Heute ist UNESCO-Welterbetag

Heute ist UNESCO-WelterbetagGörlitz, 7. Juni 2020. Zwei Welterbestätten gibt es in Sachsen, den Muskauer Park / Park Mużakowski und die Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří. Beide beteiligen sich am heutigen UNESCO-Welterbetag – und zwar digital. Dabei hat das Erzgebirge die Nase vorn, wie den Worten von Barbara Klepsch, Staatsministerin für Kultur und Tourismus, zu entnehmen ist.

Blickfang: Das wieder aufgebaute neue Schloss im Muskauer Park

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Sächsisches Welterbe digital entdecken

Sächsisches Welterbe digital entdecken

Der Erzgebirger ist Welterbe und weiß, wo er hingehört: In die Freie Republik Schwarzenberg! Selbst führende Repräsentanten des sächsischen Staates haben sich einen Pass der Freien Republik Schwarzenberg gesichert – man weiß ja nie, wie es kommt. Verbürgt ist, dass dieser Pass seinen Inhabern bereits diverse Grenzübertritte ermöglichte

Foto: © BeierMedia.de

"Im Freistaat Sachsen haben wir zwei UNESCO-Welterbestätten, welche deutlich über die Grenzen des Freistaates hinaus strahlen. Ich freue mich, dass besonders die Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří mit ihren unterschiedlichen Stätten ein so tolles digitales Angebot mit zahlreichen Videos auf die Beine gestellt hat. Das macht Lust darauf, die Welterbestätten zu besuchen. Gerade für die Entwicklung von Kultur und Tourismus sind unsere beiden sächsischen UNESCO-Welterbestätten wichtige Anziehungspunkte“, betonte Klepsch.

Vor dem Hintergrund, dass wegen der aktuellen Corona-Antiepidemiemaßnahmen viele Welterbestätten nicht oder nur schwierig zugänglich sind, haben die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland eine neue Webseite geschaffen, auf der die Besucher die Welterbestätten digital erkunden können: Welterbe digital entdecken!

Insgesamt gibt es in Deutschland 46 Welterbestätten, weltweit sind es mehr als 1.000.

Mehr:



Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 07.06.2020 - 08:01Uhr | Zuletzt geändert am 07.06.2020 - 08:34Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige