Görlitzer Straßentheater-Senf

Görlitzer Straßentheater-SenfGörlitz, 21. Februar 2018. Fast will es scheinen, Kultur ohne Geldsorgen sei gar keine richtige Kultur. Jedenfalls muss sich das stets üppige Internationale Straßentheaterfestival ViaThea Görlitz/Zgorzelec immer wieder neu überlegen, wie es das nötige Geld – aktuell für seine 24. Auflage – auftreibt. Neuste Idee kreativer Geldquellenerschließung ist ein seit heute erhältlicher Senf, der eher an ein Suppengewürz oder einen Tabakzusatz denken lässt: die "Bunte ViaThea Kräutermischung".
Abbildung: Nein, nicht die Kräutersenf-Vertreterin, sondern ein Auftritt zum ViaThea des Jahres 2016 auf dem Marienplatz

ViaThea ist auf den Senf gekommen

ViaThea ist auf den Senf gekommen

Zum ViaThea: Viel Volk, viel Senf – die Rechnung sollte aufgehen! Allerdings erleichtert es die Finanzplanung, den Senf vorab zu kaufen.

Thema: ViaThea

ViaThea

Das ViaThea ist ein internationales Straßentheaterfestival in Görlitz, das jährlich viele Künstler und Besucher anlockt.

Doch entstanden ist der Name ganz anders: Im selbstlosen Selbstversuch hatten das ViaThea-Projektteam um Projektleiterin Christiane Hoffmann und die Geschäftsführerin des Görlitzer Senfladens ihre Geschmacksnerven samst nachfolgendem Verdauungstrakt mehreren Senfsorten ausgesetzt. Die später "Bunte ViaThea Kräutermischung" titulierte Sorte wurde schließlich einmütig auserkoren.

"Auch das Festival ist eine bunte Mischung aus internationalen Künstlern", sinniert Hoffmann, stoppt aber weitere Überlegungen in diese Richtung. Die Straßentheaterkünstler dürfen deshalb erleichtert sein, dem Risiko, nach ihren Auftritten im Senftopf zu landen, zu entgehen.

Kaufen!
Die limitierte Auflage des Straßentheaterkräutersenfs kostet jeweils 4,50 Euro, zu erwerben im Görlitzer Senfladen und an der Theaterkasse des Gerhart-Hauptmann-Theaters auf dem Demianiplatz.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 21.02.2018 - 08:06 Uhr
  • drucken Seite drucken