Fotofestival "Schauplätze" in Görlitz

Fotofestival "Schauplätze" in GörlitzGörlitz, 19. September 2020. Das Görlitzer Fotofestival "Schauplätze" findet in diesem Jahr zum sechsten Mal statt. Es wird gemeinsam vom Museum der Fotografie Görlitz, vom Görlitzer Fototreff und vom Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec organisiert.

Wasserinstallation an der Altstadtbrücke Görlitz

Archivbild: ©2015 Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Mitmachen beim "Bilderfluten"

Thema: Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Ausstellungen in Görlitz und Umgebung

Görlitz verfügt nicht nur über fast 4.000 Baudenkmale, sondern ist eine Stadt der Museen und Ausstellungen. Hier befinden sich beispielsweise das Kulturhistorische Museum, das Schlesische Museum zu Görlitz, das Museum der Fotografie und das Senckenberg Museum für Naturkunde, im polnischen Teil der Europastadt das Lausitz-Museum. Darüber hinaus gibt es häufig Sonderausstellungen an anderen Orten, auch im Umland der Stadt.

Das Görlitzer Fotofestival vom 10. September bis zum 1. November 2020 vereint Fotoausstellungen, die in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec sowie im Internet gezeigt werden. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm.

Die abgelichteten "Schauplätze" sind real oder erdacht, historisch oder aktuell. Die Werkschau von Fotokünstlern soll sich mit regionaler Verankerung und Nachwuchsförderung verbinden.

Im Jahr 2020 liegt der Schwerpunkt der Ausstellung auf "Kultiviert!"

Teilnahme bis zum 27. September 2020 möglich
Wer mit eigenen Fotos zum Thema "Kultiviert!“ am Fotofestival teilnehmen möchte, kann bis zum 27. September bis zu drei Fotos hochladen. Diese werden zur "Nacht der Fotografie“ am 30.Oktober 2020 beim "Bilderfluten" gezeigt.
Hochgeladen werden die Fotos auf https://fotofestival-goerlitz.eu/bilderfluten, dort gibt es auch alle Informationen zum Projekt.

Publikumsliebling werden!
Besucher bei der "Nacht der Fotografie“ wählen aus allen gezeigten Fotos ihren Publikumsliebling, diese Aufnahmen werden an der Görlitzer Altstadtbrücke im Großformat über die Lausitzer Neiße zu sehen sein.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 19.09.2020 - 05:04Uhr | Zuletzt geändert am 19.09.2020 - 05:42Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige