Görlitz im Februar. Basta! Was sonst?

Görlitz im Februar. Basta! Was sonst?Görlitz, 28. Januar 2016. Schaut man sich die erste und die letzte Februar-Veranstaltung im Görlitzer selbstverwalteten Jugendkulturzentrum Basta! an, dann scheint's ein Gleichnis für den Lauf der Welt: Die Geschichte beginnt mit dem Sündenfall "Psychedelic Mushroom Horror" und endet in einem Hardcore-Konzert. Freuen wir uns außerdem auf das, was dazwischen abgeht!

Winterdepri? Ich hab es: Basta!

Winterdepri? Ich hab es: Basta!

Keine Zäune - žádné ploty - no fences - nie płoty

    • Sonnabend, 6. Februar 2016, Beginn 22 Uhr:
      Psychedelic Mushroom Horror #8
      Goa-Party mit den Künstlern Kordelium (Full on), Selector !B12! (Psy Progressive), Adam Es (Forest goa/Psytrance) und michal_ma_sowny (Full on and on and on...!)..
      Eintritt ja, aber vorher drei Euro legen.

    • Freitag, 12. Februar 2016, Beginn 21 Uhr:
      Der unnötige HipHop-Barabend
      Eure Rap-Platten und CD-Sammlungen sind gefragt! CD-Player, Plattenspieler, Mixer und nicht zuletzt freien Platz sowohl vor als auch hinter dem Mischpult stellt das Basta!
      Der Eintritt wie auch der Austritt sind frei.

    • Sonnabend, 13. Februar 2016, Beginn 22 Uhr:
      Champloo Music pres. Klubnacht #2
      House-, Disco- und Techno-Party mit Delfonic (Berlin), Bondexx (Dresden) und Dwell On (Görlitz).
      Bitte fünf Euro mitbringen und am Eingang abgeben, danke.

    • Sonnabend, 20. Februar 2016, Einlass 22 Uhr, Beginn 23 Uhr:
      Ich bin ein Grufti! - Dravens B-Day Bash
      DJ Draven feiert ganz öffentlich seinen 30. (hihi) Geburtstag mit einer 80´s Wave-, Dark Wave- und Gothic Classixx-Party. Dabei: Live-Künstler Tomas Tulpe (Elektrotrash aus Berlin) sowie den DJs Aspire, Draven und Support!
      Teilnehmer zahlen fünf Euro beim Betreten der Lokalität.

    • Freitag, 26. Februar 2016, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr:
      Görlitzer Kantinenlesen #65
      Lesende Autoren sind Gotti von "Tiere Streicheln Menschen" und Dan Richter von der "Chaussee der Enthusiasten" und vom "Kantinenlesen Berlin", Improtheater: "Foxy Freestyle" aus Berlin.
      Musik macht Andrés Atala-Quezada, Impro-Pianist aus Berlin.
      Um das "dabeisein ist alles"-gefühl zu erleben, muss man nicht alles geben, sondern nur vier Euro.

    • Sonnabend, 27. Februar 2016, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr:
      No Way Out
      Ein nettes Hardcore-Konzert mit den Bands Deluminator (im Gepäck: Heavy Hardcore und Metal aus Dresden), Beneath The Wheel mit Metal aus Ibbenbüren und Break It Down mit Hardcore aus Dresden.
      Hardgohr aus Dräsdn, geht das ieberhaubd? Finde es heraus, indem Du fünf Euro Eintrittsgeld hinterlässt.

    Prädikat: Hingehen!
    Jugendkulturzentrum Basta!
    Hotherstraße 25, 02826 Görlitz (Nähe Altstadtbrücke)

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Grafik: Basta!, Foto Zaun: Unsplash, Foto Fahrrad (Teaser): Conselling / Ulrike Mai, beide Fotos pixabay und Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 28.01.2016 - 12:31 Uhr
  • drucken Seite drucken