ViaThea Straßentheaterfestival in den Startlöchern

ViaThea Straßentheaterfestival in den StartlöchernGörlitz, 26. Juni 2019. In der Europastadt Görlitz/Zgorzelec lockt vom 4. bis zum 6. Juli 2019 das internationale Straßentheaterfestival ViaThea. Dann verwandeln sich Parks, Straßen und Plätze – nun schon zum 25. Mal – in eine ganz eigene Welt.
Abbildungen: Archivbilder

BEST OF BEST – 25 Jahre ViaThea

BEST OF BEST – 25 Jahre ViaThea

Thema: ViaThea

ViaThea

Das ViaThea ist ein internationales Straßentheaterfestival in Görlitz, das jährlich viele Künstler und Besucher anlockt.

Unter dem Titel des Jahres 2019 "BEST OF BEST – 25 Jahre ViaThea" kommen zum 25. Jubiläum so viele Gruppen wie noch nie an die Lausitzer Neiße: Insgesamt 22 Straßentheatergruppen mit 104 Künstlern präsentieren bei über 150 Auftritten die neusten Trends von Kunst im öffentlichen Raum und stellen unter Beweis, wie vielseitig und zauberhaft das Straßentheater ist. Neben Künstlern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Gruppen aus Großbritannien, Irland, Niederlande, Belgien, Portugal, Griechenland, Spanien und USA anreisen. Mit fabei sind Licht & Linse, Swoolish Garage, Bash Street Theatre Company, Alex Jacobowitz, Blaumeier Atelier, Die Pyromantiker, Distracted, Elisa Salamanca, Harold, Hirondelles, Kaspar & Gaya, Les Contes d'Asphaldt, Live on Street, Visual Sound Art, Roy und Martien Groeneveld, Minimalcircus, Omnivolant, Sheyne Khaloymes, Slagmann & Molenaar, Teatro Só, Grotest Maru, Theater Irrwisch und das Theater Pikante.

Geburtstagkinder aufgepasst

Zum 25. Jubiläum des traßentheaterfestivals ist noch eine ganz besondere Idee für das ViaThea entstanden: Der 6. Juli war im Jahr 1995 der Eröffnungstag der allerersten Auflage des Festivals – wer an diesem Tag in Görlitz geboren ist, kann sich beim ViaThea-Team melden und gemeinsam Geburtstag feiern, denn alle Geburtstagskinder erwartet eine spannende Geburtstagsüberraschung. Kontakt: viathea@g-h-t.de oder an Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau, ViaThea, Christiane Hoffmann, Demianiplatz 2, 02826 Görlitz.

Drei Tage auf der Straße

    • Am Donnerstag, dem 4. Juli 2019, wird das Festival um 17 Uhr mit dem traditionellen Kulturpicknick im Görlitzer Stadtpark eröffnet. Gruppen wie Hirondelles, Theater Pikante, Kaspar und Gaya oder Theater Irrwisch stimmen dort das Publikum mit ihren Inszenierungen auf das Festivalwochenende ein.

    • Am Freitag wird zum feierlichen Sponsorenempfang auf der Görlitzer Rathaustreppe der Publikumspreis 2018 an die portugiesische Theatergruppe Teatro Só verliehen. Auch in diesem Jahr ist sie mit dem Stelzentheater "Sorriso", das im Vorjahr von den Zuschauern des Festivals zum Publikumsliebling gekürt wurde, dabei.

    • Sowohl am Freitag als auch am Sonnabend lassen die Künstler die Zuschauer in der Görlitzer Alt -und Innenstadt in eine andere Welt eintauchen.

Um einen Überblick über das Programm zu erhalten, kann das Programmheft an einer der 40 Vorverkaufsstellen in Görlitz und im Umland gekauft werden, während des Festivals am Donnerstag im Stadtpark sowie am Freitag und am Sonnabend an den InfoPoints auf dem Marienplatz und dem Obermarkt. Auf der Website des ViaTheas kann das Heft bestellt werden.

Behind the scenes

Während vor den Kulissen nehr als hundert Künstler das Publikum begeistern, sind dahinter über 70 Gruppenbetreuer, Helfer, Mitarbeiter des Betriebshofes, Theatertechniker, Azubis und Praktikanten des Theaters und der Stadt Görlitz sowie viele Partner wie beispielsweise Feuerwehr, Security, DRK und Stadtverwaltung im Einsatz, um Strom, Technik, Sauberkeit, kurzum ein reibungsloses und sicheres Festivalerlebnis zu garantieren.

Ordentlich feiern im Theater

Im Gerhart-Hauptmann-Theater ist am 6. Juli 2019 ab 21 Uhr ein ganz besonderes Programm im Rahmen des ViaThea zu erleben: Die Neue Lausitzer Philharmonie hat sich mit Sjoerd van der Sanden, der als Schlagzeuger und mit seinen Techno Live-Sets internationale Aufmerksamkeit erlangte, und mit Volodymyr Antoniv, der als Klarinettist, Komponist und Musikproduzent arbeitet, zusammengetan. Gemeinsam mit der Neuen Lausitzer Philharmonie lassen die beiden Elektromusiker die Landschaften und Tänze der Karpaten erklingen sowie orchestralen Foxtrott tanzen. Nach dem Konzert legen die beiden DJs auf der ViaThea Aftershow-Party auf und es darf im Gerhart-Hauptmann-Theater ordentlich gefeiert werden.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Jörg Landsberg
  • Zuletzt geändert am 26.06.2019 - 06:37 Uhr
  • drucken Seite drucken