Umziehen leicht gemacht

Umziehen leicht gemachtGörlitz, 16. Januar 2020. Für alle, die – häufig aus Westdeutschland oder der Schweiz – nach Görlitz oder in die Region zurückkehren möchten, gibt es eine gute Nachricht: Ein Umzug lässt sich heutzutage so einfach organisieren wie noch nie. Es gibt eine Vielzahl an Dienstleistern, die bei den verschiedenen Aufgaben, die ein Umzug mit sich bringt, helfen. Neben dem Transport schwerer und sperriger Güter stehen hierbei insbesondere Renovierungsarbeiten und Ummeldungen im Fokus.

Ein Umzug ist oft mit Renovierungsarbeiten verbunden. Wer das nicht richtig kann oder wem es keinen Spaß macht, sollte besser auf Profis setzen. Neben der Arbeit spart man sich so gegebenenfalls Ärger mit dem Vermieter.

Foto: congerdesign, Pixabay License

Anzeige

Professionelle Dienstleister für den Umzug lassen den Stresspegel sinken

Professionelle Dienstleister für den Umzug lassen den Stresspegel sinken

Umziehen nach Görlitz ist übrigens nicht nur eine Option für Weggezogene, die Stadt hat eine ausgeprägte Willkommenskultur für "Neu-Görlitzer". Im Bild eine Teilansicht der Altstadt am Ufer der Lausitzer Neiße mit der Peterskirche und daneben dem Vogtshof, der heute Studentenwohnheim ist.

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Ein guter Umzugsservice ist eine große Hilfe. Ganz prinzipiell gilt: Je mehr Zeit für den Umzug zur Verfügung steht, desto besser.

Unterstützung bei Renovierungsarbeiten

Ein Umzug ist nahezu immer mit Renovierungsarbeiten verbunden. Diese kosten jede Menge Zeit und Energie. Das gilt, wenn die alte Wohnung gestrichen werden muss und speziell, wenn Tapezieraufgaben anfallen. Ebenso kann es nötig werden, bauliche Maßnahmen rückgängig zu machen oder die Küche wieder in Schuss zu bringen. Hinzu kommen eventuelle weitere Renovierungsarbeiten, die in der neuen Wohnung vielleicht an den Türen notwendig sind.

In vielen Fällen lohnt es sich, bei solchen Renovierungsarbeiten auf professionelle Hilfe zurückzugreifen. Firmen sind in der Lage, die anfallenden Aufgaben in kürzester Zeit und hochprofessionell zu erledigen. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Kaution nicht aufgrund von mangelhaften Renovierungen einbehalten oder nur teilweise ausgezahlt wird. Zudem bleibt deutlich mehr Zeit, die für die Kernaufgaben des Umzugs genutzt werden kann.

Einen Umzugsservice nutzen

Beim eigentlichen Umzug ist es ebenfalls nützlich, wenn ein kompetenter Partner bei den verschiedenen Aufgaben zur Seite steht. Das umfasst zum Beispiel das Tragen von Kisten und schweren beziehungsweise unhandlichen Möbeln. So stellt sich ein Klaviertransport beispielsweise für Privatpersonen häufig als kompliziert dar, wohingegen ein Umzugsservice damit oder mit dem Transport von Umzugskisten sehr viel Erfahrung hat. Das liegt unter anderem daran, dass eine solche Firma mit einem Möbellift arbeitet und somit sehr effizient und zeitsparend agieren kann.

Ein solcher Umzugsservice hilft aber auch bei vielen anderen Aufgaben, die im Rahmen eines Umzugs anfallen. Hierzu gehören beispielsweise die Räumung der Wohnung und die Entsorgung von Abfällen sowie ein eventuelles Einlagern von Möbeln. Auch die Reinigung kann einem solchen Umzugsservice anvertraut werden. Diese erfolgt dann besonders professionell und umweltfreundlich. Ein großer Vorteil besteht darin, dass ein Umzugsservice individuelle Leistungen anbietet. Somit können gezielt diejenigen Dienste ausgewählt werden, die für den eigenen Bedarf am besten geeignet sind.

Hilfe bei Ummeldungen

Ein Umzug ist immer mit vielen bürokratischen Aufgaben verbunden. Diese kosten häufig sehr viel Zeit und erfordern ein gewisses Organisationstalent. Die wichtigste Ummeldung bei den Behörden ist die beim Einwohnermeldeamt. Wenn diese zu spät erfolgt, können sogar Bußgelder anfallen. Aber auch weitere Stellen wie die Kfz-Zulassungsstelle, das Finanzamt und die Familienkasse machen eine Ummeldung notwendig.

Neben den Behörden wollen auch andere Stellen über den Umzug informiert werden. Hierzu gehören beispielsweise die Geldinstitute von der Hausbank bis zur Bausparkasse. Ebenso müssen Versicherungen und die Krankenkasse über den Umzug informiert werden. Weitere Versorger sind der Mobilfunkanbieter, der Strom- und Gasanbieter sowie die Rundfunkanstalt. Nicht zuletzt sind auch der Arbeitgeber, der Steuerberater und die Sportvereine darauf angewiesen, dass Ihnen die Ummeldung mitgeteilt wird.

Je mehr Zeit, desto besser

Die größte Hilfe bei einem Umzug ist Zeit. Deswegen ist es sinnvoll, den Umzug in eine Zeit zu legen, in der auf Arbeit nicht viel los ist oder in der Urlaub genommen werden kann. Je entspannter die einzelnen Aufgaben angegangen werden können und je mehr Zeit bis zur eigentlichen Übergabe der Wohnung zur Verfügung steht, desto besser.

Um sich die benötigte Zeit zu verschaffen, kann es sinnvoll sein, verschiedene Aufgaben auszulagern. Das ist zum Beispiel mit der Nutzung eines Umzugsservices oder durch eine professionelle Hilfe bei Renovierungsarbeiten möglich. Bei der Planung des Umzugs sollte daher genau überlegt werden, welche Aufgaben man selbst übernehmen möchte und welche von professionellen Anbietern erledigt werden können. Auf diese Weise lässt sich ein effizientes Zeitmanagement erreichen, das den Umzug besonders leicht macht.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto malerarbeit: congerdesign, Pixabay License; Foto Görlitz: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 16.01.2020 - 09:47Uhr | Zuletzt geändert am 17.01.2020 - 09:57Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige