euro

Im Eintrittspreis enthalten ist die "Dinnershow der neuen Generation" als Erlebnisgastronomie der Extraklasse (das "Theater zum Essen") sowie ein detailverliebtes Rahmenprogramm mit kulinarisch-köstlichem Menü, nicht enthalten sind Getränke.

Termine:
Einlass ist jeweils 18.00 Uhr, Beginn ist um 18:30 Uhr.

immer
- freitags und sonnabends,
- außer 17.+24. Mai 2013 sowie 07.+14.+21. Juni 2013

zusätzlich
- am Pfingstsonntag, dem 19. Mai 2013,
- am Tag der Deutschen Einheit, dem 03. Oktober 2013 und
- am 17. Oktober 2013

Sächsische Sommerferien (15. Juli bis 23. August 2013)
- täglich außer sonntags und montags

Sächsiche Weihnachtsfeiern (6. bis 21. Dezember2013)
- immer freitags und sonnabends

Aufpassen!
Am Folklorumswochenende findet keine Krönumsveranstaltung statt!

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: BeierMedia.de
  • Erstellt am 03.05.2013 - 23:29Uhr | Zuletzt geändert am 04.05.2013 - 09:52Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige