Endlich Fluthilfe auch für Zittau

Endlich Fluthilfe auch für ZittauZittau. Als letzten im Landkreis Görlitz hat die Landesdirektion Dresden den Wiederaufbauplan der Stadt Zittau zur Beseitigung der vom Sommerhochwasser 2010 verursachten Schäden an kommunaler Infrastruktur am 13. April 2011 ausgereicht. Es handelt sich dabei um den vom bestätigten Schadensvolumen her umfangreichste Plan in ganz Sachsen.

Anzeige

Zuschüsse oder Kommunaldarlehen

Thema: Hochwasser in Görlitz 2010

Hochwasser in Görlitz 2010

In Görlitz und Zittau kam es im August 2010 wie in anderen Städten zu einem folgenschweren Hochwasser. Auch in Görlitz richtete die Neiße schwere Schäden an. Das Hochwasser in Görlitz war bundesweit in die Schlagzeilen geraten, weil unter anderem Teile der Görlitzer Altstadt bedroht waren.

Die insgesamt 83 Einzelmaßnahmen, die von der Stadt Zittau aufgelistet worden waren, sind nun mit einer anerkannten Gesamtschadenshöhe von 14,97 Millionen Euro bestätigt.

Weitere 26 Schadensfälle, für die ein Schadensvolumen von knapp über drei Millionen Euro bestätigt wirde, konnten von der Landesdirektion Dresden keiner Fachförderrichtlinie zugeordnet werden. Hier kann die Stadt Zittau auf ein zinsvergünstigtes Kommunaldarlehen der Sächsischen Aufbaubank zurückgreifen.

Mehr:
Zittauer Anzeiger vom 17. April 2011: Zittau bekommt Rekord-Hilfe für Zittau bekommt Rekord-Hilfe für Hochwasser 2010

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: BeierMedia.de
  • Erstellt am 17.04.2011 - 02:26Uhr | Zuletzt geändert am 17.04.2011 - 02:26Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige