Schmerzen beim Joggen – das hilft wirklich

Schmerzen beim Joggen – das hilft wirklichGörlitz, 14. September 2020. Man begegnet ihnen überall, ob in der Stadt, an der Landeskrone oder auf den Feldwegen rund um Markersdorf: Jogger. Nicht nur in der Oberlausitz, sondern in ganz Deutschland gehört das Joggen zu den beliebtesten Freizeitsportarten. Das hängt auch damit zusammen, dass man eigentlich an fast jedem Ort ohne größere Probleme einen Jogginglauf absolvieren kann. Das Joggen tut dabei dem Körper und auch der Seele gut. Joggen hilft die körperliche Fitness und das Wohlbefinden zu verbessern und auch für das gedankliche Abschalten kann ein Lauf beispielsweise durch Wald und Wiesen sehr hilfreich sein.

Abb.: Joggen ist für viele eine Leidenschaft. Laufen in der Gruppe macht Spaß und so mancher sucht die Herausforderung, etwa beim Görlitzer Europamarathon

Symbolfoto: Th G, Pixabay License

Anzeige

Schmerzen beim Jogging vermeiden oder behandeln

Allerdings kommt es auf der anderen Seite nicht selten vor, dass verschiedenste Schmerzen das Vergnügen an der körperlichen Bewegung einschränken. Das kann generell sowohl bei Laufanfängern als auch bei erfahrenen Läufern vorkommen. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, was bei unterschiedlichen Schmerzen wirklich hilft.

Was hilft bei Schmerzen an der Fußsohle?

Das Auftauchen von Schmerzen an der Fußsohle kommt beim Laufen gar nicht so selten vor. Es handelt sich hierbei um ein Stechen oder ein Brennen, das bereits während des Jogginglaufs zu spüren ist. Gründe für diese unangenehmen Schmerzen können eine Überbelastung, falsche Laufschuhe oder auch eine Fehlstellung an den Füßen sein. Diese Dinge führen dazu, dass die an der Fußunterseite vorhandenen Sehnen überdehnt werden. Sollten solche Schmerzen auftreten, dann können orthopädische Einlagen den Fuß stabilisieren und somit die Problematik beheben. Etwa auf craftsoles.de gibt es die Möglichkeit entsprechende handgefertigte orthopädische Einlagen ganz bequem online zu bestellen, falls der grundsätzlich zu empfehlende Gang zum Orthopäden nicht nötig erscheint.

Was hilft bei Muskelschmerzen?

Zu stichartigen Schmerzen in den Muskeln kann es beispielsweise schnell kommen, wenn man sich vor dem Laufen nicht vernünftig aufwärmt. Außerdem treten solche Schmerzen häufig auf, wenn man sich läuferisch längere Zeit am Leistungslimit bewegt. Solche Schmerzen können übrigens schon auf eine mögliche Muskelzerrung oder im schlimmeren Fall sogar auf einen Muskelfaserriss hinweisen. Bei starken Schmerzen empfiehlt es sich auf jeden eine Pause einzulegen und zunächst die Schmerzen mit Eis und einem Druckverband zu behandelt. Sollten die Schmerzen trotzdem nicht dauerhaft weggehen, dann sollte sich ärztlicher Rat eingeholt werden.

Was tun bei Schmerzen rund um das Schienbein?

Bei Läufern kommt es nicht selten während des Joggens zu Schmerzen am Schienbein. Hierbei kann es sich um eine Entzündung der Schienbeinmuskulatur oder der Schienbeinknochenhaut handeln – ein häufiges Leiden bei Läufern, welches oft bei einem zu anspruchsvollen Laufpensum auftritt. Ebenfalls zu Schmerzen am Schienbein kann das Laufen auf ungewohnt hartem oder unebenem Untergrund führen. Bei solchen Problemen helfen womöglich der Einsatz von Coolpacks am Schienbein und die Verwendung einer Salbe mit entzündungshemmender Wirkung.

Was hilft bei Knieproblemen?

Das Knie wird bei sportlicher Betätigung relativ häufig in Mitleidenschaft gezogen. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass im Knie die Kniescheibe, viele Bänder, Sehnen, Schleimbeutel und Knorpel aufeinandertreffen und für körperliche Stabilität sorgen sollen. Aus diesem Grund passiert es nicht selten, dass es beispielsweise durch eine Überbelastung zu Problemen und Verletzungen am Knie kommt. Die Ursachen für Knieprobleme können hierbei sehr vielfältig sein und beispielsweise mit einem falschen Laufstil, muskulären Dysbalancen oder einer zu schnellen Steigerung beim Laufpensum zu tun haben. Bei dauerhaften Knieschmerzen empfiehlt sich auf jeden Fall der Gang zu einem Facharzt. Grundsätzlich kann auch eine Laufstilanalyse und das Tragen von orthopädischen Einlagen bei Knieproblemen ein Teil der Lösung sein.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: maxmann / Th G, Pixabay License
  • Erstellt am 14.09.2020 - 12:03Uhr | Zuletzt geändert am 14.09.2020 - 12:42Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige