An der Sattigstraße entsteht Funkmast

An der Sattigstraße entsteht FunkmastGörlitz, 13. Februar 2020. Am Parkplatz des Beruflichen Schulzentrums soll eine Funkanlage für den Digitalfunk BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) gebaut werden. Konkret geht es um einen 40 Meter hohen Sende- und Empfangsmast aus Schleuderbeton.

Symbolfoto: Hans Braxmeier, Pixabay License

Anzeige

Grenzwerte bislang bei weitem nicht erreicht

Grenzwerte bislang bei weitem nicht erreicht

Der Longinusturm im westlichen Münsterland ist zwar nur 32 Meter hoch, hat aber im Gegensatz zu einem profanen Sendemast – selbst wenn der acht Meter höher ist – Kultstatus und ist ein tolles Ziel für alle, die mit dem Mopped unterwegs sind

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Mit der BOS-Funkanlage wird der von Feuerwehr und Rettungsdienst geforderte Ausbau dieses eigenen Funknetzes im Stadtgebiet Görlitz umgesetzt.

Bauherr ist der Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB). Die Arbeiten beginnen am 24. Februar 2020 mit der Bauvorbereitung, der Mast soll in der Woche nach Ostern aufgestellt werden.

Aber die Strahlung?

Wer nun bedenken wegen einer möglichen "Strahlenbelastung" durch elektromagnetische Wellen hat, kann sich die Sendemasten im Stadtgebiet Görlitz und speziell um die Sattigstraße auf einer Karte der Bundesnetzagentur ansehen (dazu 02826 Görlitz und Sattigstraße eingeben). Hinterlegt sind hier auch Informationen zu den einzelnen Anlagen sowie Messungen an einzelnen Standorten. Demzufolge liegt der Ausschöpfungsgrad der zulässigen Grenzwerte an der Sattigstraße 9 (Schule) bei deutlich weniger als einem hundertstel Prozent.

Grundlage der Angaben ist die EMF-Messreihe, eine von der Bundesnetzagentur bundesweit durchgeführte Messkampagne zur Aufnahme von Feldstärken, die von Funkanlagen ausgehen.



Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto Mastabschnitt: Hans / Hans Braxmeier, Pixabay License; Foto Longinusturm: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 13.02.2020 - 15:09Uhr | Zuletzt geändert am 13.02.2020 - 16:01Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige