Görlitzer Kaninenlesen #28

Görlitzer Kaninenlesen #28Görlitz. Ein lokal agierendes Kreditinstitut ist was wert, das spürt zurzeit das Jugendkulturzentrum (JKZ) "Basta!", dessen Görlitzer Lesebühne mit Berliner Autoren Dank der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien bereits im vierten Jahr besteht. Ende Oktober 2011 kommen zur 28. Auflage des Görlitzer Kantinenlesens Micha Ebeling, Andreas Kampa und Tube, wie sich Tobias Herre nennt. Für die musikalische Begleitung des Abends steht mit Marc Winkler einer der besten Görlitzer Gitarristen.

Sparkasse ermöglicht Fortsetzung

Das seit 2008 beliebte Görlitzer Kantinenlesen beweist auch dem letzten Stutzer, dass junge Leute mehr können als Party. Jeweils von September bis Mai war das Basta!-Haus in der Hotherstraße prall gefüllt, gut gelaunte Leser und ein beglücktes Publikum trafen sich zum Stelldichein.

Finanziell großzügig unterstützt durch die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien kann die Reihe nun mindestens bis Dezember 2011 fortgesetzt werden. Gesucht wird noch ein Sponsor für die Zeit von Januar bis Mai 2012.

Zum Görlitzer Kantinenlesen kommen immer am letzten Freitag des Monats je drei Berliner Schriftsteller ins Basta! nach Görlitz und lesen ihre Geschichten - kurz und unterhaltsam für alle Generationen. Eingeladen wurden und werden Berliner Autoren - neue und altbekannte mit frischen Texten.

Prädikat: Unbedingt hingehen!

Freitag, 28. Oktober 2011, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr,
JKZ Basta!, Hotherstraße 25, 02826 Görlitz
Eintritt vier Euro.
Es lesen Micha Ebeling (LSD - Liebe Statt Drogen), Andreas Kampa (Chaussee der Enthusiasten) sowie Tube (Surfpoeten, LSD - Liebe Statt Drogen), allesamt aus der Hauptstadt Berlin.
Musikalische Begleitung: Marc Winkler, Görlitz (Akustikgitarre)

Die nächsten Termine zum Vormerken:

Der genannte 28. Oktober, der 25. November und - ausnahmsweise montags - der 26. Dezember 2011.


Die lesenden Autoren am 28. Oktober 2011 und der spielende Musiker:

Micha Ebeling wurde 1965 geboren und ist in der Magdeburger Börde aufgewachsen. 1989 zog er nach Berlin, wo er den Mauerfall durch ein von ihm in Zusammenarbeit mit Siggi und Heike entwickeltes Mantra einleitete. Er schreibt Kurzgeschichten und andere kurze Texte, die er bei der Berliner Lesebühne "LSD - Liebe Statt Drogen" und auf anderen Bühnen vorliest. Seine Hobbys sind Poetry Slam und Impro-Theater. Er war lange Zeit sowohl berüchtigt für seine drastischen Schilderungen volkstümlichen Lebens als auch berühmt für seine sensiblen Schimmerland-Gedichte. Inzwischen ist er bundesweit bekannt geworden, dank pointiert und präzise vorgetragener Slam-Texte. 2007 erschien beim Verlag Voland & Quist sein Buch "Restekuscheln".
http://www.michaebeling.de

Von Andreas Kampa, 1970 geborener Ur-Berliner, ist lediglich bekannt, dass er Mitglied der Berliner Lesebühne "Chaussee der Enthusiasten" ist und früher unter dem Namen Bohni aufgetreten ist. Er kann viele Literaturpreise sein Eigen nennen.
http://www.andreaskampa.blogspot.com

Tube heißt eigentlich Tobias Herre. Am 4. Juli 1996 gründete er zusammen mit Volker Strübing, Spider (Andreas Krenzke), Uwe Beneke, Sabine Mylius, Andre Lange, Klaus Schwarz und Gunnar Klemm die Berliner Lesebühne "LSD - Liebe statt Drogen". Außerdem ist er Mitglied der Surfpoeten, schreibt Computerprogramme in fast jeder x-beliebigen Programmiersprache und testet derzeit in einem aufopferungsvollen Selbstexperiment an einer privaten Universität, was Lohnarbeit ist. Tube wird geliebt für seine logisch konstruierten Texte, die er in unnachahmlich nüchterner Art vorträgt. Texte von Tube erschienen unter anderem in der Anthologie „Frische Goldjungs“ von Wladimir Kaminer sowie im Buch „Die Surfpoeten“.
http://www.surfpoeten.de/tube

Der Görlitzer Gitarrist Marc Winkler, Jahrgang 1980, erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Geigen- und Mandolinenunterricht. Mit 14 Jahren folgten Klavier-, Gitarren- und Gesangsunterricht. Erste Band-/Live-Erfahrungen machte er mit 16. Seither ist Marc Winkler in vielen Bands und Projekten aller Stilrichtungen ständig musikalisch tätig. Er hat sein eigenes Soloprogramm als Instrumentalgitarrist, arbeitet als freiberuflicher Gitarrist, Sänger, Sideman und Komponist, ist Gitarrenlehrer an der Musikschule Time2Groove in Görlitz und Gitarrenlehrer für Kinder in der AG Gitarre in Markersdorf. Studio- und Live-Erfahrung hat er in Bands wie Yellow Cap, Toneworx, der Antenne Brandenburg Band, 106.8 Rock´n Popper, Lifestyle, Freelaxx, Lars Friedrich and the Offbeatinstitution, Businessgroup und diversen Duos gesammelt. Außerdem wirkte er in der Komposition für die Musicals „Band in Palace“ und „Radio Babylon“ mit. Nebenbei war Marc Winkler bereits Studiogitarrist für diverse CD- und Albumproduktionen sowie TV-Produktionen bei RBB.
In seinem akustischen Soloprogramm arrangiert er packende Instrumentalstücke, virtuose, energiegeladene Songs und bekannte Hits aus dem Radio für die Gitarre und bringt sie mit viel Leidenschaft auf die Bühne. Er bietet Musik in der Tradition von Chet Atkins, Tommy Emmanuel, Jerry Reed und Merle Travis.
http:// www.marcwinkler.com

Abbildung: Marc Winkler
Quelle: Basta!

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Basta!
  • Zuletzt geändert am 19.10.2011 - 06:38 Uhr
  • drucken Seite drucken