Wanderurlaub für Körper und Seele – so wird er perfekt

Wanderurlaub für Körper und Seele – so wird er perfektGörlitz, 27. April 2022. Ein Urlaub dient in erster Linie der Erholung, doch warum darf er nicht auch mal der körperlichen Fitness dienen? Bei einem Wanderurlaub erholen sich Körper und Geist. Selbst wenn es körperlich anstrengend werden kann, hat Wandern viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Abb.: Wer wandert, entdeckt die Welt am Wegesrand, wie hier die Ruine der Barbara-Kapelle in Markersdorf

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Schöne Strecken für eine mehrtägige Wanderung finden

Schöne Strecken für eine mehrtägige Wanderung finden

Einer der Jakobsweg genannten Pilgerwege führt auch durch Görlitz. Diese Wege bilden ebenso wie die Via Regia genannten Königlichen Straßen oder Hohen Straßen ein Netz in Europa. Die wichtigste Via Regia in Ost-West-Richtung hat mit Moskau und Kiew zwei Startpunkte und führt über Görlitz und schließlich Santiago de Compostela bis zum Atlantischen Ozean

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

In Deutschland und Europa gibt es zahlreiche Regionen, die für einen mehrtägigen Wanderurlaub perfekt geeignet sind. Die Besonderheit besteht darin, dass nicht nur Tagesausflüge unternommen werden, sondern mehrere Tage lang von Ort zu Ort gewandert wird.

Wer eine mehrtägige Wanderung plant, sollte sich dabei für eine geeignete Strecke entscheiden – eine Strecke, deren Anforderungen man bewältigen kann und die andererseits das richtige Verhältnis von Ruhe und Abwechslung bietet. Äußerst beliebt ist der Jakobsweg, der schon seit jeher für Pilgertouren genutzt wird und sich auch für Einsteiger eignet. Mehrtägig zu wandern bedeutet, nicht nur ein paar Stunden am Tag zu Fuß zu verbringen, sondern den Urlaubsschwerpunkt klar auf die Fortbewegung zu Fuß zu setzen.

Doch wie sieht es während dieser Zeit mit dem Gepäck aus? Das ist kein Problem, denn wenn eine solche Tour über einen Anbieter geplant wird, kümmert sich der Veranstalter um den Gepäcktransport. Der Wanderer selbst braucht für die Tagestouren nur seinen Rucksack mit dem nötigen Equipment für unterwegs, Koffer und Co. hingegen werden von Unterkunft zu Unterkunft gebracht und stehen dort bei der Ankunft wieder zur Verfügung.
 
Wandertouren über mehrere Tage sind nicht nur für Einzelpersonen hervorragend geeignet, die sich mental entspannen möchten. Sie sind auch eine tolle Familienidee, denn auf der Tour gibt es viel zu sehen und zu fotografieren, außerdem können sich gerade Paare durch intensive Gespräche emotional näher kommen.

Was bei einem Wanderurlaub nicht fehlen darf

Wird eine mehrtägige Tour geplant, muss der Wanderrucksack natürlich gut gepackt werden. Wandern fördert die Gesundheit und trotzdem kann es zwischendrin das eine oder andere Wehwehchen geben, was dann kuriert werden muss. So gehört eine kleine Reiseapotheke immer ins Gepäck. Durch die ungewohnte Anstrengung und bei starkem Sonnenschein kann es zu Kopfschmerzen kommen, daher sind Kopfschmerztabletten ein Must Have. Auch ein Mückenspray braucht es, um lästige Plagegeister auf Abstand zu halten.

Wenn es zu einem Insektenstich kam, ist ein kühlendes und juckreizhemmendes Gel hilfreich. Darüber hinaus gehören natürlich klassische Verbandsmaterialien und Blasenpflaster ins Gepäck.
 
Wichtig ist außerdem ein Trinksystem, was während der Tagestouren im Rucksack transportiert werden kann. Profis setzen auf besonderen Komfort und nutzen tragbare Systeme, bei denen nur noch der Strohhalm in den Mund gesteckt werden muss. Aber auch isolierende Flaschen sind geeignet. Wichtig ist, dass unbedingt genug Wasser mitgenommen wird.

Achtung Sonnenbrand – ihn gilt es zu vermeiden

Wenn es um die Gesundheit geht, ist Prävention besser als Reaktion, vor allem einen Sonnenbrand gilt es bei den Wandertouren zu vermeiden. Er tritt schnell und meist zunächst unbemerkt auf, erst am Abend brennt plötzlich die Haut und es wird unangenehm. Ins Gepäck gehört daher eine Après Sun Lotion, die angenehm kühlt und den fiesen Schmerzen den Garaus macht. Noch wichtiger ist aber die Sonnenmilch, die bereits eine halbe Stunde vor der Wanderung aufgetragen werden muss.
 
Ganz besonders wenn Strecken im Ausland genutzt werden, ist diese Form der Prävention wichtig. Die UV-Belastung in südlichen Ländern sowie ganz besonders am Meer und in den Bergen ist oft deutlich höher, die Haut ist diese Form der Intensität nicht gewohnt.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto Kapelle: © BeierMedia.de; Foto Görlitz: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 27.04.2022 - 06:33Uhr | Zuletzt geändert am 27.04.2022 - 07:41Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige