Kirsten Fuchs im Basta!

Görlitz, 27. November 2012. Im Görlitzer Jugendkulturzentrum Basta! gibt es wieder acht Monate lang an jedem letzten Freitag des Monats Berliner Autoren und Musiker zu erleben - der Unterstützung durch die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien sei Dank! Zur November-Lesung ist mit Kirsten Fuchs eine alte Bekannte zu Gast, die einmal im Jahr nach Görlitz kommt.

Anzeige

Görlitzer Kantinenlesen in fünfter Saison

Schon seit September 2008 erfreut sich das Görlitzer Kantinenlesen - inzwischen in fünfter Saison - großer Beliebtheit.

Hingehen!
Görlitzer Kantinenlesen #38
Freitag, 30. November 2012, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Basta!, Hotherstraße 25, 02826 Görlitz
Eintritt: vier Euro für jedermann
Autoren: Kirsten Fuchs (Chaussee der Enthusiasten), Heiko Werning (Brauseboys, Reformbühne Heim & Welt) und Dan Richter (Chaussee der Enthusiasten und Kantinenlesen Berlin)
Musikalische Begleitung: Ivo Lotion (LSD - Liebe statt Drogen)


Details zu den Künstlern am 30. November 2012:

Kirsten Fuchs, 1977 in Karl-Marx-Stadt geboren, wuchs in Berlin auf. Schon ab 1993 nahm sie an der „Schreibwerkstatt Berlin“ für Schüler und Jugendliche teil. Seit 2000 leitet sie dort Arbeitsgruppen. Kirsten Fuchs war von 2002 bis 2006 Mitglied der „Marabühne“, von 2002 bis 2004 Mitglied der Lesebühne „Erfolgsschriftsteller im Schacht“ sowie von 2003 bis 2005 Mitglied der Multimediabühne „O-Ton Ute“. Sie arbeitete von 2003 bis 2005 als Kolumnistin für die „taz“ und schreibt seit 2007, ebenfalls als Kolumnistin, für „Das Magazin“. Daneben veröffentlichte sie mehrere Bücher, so „Die Titanic und Herr Berg“ (Roman, Rowohlt Berlin, 2005), „Zieh dir das mal an! Die taz-Kolumnen“ (Rowohlt Taschenbuch, 2006) sowie „Heile, heile“ (Roman, Rowohlt Berlin, 2008). Weitere Veröffentlichungen erschienen u.a. in Tagesspiegel, Berliner Morgenpost, taz, ätzettera, faltblatt sowie in Anthologien („Wolkenfischer - Treffen Junger Autoren 1997“, „Einmal - Erinnerungen an übermorgen“).
http://www.kirsten-fuchs.de

Heiko Werning, 1970 im westfälischen Münster geboren, wohnt seit 1991 in Berlin-Wedding, ist Reptilienforscher aus Berufung, Froschbeschützer aus Notwendigkeit, Schriftsteller aus Gründen und Liedermacher aus Leidenschaft. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher zu Reptilien und Verfasser humoristischer Kurzgeschichten. Er liest seine Texte regelmäßig bei der Berliner »Reformbühne Heim & Welt« und den agilen Weddinger »Brauseboys« vor, unterhält eine Reihe mit dem bescheidenen Titel »Weltstars privat«, schreibt für die Titanic, die jungle world und für die taz den Blog »Reptilienfonds«, und wenn man ihn lässt, setzt er sich auch ans Klavier und singt dazu. Sein aktuelles Buch heißt „Schlimme Nächte. Von Abstürzen und bösen Überraschungen“ (Edition Tiamat), seine Lieder-CD „Was die Leute sagen“ (Reptiphon).
http://heikowerning.de

Dan Richter, geboren 1968 in Berlin, ist Schriftsteller, Bühnenkünstler und seit 1999 Autor. Auf sein Konto gehen Veröffentlichungen in verschiedenen Tageszeitungen, Literaturzeitschriften und Anthologien. Dan Richter ist Mitbegründer und Autor der wöchentlichen Literaturshows Chaussee der Enthusiasten (seit 1999) und Kantinenlesen (seit 2000), die derzeit die erfolgreichsten regelmäßigen Literaturveranstaltungen Berlins sind. 2001 begründete er die Improvisations-Ensembles „Foxy Freestyle“; „Paula P.“, „Die Bö“ und „Berliner Dunkeltheater“, von 2001 bis 2003 war er auf Poetry Slams in Berlin, München, Hamburg, New York, Boston und Chicago zu erleben. Weiterhin ist Dan Richter seit 2002 Improvisationslehrer und –theoretiker, Co-Autor des Buches „Chaussee der Enthusiasten“ und der Zeitschrift „Brillenschlange“ und Übersetzer des Buches „Das Tao der Kreativität“ („Free Play“) von Stephen Nachmanovitch.
http://www.danrichter.de

Details zum Musikprogramm mit Ivo Lotion:


Ivo Smolak, auch bekannt unter dem Pseudonym Ivo Lotion, ist Autor bei der Berliner Lesebühne „LSD - Liebe Statt Drogen“ sowie Moderator und Gesicht der Live-Unterhaltungsshow “Lokalrunde” im Admiralspalast in Berlin und bei der Lesebühne “Die Sonntagsshow”. In jeder Lokalrunde gibt es Live-Musik, Lesebühnentexte und kurze Videoclips. Zudem treten Gastkünstler von den Berliner Lesebühnen und den Poetry Slams dieser Republik auf. Die Lokalrunde ist aufgrund ihres Showformats zwar keine klassische Berliner Lesebühne, steht aber zu den Lesebühnen in enger Beziehung. Außerdem tritt Ivo Smolak als singender Showmaster und Sänger der Popband Ivo Lotion & Die Mariachis auf. Die Mariachis sind gleichzeitig die Showband der Lokalrunde. Ursprünglich als Hochzeitsband gegründet, pflegen die Jungs einen Sound, der mal als Karpatenreggae, mal als Romunkenrock bezeichnet wird. Die Formation hat den Subkultur-Hit “Eisenhüttenstadt” gelandet und das Album “Mariachis & Ivo Lotion” veröffentlicht.
Weiterhin bildet Ivo Smolak mit dem Mariachi-Gitarristen Sascha Kroß das Duo Ivo & Sascha. Auch in dieser Formation ist er jeden Dienstag bei der Lesebühne „LSD - Liebe Statt Drogen“ dabei. Außerdem ist er Videoproduzent und kann als Moderator für Veranstaltungen gebucht werden.
http://www.ivolotion.de
http://www.lokalrunde.org

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 27.11.2012 - 01:50Uhr | Zuletzt geändert am 27.11.2012 - 01:50Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige