Hinterm Horizont gehts weiter

 Hinterm Horizont gehts weiterGörlitz, 3. August 2022. Von Thomas Beier. Hinterm Horizont gehts weiter: Wer muss jetzt nicht an Udo Lindenbergs Ohrwurm denken? Was nur wenige wissen: "ein Paar wie Blitz und Donner", das sind Udo Lindenberg und Gabi Blitz, die 1986 mit 33 Jahren an einer Tabletten-Alkohol-Vergiftung verstorbene Hamburger Aktionskünstlerin.

Abb.: Mit dem Wohnmobil einfach losfahren und sich darauf einlassen, was immer auch passiert

Foto: Siggy Nowak, Pixabay License

Anzeige

Unterwegs sein mit der Neugier auf das Ungewisse

Dass es hinterm Horizont weitergeht, ist ein schönes Gleichnis für die Gewissheiten und die Ungewissheiten des Lebens. Selbst in den schlimmsten Krisen kann man sich darauf verlassen: Am nächsten Morgen geht die Sonne wieder auf, auch wenn – und das ist die Ungewissheit – die Welt vielleicht ganz anders aussieht. Aber es geht weiter.

Es ist paradox, die Menschen suchen nach Gewissheiten für die Zukunft und doch sind es gerade die Ungewissheiten, die das Leben spannend und reich machen. Doch zu wissen, was kommt, das beruhigt – und selbst die Gewissheit einer schlechten Entwicklung ist meist angenehmer als die Ungewissheit darüber.

Der Preis der Freiheit entspricht dem eines Wohnmobils

Sich auf Ungewissheiten einzulassen, kann man lernen: Es ist wie der Sprung ins kalte Wasser, der zunächst Überwindung kostet, dann binnen Sekunden aber für ein angenehmes Gefühl sorgt. Diese Erfahrung lässt sich auf Unwägbarkeiten übertragen und mit der Zahl der positiven Erfahrungen intensiviert sich der Lerneffekt.

Gelernt zu haben, sich auf Unsicherheiten einzulassen, das hilft in vielen Lebenssituationen, in denen andere zurückschrecken, weil ja “nichts geklärt” ist oder “keine Perspektive” besteht. Eine typische Situation ist der Start einer beruflichen Selbständigkeit, bei dem man den Unsicherheiten durch Erfahrungsaustausch begegnen kann. Oder der Gegenentwurf zu einem Pauschalurlaub: In einem alten Wohnmobil in Marokko, einfach drauflos. Wer diese Erfahrung gemacht hat, möchte nicht darauf verzichten.

Überhaupt bieten Reisen ganz wunderbare Gelegenheiten, sich auf Ungewohntes und Überraschendes einzulassen. Wer etwa einen umgebauten Transporter als Wohnmobil nutzt, fällt nicht auf und ist oft näher am Geschehen. Was braucht man mehr als Matratze, Schlafsack, Wasserkanister und ein paar Kisten für Klamotten und Krimskram?

Die Ausstattungsfrage

Andererseits bietet ein "echtes Wohnmobil" einen gewissen Komfort, den man im Laufe der Jahre schätzen lernt. Küche, Fernsehen, Toilette und Dusche sind an Bord – und los geht es! Ohne Zweifel steht ein Wohnmobil für ein gewisses Lebensgefühl von Ungebundensein und Freiheit, die jährlich neuen Rekord-Zulassungszahlen bestätigen die Sehnsucht danach.

Das wissen auch die Hersteller: Eigentlich kaufen ihre Kunden keine Wohn- oder Reisemobile, sondern eben dieses Lebensgefühl, jederzeit überall hin zu können. Entsprechend richten sie sich an den Lebenswelten ihrer Kunden aus. So fertigt im sächsischen Neustadt der zur Erwin-Hymer-Group gehörende Hersteller Dethleffs erfolgreich zwei Wohnmobil-Marken, nämlich Carado im eher konservativen Stil und die eher sportliche Sunlight Wohnmobil Palette.

Erfahrungen anderer einbeziehen

Allerdings ist man mit einem echten Wohnmobil vor allem an ausgewiesene Wohnmobil-Stellplätze, die es in vielen Städten kostenfrei gibt, gebunden, was vielen Wohnmobil-Campern auch nur recht ist. Hier trifft man Gleichgesinnte und kann sich zu Reisezielen und natürlich über sein Fahrzeug, das verballhornt auch “Rolling Home” genannt wird, austauschen.

Wer mit dem Gedanken an den Kauf eines Wohnmobils spielt, sollte die Erfahrungen anderer Wohnmobilisten einbeziehen – und schlechte Erfahrungen gibt es zum Glück kaum.. Man kann ja erst einmal mit einem Mietmobil auf Tour gehen, um den Kontakt zur Szene aufzubauen, falls man noch niemanden kennt. Der zweite Schritt ist dann die Überlegung, welchen Komfort man dabeihaben möchte und wie groß das Mobil sein soll.

Tipp:
Wer seine jährliche Wohnmobil-Saison möglichst weit ausdehnen will, sollte eine Diesel-Standheizung in Erwägung ziehen. Werden allerdings ausschließlich Wohnmobil-Stellplätze mit 230 Volt Anschluss genutzt und erlaubt das Wohnmobil die Einspeisung, tut es ein elektrischer Heizlüfter auch.

Die Preisfrage

Einsteiger in die Welt der Wohnmobile kennen viele Positionen, die aus dem Familienbudget zu finanzieren sind. Kinder, vielleicht ein Hausbau – und dann noch ein Wohnmobil? Die Hersteller haben längst reagiert und ganze Produktlinien mit recht preiswerten Modellen auf den Markt gebracht, wobei: Luft nach oben ist bei Ausstattung und Preis selbstverständlich immer.

Neuwagenkäufer kennen diese Situation: Der Autoverkäufer stellt erst einmal die Liste der gewünschten Sonderausstattungen zusammen und sagt: “Über den Preis reden wir später!” Hintergrund ist der psychologische Effekt, dass sich Kunden an hohe Preise gewöhnen, allerdings abgeschreckt würden, wenn immer wieder etwas zum Kaufpreis hinzukäme. Fällt der Kaufpreis unter dem Strich für den Kunden erschreckend hoch aus, werden ein-zwei Ausstattungspositionen wieder gestrichen und der Kunde freut sich, nun etwas gespart zu haben – und der Verkäufer über ein gutes Geschäft.

Tipp:
Mehr Transparenz gewährt hier das Internet. So hat etwa die Mittelhessische Leasing GmbH auf ihrer Webseite reisemobile-mkk,de einen Konfigurator online gestellt, mit dessen Hilfe sich zu jedem hier zum Kauf angebotenen Wohnmobil-Modell die Sonderausstattung mit Preisangabe auswählen lässt.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: Thomas Beier | Foto: MemoryCatcher / Siggy Nowak, Pixabay License
  • Erstellt am 03.08.2022 - 13:45Uhr | Zuletzt geändert am 03.08.2022 - 15:07Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige