Konzerthöhepunkt im Görlitzer Basta!

Konzerthöhepunkt im Görlitzer Basta!Görlitz, 24. Januar 2017. Stadtvögel und Landschlenderer kommen Anfang Februar ins Basta! Jugendkulturzentrum nach Görlitz. Der Görlitzer Anzeiger kommt nicht umhin, zu empfehlen: Unbedingt hingehen!
Abbildung: Langschlenderer.

Konzert 2ersitz und Langschlenderer am 4. Februar 2017

Konzert 2ersitz und Langschlenderer am 4. Februar 2017

2ersitz, Foto: Pascoal D. Uamba

Für die Jungs von 2ersitz aus Leipzig gibt es keine Alternative, als sich in ihre Musik zu stürzen. Es ist Vorsatz und Bedürfnis zugleich, das vermeintlich schon Bekannte neu zu entdecken, ihm neue Facetten abzugewinnen, ihre Umgebung aufmerksam zu betrachten und damit den eigenen Stil zu formen. 2ersitz fangen Themen ihrer Generation ein, indem sie das Leben ausgiebig genießen und die Momente des Glücks, der Stille, der inneren Zerreißproben, der Sehnsüchte und wahnwitzigen Tagträume treffend beschreiben. Sie bestechen durch ihre Musikalität, mit der sie spielerisch Elemente aus HipHop, Songwriter, Pop und Reggae verbinden. Dabei stehen sie für eine urbane Musikkultur, in der Genregrenzen verschwimmen und dadurch neue Klangwelten entstehen. Sie selbst würden sich als bunte Vögel beschreiben, moderne Hippies, die statt Karriere zu machen sich darum scheren, Dinge anzupacken, die sie wirklich interessieren. Sänger Joke ist dabei das Sprachrohr für all diejenigen die sich mehr vom Leben erwarten, Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten oder einfach loslassen wollen. Wenn damit Erfolg kommt, ist das okay, aber nicht um jeden Preis. So blicken 2ersitz bei voller Fahrt aus dem Fenster, das Ziel nicht klar umrissen, aber mit dem unbedingten Willen, ihre Träume zu leben, denn umkehren ist undenkbar.

Nach dem wunderschönen Auftakt im Vorjahr kommen 2ersitz am 4. Februar 2017 zum zweiten Mal nach Görlitz. Sie spielen eine wunderbar fröhliche Mischung aus Reggae, Soul, Latin, HipHop und Funk. Mit deutschem und englischem Sprechgesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Piano und Bläsern zelebriert die Band einen ungewöhnlichen und überaus tanzbaren Stilmix. Sieben Jahre lang waren sie tatsächlich zu zweit als Singer/Songwriter unterwegs, inzwischen sind sie auf sechs Stadtvögel angewachsen und haben mit "Zwischen Mütze & Schuh" ein erstes Album in der großen Besetzung veröffentlicht. Der zweite Streich folgt 2017, man darf gespannt sein.

An diesem Abend mit dabei ist zudem der Langschlenderer aus Berlin. Die Improvisationen des Multiinstrumentalisten machen jedes Konzert einzigartig. Langschlenderer loopt Instrument für Instrument. Wie Puzzleteile kombiniert er die Klangschleifen von Gitarre, Bass, Klarinette, Saxofonen, Flöten, Synthesizer, Melodica und unterschiedliche Perkussionen zu seiner unverwechselbaren Loungemusik. Inspiriert durch die Natur, ankert sich der Langschlenderer-Sound irgendwo im Nirgendwo. Druckvolle natur-house-music, afrikanisch, orientalisch, lateinamerikanisch, jazzig im Bossa Nova- Style. Einfach: Lounge. Genauso wenig, wie er seine Liebe nur einem Instrument verspricht, so gibt es auch keine klanglichen Grenzen. Seine Musik ist ein Spiegel seiner Wahrnehmung, seines Lebens.

Prädikat: Unbedingt hingehen!
Sonnabend, 4. Februar 2017, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr (höchst pünktlich!),
Jugendkulturzentrum Basta!, Hotherstraße 25, 02826 Görlitz.
Der Eintritt erleichtert jedermann um fünf Euro.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: Basta!, Foto 2ersitz: Pascoal D. Uamba
  • Zuletzt geändert am 24.01.2017 - 02:10 Uhr
  • drucken Seite drucken