Umzugsprobleme meistern und individueller wohnen in Görlitz

Umzugsprobleme meistern und individueller wohnen in GörlitzGörlitz, 5. Januar 2020. Statistisch betrachtet zieht jeder Deutsche mindestens dreimal im Leben um. Wäre bei jedem Tausendsten davon nur ein einziger Umzug nach Görlitz dabei – die Neißestadt hätte schlagartig viele Probleme weniger. Doch beim Umzug geht es nicht immer nur um eine neue Bleibe, sondern als Hintergrund oft um eine neue Beschäftigung.

Leben in Görlitz ist eine Option. Tipp: Im Kurzurlaub Stadt und Gegend kennenlernen, dann fällt die Entscheidung leicht

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Neu durchstarten in Görlitz

Mit dem Einzug in die neue Wohnung oder ins neue Haus sind die Herausforderungen noch nicht überwunden, denn die wahren Probleme fangen oft erst jetzt so richtig an. Vor allem will man sich in der neuen Umgebung zu Hause fühlen. Viele denken schon nach kurzer Zeit daran, die neue Bleibe zu renovieren oder sogar umzubauen. Bei anderen hat vielleicht die Landung im neuen Job nicht so funktioniert wie gedacht und sie wollen nochmals wechseln. Es ist eine alte Weisheit, was der Volksmund sagt: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Es wird also in der Regel nicht gleich alles ganz so perfekt funktionieren wie man es geplant hat. Doch wenn es anders kommt als gedacht, dann finden sich in den neuen Herausforderungen neben Risiken zugleich auch Chancen. Jetzt kommen Strategie und Taktik ins Spiel: Wo will ich mittel- und langfristig hin, wie ist mit der aktuellen Situation umzugehen? So kann Görlitz neben seiner Rolle als Modellstadt für den technologischen Wandel gleichsam eine Modellstadt für persönliche Veränderungen sein, wenn man sich hier ein neues Leben aufbaut.

Görlitz gilt als aufstrebende Region in Deutschland

Görlitz erarbeitet sich im Arbeitsmarkt Schritt für Schritt einen guten Ruf: Nicht nur Facharbeiter sind in der Region gefragt, sondern zunehmend ausgemachte Experten und Führungskräfte. Die treffen hier auf eine Lebensqualität für Ihre Familien, die weder von den Nachteilen einer Großstadt noch von der Entrücktheit des ländlichen Raums beschränkt ist. Görlitz hat sich in der Dreiländerregion zwischen Polen, Tschechien und Sachsen einen hervorragenden Namen als Stadt für kulturell interessierte sowie ältere Menschen gemacht. Doch längst ist die Stadt, die viel Freiraum bietet, auch für junge Leute und für junge Familien interessant und spannend geworden. Dazu gehört, dass die Wirtschaft in Görlitz selbst und im nahen Umland, wie etwa im Gewerbegebiet in Markersdorf und im Industriegebiet Kodersdorf floriert, wodurch sich Karrieremöglichkeiten auftun. Neben Handwerk, Handel und Dienstleistung sind hier renommierte Industrieunternehmen anzutreffen.

Besonders im Wohnungsmarkt hat Görlitz die Nase weit vorn: Sanierte Substanz zu bezahlbaren Mieten in architektonisch oft reizvollen Quartieren – von rund 6.000 leerstehenden Wohnungen in Görlitz ist die Rede. Wer hier einzieht und vielleicht noch einmal Hand anlegen möchte, um seine Wohnräume zu verändern, sollte unbedingt die Zustimmung des Eigentümers der Wohnung einholen; der muss vor Beginn der Arbeiten sein "o.k." für einen Umbau der Wohnung geben. In diesem Zusammenhang muss zudem geklärt werden, wer welche Kosten übernimmt und wie mit dem Umbau beim Auszug umgegangen werden soll. Es hilft also nichts, große Planungen zu machen, wenn ein Großteil davon mangels Einwilligung des Vermieters schließlich nicht umgesetzt werden kann.

Görlitz hat Platz für Wohnträume

Wer Elan hat und von Anfang an individuell gestalten möchte, sollte sich vielleicht nach einer unsanierten Wohnung umsehen. Dann kann man moderne Wohnideen möglicherweise noch einfacher und individueller umsetzen, etwa eine riesige Wohnküche oder ein Badezimmer, das in seinem Charakter über einen reinen Funktionsraum weit hinausgeht und viel stärker als üblich in den Wohnbereich integriert wird. Wer dafür Anregungen sucht, wird im Internet schnell fündig, etwa wenn ein hochwertiger Badshop großartige Möbelstücke und Badausstattungen bereithält.

Wer die Küche als Lebensmittelpunkt konzipiert, sollte hier neben einem nicht zu kleinen Tisch auch an eine Liege denken. Und wer tatsächlich viel kocht, ist mit einem extrabreiten Herd gut beraten. Auch sollte an Stellplatz und Anschlussmöglichkeiten für moderne Küchengeräte gedacht werden. Viele Anregungen findet man in der Fülle der Zeitschriften zum Thema Wohnen.

Noch einmal: In einer Mietwohnung liegt es im ureigensten Interesse des Mieters, umfassende Renovierungsarbeiten oder gar Umbauten vorab mit dem Vermieter abzusprechen und schriftlich zu vereinbaren. Das sichert nicht nur eine Wohnung nach den Vorstellungen des Mieters, sondern schafft zugleich rechtliche Sicherheit. Wer in seiner Traumstadt Görlitz leben möchte, will sein Geld sicherlich für anderes als Rechtsstreitigkeiten und Schadensersatzforderungen ausgeben wollen.

Informationen und Kontakte:

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 05.01.2020 - 07:11Uhr | Zuletzt geändert am 05.01.2020 - 11:23Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige