Die Brieftaube der Kulturinsel Einsiedel

Kulturinsel Einsiedel, 16. September 2016. Auf der Kulturinsel Einsiedel lebt ein Brieftäubchen, das es in sich hat (nicht zu verwechseln mit dem etwas vorlauten Kakadu Coco). Nein, diese Brieftaube trägt ab und an einen "Lachmehl" genannten Newsletter per - wie der Name schon sagt - E-Mail hinaus in die weite weite Welt. Wer gerne lacht oder sonst nichts zu lachen hat, sollte sich diese frohen Botschaften abonnieren, kostenlos, versteht sich. Inklusive ist immer ein brandaktuelles Video.

Anzeige

Video-Bettszene mit Jürgen Bergmann

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Der Newsletter der Kulturinsel Einsiedel beginnt stets mit einem Statement des Gründers und Spiritus Rectors Jürgen Bergmann. Das verspricht Informationen aus erster Hand! Nach einem mehr oder weniger aufregenden Inhaltsteil folgen dann noch ein paar Witze.

Das alles wäre ja noch im Bereich des Normalen, den jedoch mögen die durchgeknallt-kreativen Kulturinsulaner überhaupt nicht, weshalb es regelmäßig eine verrückte Zugabe gibt: Ein Video mit dem Inselkönig in der Hauptrolle!

Diese Videos sind mittlerweile Kult, so auch das erst unlängst im August veröffentlichte turisedischer Filmkunstwerk "Wir schaffen das!".

Das Gespenst von Canterville kondoliert

Das Video für die nächste Newsletter-Ausgabe ist dem Görlitzer Anzeiger vorab zugespielt worden. Es ist der vielleicht brisanteste dieser Kurzfilme, enthält er doch erstmals eine Bettszene mit Jürgen Bergmann (siehe unten) persönlich! Bei einer ersten Sichtung sprangen junge Mädchern kreischend auf wie sonst nur bei Justin Bieber!

Die Handlung des neuen Kurzfilms ist inspiriert vom HÖLLOWUM, dem Fest, zu dem die Inselgeister am 15. September 2016 ihre Besucher bespuken. Erzählt wird vom Traum, selbst einmal ein fürchterliches Gepenst zu sein, doch die kindlichen Gemüter der Kulturinselmitarbeiterinnen und -mitarbeiter können den Schrecken einfach nicht ernst nehmen... Schon hat Sir Simon, das Gespenst von Canterville, sein Mitgefühl ausgedrückt: "Es gibt keinen Respekt mehr vor den Gespenstern dieser Welt. Alle Hoffnung liegt bei den Kindern."

Fakt ist: In der grüngeringelten turisedischen Abenteuerfreizeitwelt des Erlebnisparks Kulturinsel Einsiedel ist für alle Generationen gut feiern und lustig sein! Und Auf- wie auch Anregendes entdecken kann man hier immer!

Die nächsten Veranstaltungen auf der Kulturinsel Einsiedel:

  • EINHEITSFEIEREI am Montag, 3. Oktober 2016
    Bei diesem Familienprogramm wächst zusammen, was zusammengehört: Funke und Flamme!
  • HÖLLOWUM am Sonnabend, 15. Oktober 2016
    Das Fest der Dämonenfratze mit fast vergessenen Ritualen und Spielereien - mit dem turisedischen Volkshelden Dottore Martinum und den Inselgeistern!

Tipp für Freizeitparkbetreiber, Zoodirektoren, Erlebnismacher, Architekten, Amtsleiter, Programmverantwortliche, Künstler und Spielträumer:
Fachtagung "Erlebnisinszenierung" am 3. und 4. November 2016.

Den Newsletter der Kulturinsel Einsiedel selber erhalten!
Um den Newsletter bis auf Widerruf zu erhalten, reicht eine kurze E-Mail an brieftaube@kulturinsel.de.

Teilen Teilen
Video Video
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 16.09.2016 - 09:06Uhr | Zuletzt geändert am 16.09.2016 - 10:30Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige