Hochwertige Bettwaren: Warum Naturmaterialien auf dem Vormarsch sind

Hochwertige Bettwaren: Warum Naturmaterialien auf dem Vormarsch sindGörlitz, 30. Juni 2020. Ökologische Bettwaren werden immer beliebter, denn die Kunden müssen sich hier nicht um unbequeme oder mit zu viel Chemie versetzte Materialien sorgen. Naturmaterialien fühlen sich generell – nicht nur in den warmen Görlitzer Nächten der letzten Tage – wesentlich besser an, hinsichtlich Bezüge und Füllungen wird eine lauschige Atmosphäre geschaffen. Selbst bei einer Matratze sollte eher auf nachhaltige Materialien geachtet werden, denn diese können wesentlich atmungsaktiver sein. Abgesehen vom guten Gewissen bieten Bettwaren aus Naturmaterialien noch weitere spezielle Vorteile. Welche Arten von Naturmaterialien im Schlafzimmer eingesetzt werden, ist selbstverständlich abhängig von den eigenen Vorlieben.

"Wie man sich bettet, so liegt man", weiß der Volksmund

Foto: 영훈 박 / manbob86, Pixabay License (Bild bearbeitet)

Anzeige

Warum sind hochwertige Bettwaren immer gefragter?

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Bei hochwertigen Bettwaren geht der Trend hin zu Naturmaterialien – aber warum wird in diesem Segment auf Naturfasern gesetzt? Es gibt vielerlei Gründe, weshalb Naturmaterialien im Schlafzimmer bevorzugt werden sollten. Erst einmal stammen die Materialien aus nachhaltigen Quellen und somit ist ihre Verwendung sehr umweltfreundlich; natürlich vor allem dann, wenn die Herstellung vollkommen klimaneutral erfolgt.

Der Einsatz dieser Naturmaterialien zeigt außerdem einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und ihren begrenzten Rohstoffen. Selbstverständlich kommt es ergänzend dazu zu erheblichen Vorteilen für die eigene Gesundheit.

Fachhändler empfehlen sensiblen Kunden grundsätzlich hochwertige Bettwaren aus Naturmaterialien, denn diese Produkte sind unbelastet und risikoarm. Sonstige Rückstände oder Verunreinigungen sind hier beinahe gänzlich ausgeschlossen.

Viele Kunden greifen aber auch zu nachhaltiger Bettwäsche, da sie sich selbst etwas gönnen möchten. Immerhin verbringt jeder Mensch etwa ein Drittel seines Lebens im Bett. Das klingt nach herber Lebenszeitverschwendung, aber der Schlaf beziehungsweise die hieraus erfolgte Regeneration ist selbstredend enorm wichtig für Körper, Geist und Seele eines jeden Menschen.

Welche Naturmaterialien sind besonders gefragt?

Menschen, welche eher atmungsaktive, aber dennoch wärmende Bettwaren bevorzugen, setzen vor allem auf Kaschmir. Denn Kaschmir ist nach wie vor ein großer Klassiker, wenn es um reine Naturfasern geht. Um Kaschmirwolle zu gewinnen werden die Haare des Tieres ganz einfach aus dem Fell gekämmt. Doch keine Panik, es schadet dem Tier in keiner Weise, denn es kommt im Laufe des Jahres generell zu einem Fellwechsel und daher ist dies ein völlig normaler Prozess.

Auf dem Markt finden sich allerdings auch Bettdecken aus Kaschmirwolle, die mit Schadstoffen belastet sein könnten. Deshalb sollten Verbraucher gegebenenfalls nach einer Zertifizierung, dem sogenannten Oeko-Tex Standard 100, Ausschau halten. Zertifizierte Bettwaren sind, so wird argumentiert, zudem robuster und langlebiger.

Darüber hinaus sind beispielsweise Bettdecken aus "Schiltach" (Kamelflaum) beliebt. Diese Kreationen sind mit naturbelassenem und äußerst feinem Kamelflaumhaar gefüllt. Es sollte aber vor dem Kauf geprüft werden, dass kein reines Kamelhaar verarbeitet worden ist, weil dieses sehr rau ist und die Atmungsaktivität des Produktes vermindert.

Was ist die Alternative zu Bettwaren aus Tierprodukten?

Nicht jeder favorisiert Bettwaren, die zum Teil aus Tierprodukten bestehen – natürlich gibt es auch Ausführungen aus rein pflanzlichen Materialien. Die Füllungen bestehen hier zumeist aus Bio-Baumwolle und Softshell-Hohlfasern. Diese Materialien können sogar veredelt sein, so dass ein Milbenbefall verhindert werden kann. Diese Veredelungen sind aber kein Standard, sondern finden sich eher bei hochpreisigen Marken.

Zusammenfassung: Darum sind Bettwaren aus Naturmaterialien so beliebt

    • atmungsaktiver als künstliche Fasern
    • umweltschonend, da aus nachhaltigen Quellen
    • die Herstellung erfolgt Klimaneutral
    • teilweise gegen Milbenbefall veredelt

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: 영훈 박 / manbob86, Pixabay License
  • Erstellt am 30.06.2020 - 06:08Uhr | Zuletzt geändert am 30.06.2020 - 07:32Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige