Demianiplatz bleibt

Demianiplatz bleibtGörlitz, 3. Juni 2008. Der an die Stadtverwaltung Görlitz herangetragene Vorschlag, einen Teil des Demianiplatzes nach dem Kabarettisten Werner Finck umzubenennen, fand in der politischen Diskussion keine Zustimmung.

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Namensvorschläge für Stadtanbindung gesucht

Die Entscheidung wurde zum einen mit der Vermeidung einer weiteren Zerstücklung des Demianiplatzes und zum anderen mit unverhältnismäßigen Kosten, die für Anwohner und Gewerbetreibende durch eine Umbenennung entstehen würden, begründet.

Für die im Bau befindliche Stadtanbindung Görlitz-Rauschwalde wird hingegen noch ein neuer Straßenname gesucht.

Anregungen hierfür können dem Stadtplanungs- und Bauordnungsamt unter Tel. 03581 - 67-2145 bis zum 9. Juni 2008 mitgeteilt werden.


Kommentar

Eine gute Entscheidung, den angestammten Namen "Demianiplatz" für das gesamte Areal zu belassen. In Zeiten der Veränderung freut man sich über jede Konstante. Was keine Entscheidung gegen Werner Finck ist, wohlgemerkt.

Für die Stadtanbindung in Rauschwalde wäre mein Vorschlag "Chaussee der Enthusiasten".

Allerdings ist mit soviel Enthusiasmus im Städtchen wohl eher nicht zu rechnen,

befürchtet Ihr Fritz R. Stänker

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 03.06.2008 - 10:30Uhr | Zuletzt geändert am 25.08.2021 - 11:28Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige