Landhausmöbel wieder stark im Kommen

Landhausmöbel wieder stark im KommenGörlitz, 4. November 2021. Die Görlitzer haben es gut: Wohl kaum eine andere Stadt bietet eine solche Auswahl an hochwertigem und bezahlbarem Wohnraum. Wer mit einem Leben abseits der Ballungsräume, dafür in einer spannenden deutsch-polnischen Europastadt klarkommt, ist hier richtig. Zum Umzug an die Lausitzer Neiße gehört es, die Wohnung zu möblieren – an das hat viel mit Psychologie zu tun. Der Görlitzer Anzeiger erklärt, worum es geht – natürlich auch für alle, die ihre Zimmer umgestalten wollen.

Abb.: Landhausstil ist weniger eine Frage des Hauses, sondern seine Wohnung mit Gegenständen aus natürlichen Materialien und in einem gemütlichen Stil einzurichten

Foto Maciej, Pixabay License

Anzeige

Gemütlich, idyllisch und naturverbunden

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Die Einrichtung der eigenen vier Wände sagt nicht nur einiges über den oder die Bewohner aus, sondern verleiht den darin lebenden Menschen unterbewusst ein spezielles Gefühl. Individuelle Vorlieben für bestimmte Materialien, Formen und Farben werden ganz grundlegend von psycho-genetischen Faktoren beeinflusst. So, wie sich Menschen in gleichartigen Situationen unterschiedlich verhalten, richten sie sich auch unterschiedlich ein.

Für manche stehen dabei sehr praktische Aspekte im Vordergrund: Nichts soll herumstehen – nüchtern und klar, immer clean und mit viel Glas und Edelstahl entsteht ein ruhiges und kühles Gefühl, wie es für eher unaufgeregte und rationale Menschen angenehm ist. Der Landhausstil hingegen kommt mit Massivholzmöbeln naturverbunden, heimelig und gleichzeitig stilvoll daher, sprich: mit ganz vielen Facetten. Mit clever gewählten Möbeln braucht es oft keine vollständige Neumöblierung, denn die Wohnräume können flexibel eingerichtet werden und mit einzelnen Eyecatchern von einem ganz anderen Wohnstil erzählen.

Wie Landhausmöbel den Wohnstil kennzeichnen

Eine antike Einrichtung, der Retro-Stil oder ein minimalistischer Wohnstil – die Möglichkeiten bezüglich der Einrichtung sind so vielfältig wie die Menschen, die darin leben. Den Landhausstil kennen viele Menschen, die schon einmal ihren Urlaub in naturverbunden eingerichteten Ferienhäusern verbracht haben. Von der Südküste Spaniens bis hoch nach Skandinavien variiert der rustikale und naturnahe Wohnstil regional, besitzt aber immer wieder bestimmte Elemente.

Die neue Lust auf Landleben mit dem Traum von einem idyllischen Haus mit größerem Grundstück oder einem Bauernhof ergreift immer mehr Menschen, nicht zuletzt zeugt die große Nachfrage im Görlitzer Umland davon. Wer jedoch nicht direkt die Wohnung in der Großstadt gegen ein Gehöft oder eine romantische Kate auf dem Land eintauschen kann, dem erlaubt der Landhausstil zumindest in den eigenen vier Wänden ländliche Auszeiten.

Die Natur, ein Tag im Garten oder Ausflüge in die Wälder werden von immer mehr gehetzten Großstädtern als Ort der Ruhe und Entspannung entdeckt. Genau dieses ruhige, entspannte und nachhaltige Lebensgefühl transportiert der Landhausstil aber auch in Wohnungen und Häuser. Folgende Details kennzeichnen diesen gemütlichen Stil:


    • Holz als natürliches Material
    • robuste Konstruktion der Möbel, wenig Schnörkel
    • dezent shabby oder antik
    • einfach und funktional
    • gedeckte Farben und Naturtöne
    • Vertäfelungen und Holzböden
    • Fliesen, Backstein oder unverputzte Wände

Der Landhausstil besitzt immer einen femininen Touch, bei dem die sauberen Räume nach Blumen und Kuchen duften. Ob gleich eine ganze Landhausküche oder dekorative Landhausmöbel wie die aus dem Wohnpalast können in jedem Raum Akzente setzen und den romantischen Traum vom Landleben erzählen.

Unterschiedliche Räume mit Landhausmöbeln verschönern

Küche und Bad im Landhausstil zu gestalten, erfordert in den meisten Fällen nicht eben günstige Umbauten oder eine Kernsanierung. Einfacher ist es, das Schlaf- oder Wohnzimmer mit einzelnen Möbelstücken und der passenden Deko in einen romantischen Wohntraum zu verwandeln.

Ein Bett mit Holzgestell und dicken Decken sowie Kissen voller Daunen, bezogen mit einer rot oder blau karierten Decke erinnern sofort ans Landhaus. Passend dazu dürfen Plissees durch echte Vorhänge in passenden Farben ersetzt werden. Kleine Nachtschränkchen aus Holz oder ein einfacher Hocker rahmen das Bett wunderbar als Landhaus-Eyecatcher ein. Den Abschluss der Landhaus-Schlafzimmergestaltung bildet dann ein rustikaler Kleiderschrank im gleichen Holz. Ohne Spiegel und glänzende Gleittüren, sondern mit klassischen Schubladen, Standfüßen und Schranktüren wartet man beim Öffnen fast schon auf ein leises Knarzen.

Doch auch Wohnzimmer, Kinderzimmer oder Flure können besonders durch Schränke, Vitrinen, Buffets und Sideboards sehr schnell in den Landhausstil verwandelt werden. Wer sich nicht auf natürliches Echtholz in variantenreichen Farbtönen einlassen will, kann für den Landhausstil gezielt auf Farbe setzen. Stets gedeckt – also nicht hochglänzend – können Schränke auch Grün, Hellblau oder Rosa sein, wobei Weiß als Alternative dominiert.

Weiße Schränke und Aufbewahrungsmöbel haben beim Einrichten den Vorteil, dass Deko-Elemente hier wunderbar wirken. Vasen mit Naturblumen, Zweige und Sträucher in Bodenvasen oder saisonale Elemente erzählen hier von der Naturverbundenheit. Kürbisse im Herbst, Nüsse im Winter oder Früchte im Sommer lassen sich in einfachen Schalen perfekt in Szene setzen.

Möbel im Landhausstil besitzen das gewisse Etwas

Einfach nur einen rustikalen Wohnzimmerschrank im Landhausstil aufzustellen, wird ohne passende Accessoires nicht stimmig wirken. Vorhänge und Stores an den Fenstern in romantisch verschnörkelten Mustern oder mit einfachen Karomustern sind eine günstige Möglichkeit, den Stil aufzugreifen. Wer einzelne Teppiche durch Felle, ob nun natürliche oder aus Kunstfasern, ersetzt, holt den Look der Möbel auf dem Boden wieder ab.

Die Wände können einfach nur verputzt und ganz ohne Tapete den bäuerlichen Stil erzählen. Mit dem sogenannten Pinselputz erhalten die Wände Struktur, falls nicht durch raffinierte Tapeten der Look von Natur- oder Backsteinen kreiert werden soll. Mit geringem Aufwand können Strohkörbe mit Brennholz, Wildblumensträuße oder natürliche Deko-Elemente wie etwa Wurzeln oder schöne Steine im Raum verteilt werden, um den Landhausstil perfekt zu machen.

Neben der reinen Einrichtung sorgen weitere Faktoren wie Düfte, Sauberkeit und Ordnung dafür, dass sich Menschen in den eigenen vier Wänden einfach rundum wohlfühlen. Wer sich ein paar Gedanken rund um sein individuelles Wohnen macht und einige wenige Punkte beachtet, kann die Lebensqualität in der eigenen Wohnung nachhaltig verbessern.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto Maciej / maciej_05, Pixabay License
  • Erstellt am 04.11.2021 - 10:36Uhr | Zuletzt geändert am 04.11.2021 - 12:11Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige