Jazzhappen machen Zähltag

Jazzhappen machen ZähltagGörlitz, 25. September 2013. Am 20. Oktober ist Welt-Statistik-Tag. Und am 20. Oktober werden wieder die Jazzhappen auf ihr Publikum losgelassen. Sie wollen in Form der Stammautoren Axel Krüger und Mike Altmann den Welt-Statistik-Tag nutzen, um den Herbst ihres Lebens bis auf die letzte Kommastelle auswerten.

Karten im Vorverkauf sichern

Ob allerdings auch das Publikum unterschiedliche Tests wie zum Body-Mass-Index, der Sozialen Intelligenz, oder zum Fahrscheinkauf am Bahnautomaten absolvieren muss und dann anhand der Ergebnisse platziert wird, bleibt abzuwarten.

Fest steht jedenfalls, dass die Jazzhappen eine lebende Legende als Gast begrüßen: Udo Tiffert, einer von 154 Einwohnern Neusorges, kommt. Er ist Autor von neun Büchern, Gewinner unzähliger Poetry Slams und Mitglied gleich dreier Lesebühnen: Lesebühne Cottbus, GRubenhund Görlitz, Silberne Reiter Dresden. Wie kaum ein anderer versteht es Tiffert, mit Klarheit in der Sprache und ohne Fisimatenten im Auftritt bei seinem Publikum zu punkten. „Ein Gast, dem die B-Note schnurz ist“, zeigt sich Happenchef Axel Krüger.

Abgerundet wird der kurzweilige Sonntagabend wie immer durch feinsten Jazz unter Leitung des musikalischen Direktors Michael Mönnig.

Wen er sich als Gast an seine Seite holt, ist zur Stunde unklar. Mönnig wertet noch alle statistisch verwertbaren Daten der bekannten Kollegen aus, um die optimale Mischung aus Melodie und Rhythmus zu präsentieren.

Prädikat: Hingehen!

Sonntag, 20. Oktober 2013, 19 Uhr,
Apollo Görlitz, Hospitalstraße.

Karten werden an allen Vorverkaufskassen, beim Theater Görlitz und unter http://www.g-h-t.de gegen ein Dutzend Euro rausgerückt (in diesem Preis sind essbare Pausenhappen bereits enthalten).
Restkarten- sofern verfügbar - gibt es an der Abendkasse.

Mehr:

http://www.jazzhappen.de
http://www.udotiffert.de

Abbildung:

Udo Tiffert
Foto: Paul Glaser

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Paul Glaser
  • Zuletzt geändert am 25.09.2013 - 23:53 Uhr
  • drucken Seite drucken