Zodel behält Schule

Neißeaue OT Zodel | Görlitz, 27. März 2013. Aufregung umsonst: Medien hatten nach Darstellung der Stadtverwaltung Görlitz aus deren gedanklichen Planspielen abgeleitet, dass der Schulstandort Zodel in Gefahr sei. Der Görlitzer Bürgermeister Dr. Michael Wieler stellte am 25. März 2013 klar, dass die Zweckvereinbarung über die Schulträgerschaft der Stadt Görlitz im Gebiet der Gemeinde Neißeaue bestehen bleibe.

Anzeige

Wettbewerbsfähiger Schulstandort

Vorgestern hatten der Gemeinderat der Gemeinde Neißeaue und Dr. Wieler miteinander über die Zweckvereinbarung gesprochen.

Einig war man sich über eine Anpassung der im Vertrag vereinbarten Kostenregelungen. Dazu sollen in Bälde gemeinsame Gespräche mit der Rechtsaufsicht geführt werden.

Schulstandort Zodel entwickelt sich positiv

Ewald Ernst, Bürgermeister von Neißeaue, bestätigte die positive Entwicklung der Schule mit integriertem Hort. Die Gemeinde Neißeaue habe erheblich in den Standort investiert. Der sei voll wettbewerbsfähig. Ernst hofft, dass die Bildungsagentur in Bautzen nun, wie angekündigt, die Stelle des Schulleiters/der Schulleiterin endgültig besetzt.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 27.03.2013 - 13:23Uhr | Zuletzt geändert am 27.03.2013 - 13:28Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige