Musik von Mikis Theodorakis in der ehemaligen Synagoge

Musik von Mikis Theodorakis in der ehemaligen SynagogeGörlitz-Zgorzelec. Das Blaue Einhorn kommt und entführt, wie Paul Hoorn sagt, in „Eine Welt voller Bilder, Klänge, Anspielungen, Emotionen, Klarheiten - um Eines zu erzählen: Die Liebe zum Menschen.“ In den 17 Jahren seines Bestehens hat Das Blaue Einhorn in seinen Konzerten immer wieder Lieder von Mikis Theodorakis gespielt. Jetzt endlich erfüllt sich die Idee, den Werken des großen Komponisten und Kommunisten ein ganzes Konzert zu widmen. Die ehemalige Synagoge zu Görlitz ist ein passender Ort dafür.

Anzeige

Der wohl schönste Liederzyklus

Der wohl schönste Liederzyklus

Das Blaue Einhorn und Karolina Petrova bringen Musik von Mikis Theodorakis in die ehemalige Synagoge zu Görlitz - mit Gesang, Akkordeon, Trompete, Chalumeau, Geige, Gitarre, Kontrabass, Cello, zusätzlichen Violinen, Bouzuki und Schlaginstrumenten.

Für das Synagogen-Konzert hat Das Blaue Einhorn "Ta Lyrika" ausgewählt, den wohl schönsten Liederzyklus von Theodorakis nach Gedichten von Tasos Livadhitis und ergänzt den Abend durch Werke aus der Liturgie 2 - Den Kindern, getötet in Kriegen, Lieder aus dem Volksoratorium Axion Esti (Worte:Odisseas Elytis) und die Kantate Mauthausen (Text:Iakovos Kambanellis).

Wie man es von der Band kennt, fügt sich alles stilistisch und inhaltlich zu einem Ganzen. In deutscher Sprache (deutsche Nachdichtungen von Paul Hoorn/Übersetzung Griechisch-Deutsch Niki Eideneier, Köln) und in seiner eigenen Einhorn typischen musikalischen Ausdrucksweise erzählt Das Blaue Einhorn in diesem Konzert von Krieg und Trauer, von Hoffnung und der Sehnsucht nach Freiheit, von Frieden und der Möglichkeit eines Lebens in Freiheit und Liebe.

Gesang und eine Vielzahl von Instrumenten kommen zum Einsatz. Neben dem bekannten Instrumentarium von Akkordeon, Trompete, Chalumeau, Geige, Gitarre und Kontrabass zum Beispiel Cello, zusätzliche Violinen, Bouzuki und Schlaginstrumente. Zur Freude der Musiker und vieler Fans arbeitet Das Blaue Einhorn bei diesem Programm wieder mit Karolina Petrova zusammen, die die Band schon in zwei anderen Projekten als Gastsängerin ergänzt hat.

Das Blaue Einhorn und Karolina Petrova freuen sich, wenn die Konzertbesucher ihnen in die Welt von Mikis Theodorakis folgen.

Hingehen!
Donnerstag, 17. September 2009, 20 Uhr,
Görlitz, ehemalige Synagoge, Otto-Müller-Straße,
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 11 Euro

Das Blaue Einhorn:
kb@dasblaueeinhorn.de, www.dasblaueeinhorn.de
Karolina Petrova Gesang, Violine, Flöte, Percussion
Paul Hoorn Gesang, Akkordeon, Trompete, Chalumeau, Klarinette
Florian Mayer Violine, Gesang
Andreas Zöllner Bouzouki, Gitarre, Gesang
Dietrich Zöllner Violoncello, Kontrabaß, Trommel, Gesang

Mehr:

http://www.dasblaueeinhorn.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: /red
  • Erstellt am 10.09.2009 - 09:45Uhr | Zuletzt geändert am 10.09.2009 - 10:08Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige