Walpurgis- und Hexenfeuer in ganz Markersdorf

Markersdorf. Eine lange Tradition haben in Markersdorf - unmittelbar westlich von Görlitz an der B6 gelegen - und den einzelnen Ortsteilen der Großgemeinde die Walpurgisfeuer und die Maifeierlichkeiten. Hier eine Zusammenfassung der Ankündigungen für das Jahr 2008 aus der Aprilausgabe der Gemeindezeitung "Der Schöpsbote".

Anzeige

Feuer in allen Ortsteilen - Jauernicker Heiratsmarkt

Deutsch Paulsdorf

Zum traditionellen Maibaumsetzen in Deutsch Paulsdorf am 30. April mit anschließendem Walpurgisfeuer lädt die Freiwillige Feuerwehr ein. Der Maibaum wird um 19 Uhr hinter dem Schlosspark aufgestellt.
Für das leibliche Wohl und gute Sitzplätze im oder am Zelt ist gesorgt.
Zur geselligen Runde ist auch am 1. Mai jeder im Festzelt willkommen!


Friedersdorf


Auch dieses Jahr findet in Friedersdorf das Walpurgisfeuer statt. Leider wird dem Ortsunkundigen und dem Markersdorfer Neubürger nicht verraten, wo. Also nach der "bekannten Stelle der letzten Jahre" fragen oder Ausschau halten, wo die Flammen züngeln.
Die Reisigannahme zum Walpurgisfeuer findet am 26. April in der Zeit von 9 bis 13 Uhr statt.


Gersdorf


In Gersdorf wird das Reisig am 29. und am 30. April je vom 10 bis 17 Uhr entgegengenommen. Wurzelstöcke und Unrat werden die Kameraden der Ortsfeuerwehr allerdings zurückweisen.

Richtig los geht es dann am 30. April um 18 Uhr mit dem Aufstellen des Maibaums auf dem Sportplatz.
Ab 19:15 Uhr erschallt Blasmusik aus dem Lautsprecher am Schloss.
Um 19:30 Uhr startet der Lampion- und Fackelumzug mit musikalischer Umrahmung zum Sportplatz, wo das Walpurgisfeuer entzündet wird.
Um 20:15 Uhr beginnt Heiko Wolff in seiner Diskothek die Platten aufzulegen. Das Zelt ist beheizt. Es gibt wieder Knüppelkuchen, für Speisen und Getränke in ausreichender Menge ist gesorgt.
Es laden gemeinsam ein der SV Grün-Weiß Gersdorf e.V., die Ortsfeuerwehr Gersdorf und der Ortschaftsrat.


Holtendorf

In Holtendorf geht es den Hexen an den Kragen - Hexenbrennen ist angesagt!
Die Flammen lodern am 30. April ab 28:30 Uhr am Dorfteich.
Reisig wird nach vorheriger Absprache angenommen - am besten im Jugendclub "Am Teich" nachfragen, ist zu vermuten.


Jauernick-Buschbach

Traditionell findet am 1. Mai der beliebte Heiratsmarkt auf dem Festplatz am Fuße des "Schwarzen Berges" statt. Die Kameraden der FFw Jauernick-Buschbach und viele fleißige Helfer des Dorfes gestalten das Fest wieder mit viel Elan und Engagement.

Was erwartet die regelmäßig große Besucherschar, die erfahrungsgemäß zu Fuß und mit Leiterwagen, mit birkengeschmückten Fahrrädern, Traktoren und Pferdegespannen oder mit dem Auto zum Fest kommt?
- eine geschmückte Festwiese mit Bierzelt und Tanzbühne
- Kinderkarussell, Losbude, Preiskegeln, Bierkrugschieben, Luftgewehrschießen
- Leistungsmelken mit unserer Kuh Lolli und dem staatl. geprüften Milchkontrolleur DJ Basti
- Imbissstände aller Art, Gulaschkanone
- leckeres Fassbier an jeder Ecke
- Heiraten für einen Tag auf der Heiratsbühne
- ausreichend Parkplätze am Schwarzen Berg

Ablauf am Donnerstag, dem 1. Mai:
- 10:00 Uhr Festbeginn mit "Ronny´s Oldieexpress"
- 12:00 Uhr Die Hochzeitsbitter suchen wieder heiratslustige Paare zur Vermählung auf Probe für einen Tag
- 16:00 Uhr Musikwechsel - es spielt im Festzelt der "Veranstaltungsservice Heiko Wolff" aus Jauernick-Buschbach
- 23:00 Uhr Festende

Am Freitag, 2. Mai, geht das Programm wie folgt weiter:
- 15:00 Uhr Seniorennachmittag im Festzelt
- 19:30 Uhr Tanzabend für Jung und Alt im Festzelt bis Mitternacht mit der Diskothek "Soundparadies", Schöpstal

Der Eintritt ist frei.

Die Freiwillige Feuerwehr Jauernick-Buschbach als Veranstalter lädt zum diesjährigen Heiratsmarkt recht herzlich ein. Sie wünscht allen kleinen und großen, jungen und alten Besuchern viel Freude und einen erlebnisreichen Tag.

Alle ortskundigen Kraftfahrer werden gebeten, über die Straße aus Richtung Friedersdorf anzureisen, um dort die ausgeschilderten Parkplätze nutzen zu können.

Von Görlitz-Biesnitz wird wieder eine Pendellinie mit dem "Landskron-Express" zum Heiratsmarkt eingerichtet.


Pfaffendorf

Alle großen und kleinen Einwohner von Pfaffendorf sind herzlich eingeladen zum
Lampionumzug am 30. April. Start ist 20 Uhr am Feuerwehrhaus, Ziel ist das
Hexenfeuer auf dem Sportplatz.
Für Knüppelkuchen für unsere Kleinen und für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Die Reisigannahme erfolgt ab Samstag, dem 26. April. Den Hut aufgesetzt für den Abend haben sich der Ortschaftsrat und die Feuerwehr.


Markersdorf

Das Walpurgisfeuer brennt am 30. April am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Markersdorf.
Der Lampionumzug für die Kinder beginnt um 19 Uhr an der Schule in Markersdorf.
Am Gerätehaus Markersdorf erwartet die Gäste das Maibaumsetzen und das Feuer. Es gibt Knüppelkuchen sowie Speisen und Getränke.
Die Reisigannahme erfolgt am 30. April ab 10 Uhr am Gerätehaus.


Mehr über Markersdorf:
http://www.markersdorf.de

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: /red | Foto: /BeierMedia.de
  • Erstellt am 16.04.2008 - 19:59Uhr | Zuletzt geändert am 16.04.2008 - 20:41Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige