Zuhören und Spielen in Turisede

Zuhören und Spielen in TurisedeTurisede bei Görlitz, 9. Februar 2019. Noch bis Ende März, wenn die Wecker rasseln, ist der Wintergarten der Geheimen Welt von Turisede bei freiem Eintritt täglich geöffnet. Da kann man nicht nur zum Gucken und Staunen kommen, sondern es sich gleich noch im Baumstammlokal gemütlich machen. Und sonntags ist immer extra was los.
Abbildung: Das Kernland der Geheimen Welt von Turisede im Ortsteil Zentendorf von 02829 Neißeaue

Schöner Sonntag: Erkunden, Zuhören, Essen und Spielen

Thema: Turisede

Turisede

Die frühere Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zum Vögelbaumbett und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Seh-Café und geheimem VERSTECKUM, Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Morgen, am 10. Februar 2019, kommt um 14 Uhr die Kinderbuchautorin Ingrid Mevius zu einer Lesung ins Baumstammlokal. Vorgestellen wird sie ihr Buch "Hektors tolle Family" – und das wird spannend: Kann Heidi die Hängedurchkrankheit besiegen und wird Hektor Hirsch sich mit seinem Bruder versöhnen? Außerdem haben die Kinder eine Prüfung vor sich, für die sie schon lange üben.

Wer's aktiver mag: Die turisedische Spielhölle hat zeitgleich geöffnet, gespielt wird Skylands. Übrigens kann man gebrauchte Spiele mitbringen und auf der Spieletauschbörse eintauschen.

Wie an jedem Sonntag wird im Baumstammlokal ein besonderes Gericht serviert, diesmal "Rebhuhn am Spieß in Himbeer-Portweinsoße und Erdäpfel mit Wurzelgemüse". War das nicht das Lieblingsgericht des Aschenbrödelprinzen?

Schon am Vormittag, ab 10 Uhr, ist alles geöffnet: Der Streichelzoo, das Faulenzum mit Sauna, die Vögelbeobachtungsstation, der Rabaukenbaum und das Baumstammlokal – und das, wie gesagt, bis Ende März kostenlos an jedem einzelnen Tag.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH
  • Zuletzt geändert am 09.02.2019 - 09:14 Uhr
  • drucken Seite drucken