Individuelle Grüße aus dem Herzen mit selbst gestalteten Karten

Individuelle Grüße aus dem Herzen mit selbst gestalteten KartenGörlitz, 2. Dezember 2021. Sich aus gegebenem Anlass oder einfach mal zwischendurch eine echte Karte zu schreiben, ist ein Ausdruck von Wertschätzung. Zwar kann man Kumpels per Messenger grüßen, aber wer etwas auf sich hält und ganz besonders zu Anlässen wie Hochzeit, Geburt oder Todesfall ist eine passende Karte gefragt. Die Auswahl im Handel ist groß. Das Angebot reicht von humorvoll und witzig mit Bezug auf den Empfänger über farbenfrohe Stillleben bis gehoben mit kleinen Extras. Einziges Manko: Alles kommt "von der Stange". Solche Kartengrüße machen zwar Freude, landen aber bald im Papiermüll. Doch wie wäre es mit etwas Individuellem, etwas, das ganz persönlich gestaltet ist und durch die spezielle Note bleibenden Wert hinterlässt? Der Görlitzer Anzeiger hat in den letzten Jahren gute Erfahrungen damit gemacht.

Abb.: Mit selbstgestalteten Karten kann man seine Fantasie ausleben

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Karten mit Mehrwert

Karten mit Mehrwert

Beide Motive gehören zur Sammelserie des Görlitzer Anzeigers und sind Linoldrucke

Foto: © BeierMedia.de

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Karten gestalten ist gar nicht so schwer. Sie lassen sich durch die unterschiedlichsten Basteltechniken kreieren. Hier kann jeder seine Kreativität frei ausleben. Zudem bietet sich die Option auf ein Fotoprodukt zu setzen, bei dem die verschiedenen Anbieter auf ihren Online Portalen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten anbieten.

www.kaartje2go.de ist schon ein kleines Fest für sich, wenn man ein wenig durch den Webauftritt stöbert. Je nach gewähltem Motiv und individueller Gestaltung verleiht man dem Gruß auf Papier seine persönliche Note. Ein kleines Kunstwerk entsteht und man kann selbst entscheiden, wie viel Aufwand man dafür treiben möchte.

Gestaltet man seine Karten selbst – ob nun von Grund auf oder als Finish für bei einem Anbieter bestellte individuelle Gruß- oder Glückwunschkarten –, dann bedeutet das gleich zweimal Freude: zuerst beim Gestalten, Basteln, Kleben und Verzieren und danach beim Empfänger, der sich direkt angesprochen fühlt. Den Wert dieser kleinen, künstlerisch gestalteten Aufmerksamkeiten wissen viele zu schätzen. Gerne bewahrt man solche individuellen Grußbotschaften auf.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Je nach Kreativität, zur Verfügung stehender Zeit und benötigter Menge lässt sich die passende Gestaltungsmöglichkeit auswählen. Bei Einzelstücken oder Kleinmengen kann man wunderschöne Unikate erschaffen. Ein Motiv, das passend zum Anlass gewählt wird, lässt sich schnell und einfach als Aquarell auf das Papier zaubern. Oder man fertigt einen Linolschnitt an, mit dem man dann seine Grußkarten – wie bei der Sammelserie des Görlitzer Anzeigers – bedrucken kann. Ein passender Spruch oder ein lieber Wunsch vollendet die Eigenkreation.

Ein anderer Weg ist, die Frontseite mit Lettering zu gestalten. Eine Schriftart – oder auch mehrere kombiniert und mit Ornamenten verziert – bietet hier eine zeitgenössische Variante. Beim Lettering kann der zu Grüßende zudem mit einer individuellen Botschaft angesprochen werden.

Seit Jahren beliebt ist die Technik des 3D-Kartengestaltung. Hier werden kleine Papierteile zu einem Motiv zusammengesetzt und mit liebevollen Extras wie kleinen Schleifen, Perlen und Goldornamenten verziert. Das geht recht schnell und sieht gut aus.

Noch mehr Nähe durch Fotoprodukte

Wer seiner Kreation eine Fotobotschaft mitschicken möchte oder auch beim Gestalten größerer Mengen, so zum Beispiel bei Einladungs- oder Danksagungskarten, dem bietet sich die Option einer Fotokarte. Die Zahl der Anbieter hierfür wächst ständig. Unterschiede gibt es in Angebot und Preis.

Tipp:
Bei den Großeltern etwa lösen sicherlich aktuelle Fotos von den Enkeln aus, Kinder hingegen staunen oft über historische Aufnahmen von Oma und Opa als Kinder und über heute unvorstellbare Stadtansichten wie aus Görlitz um 1989.



Die Portale der Anbieter sind recht übersichtlich gestaltet. Von zu Hause aus lässt sich in aller Ruhe aussuchen, ausprobieren und gestalten. Hier lassen sich Fotos bearbeiten und anpassen. Unterschiedliche Rahmen setzen das Bild in Szene. Schriften lassen sich zufügen und ermöglichen die persönliche Grußbotschaft. Ebenso ist es möglich, auf das individuelle Foto zu verzichten und aus einer großen Zahl von Vorlagen eine Grußkarte zu erstellen.

Kombinieren – zeitsparend und individuell

Wenn es um eine kleine Menge an Grüßen geht, lässt sich auch gut kombinieren. Ein Fotoprodukt in einfacher Gestaltung bietet die Möglichkeit nach Lieferung, zu Hause noch Details hinzuzufügen und der Karte den letzten Schliff zu verleihen. Hierfür gibt es im Bastelfachhandel die unterschiedlichsten Accessoires, mit denen in liebevoller Feingestaltung ein kleines Kunstwerk geschaffen werden kann.

Persönliche Karten sagen mehr

Ganz gleich, aus welchem Anlass Karten versendet werden sollen, der Griff nach einem individuellen Produkt bleibt besonders. Es zeigt dem Empfänger die ganz persönliche Ansprache. Gerade Fotos liefern dabei Erinnerungen an schöne Ereignisse – Erinnerungen, die von Wert bleiben.

Tipp:
Wer sich etwa bei der Formulierung von Grüßen und Wünschen zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel etwas schwertut, findet hier Anregungen.


Das Gestalten macht Spaß und lässt der eigenen Kreativität ein hohes Maß an Raum. Durch die Onlineportale der Fotoanbieter ist das Gestalten einfach und lässt sich bequem von zu Hause aus erledigen. Ein Vergleich der Anbieter lohnt sich, da sich die Angebote in Preis und Leistung unterscheiden.

Unterm Strich

Wer eine Karte mit persönlicher Note versendet, der zeigt, dass ihm der Empfänger am Herzen liegt. Je nach Begabung und zur Verfügung stehender Zeit kann man die Kartenvollständig selbstgestalten oder Online Anbieter in Anspruch nehmen. Wer beides kombiniert, also eine selbstgestaltete Karte drucken lässt und dann noch mit einer individuellen Note versieht, spart Zeit und erntet dennoch Freude und Anerkennung beim Empfänger.

Tipp:
Wer zu Hause keine Gelegenheit für Bastelarbeiten hat, kann die Werkstätten im Kühlhaus Görlitz nutzen. Gegen eine kleine Gebühr bieten hier die Siebruck-Werkstatt und die Kreativ-Werkstatt ganz hervorragende Bedingungen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 02.12.2021 - 10:22Uhr | Zuletzt geändert am 10.12.2021 - 21:15Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige