Regionale Servicedienstleister in Görlitz bei Notfällen

Regionale Servicedienstleister in Görlitz bei NotfällenGörlitz, 2. Januar 2020. "Wenn's läuft, dann läuft's!", sagt das Sprichwort und meint damit die Abfolge positiver Ereignisse. Nur bei einem Rohrbruch ist das nicht mehr lustig. Aus so einem Notfall können sich Bewohner, abgesehen vom Abstellen des Zulaufs, gewöhnlich nicht selbst befreien. Insgesamt sind Notfälle sehr unterschiedlicher Natur denkbar, doch zum Glück bieten Görlitz und das Umland der Stadt ein recht gutes Netz an Infrastruktur von Helfern und Rettern, die im Falle eines Notfalls zu Hilfe eilen.

Dem Handwerk ist in der Görlitzer Altstadt sogar eine eigene Straße mit dem Namen "Handwerk" gewidmet

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Neben dem eigentlichen Schaden immer wieder große Folgeschäden

Gerade im Bereich eines Sanitärnotfalls ist oft Hilfe notwendig, zum Beispiel eben, wenn ein Rohr platzt. Besonders unangenehm sind solche Unglücksfälle zu Zeiten, in denen kaum ein Klempner- oder Sanitärbetrieb erreichbar ist, etwa am Wochenende oder spät nachts. Immer wieder ist die Situation dramatisch und es stellt sich sofort die Frage, was man tun sollte. Es ist eine natürliche menschliche Reaktion, zunächst einmal selbst den Schaden möglichst zu minimieren. Bei einem Rohrbruch wird man zuerst versuchen, das Wasser abzustellen, vielleicht sogar ein provisorische Manschette zu setzen, und erst im zweiten Schritt einen Notdienst oder die Feuerwehr rufen. Jedenfalls merkt man ganz besonders in solchen Situationen, wie wichtig versierte Handwerker sind; Bautzen hatte seinen Klempner- und Installationsbetrieben sogar eine eigene Ausstellung gewidmet.

Sofort den Notdienst rufen oder warten?

Diese Frage stellt sich häufig; hier handeln die Bewohner von Görlitz wohl nicht anders als die Bewohner in Hamburg oder in Hinterposemuckel. Dennoch kann es gerade in kleineren Orten und Städten nicht so leicht sein, in der Nähe ein gutes Serviceunternehmen zu finden, das den Schaden zeitnah und professionell beheben kann, wobei man natürlich an dieser Stelle festhalten muss, dass von den Betrieben, die das anbieten und die man auf die Schnelle im Internet findet, der Sanitär-Notdienst in Görlitz sicherlich genauso gute Arbeit leistet wie Unternehmen anderenorts.

Ebenso wird man nach einem Rohrbruch weitere Serviceunternehmen in Anspruch nehmen müssen – vom Malerbetrieb bis zum Fußbodenleger. Unlängst musste wegen eines unbemerkten Rohrbruch im Erdgeschoss sogar die gesamte Fußbodenheizung eines Einfamilienhauses ausgetauscht werdem. Beispiele für Wasserschäden gibt es jedenfalls sehr viele. Nach der möglichen Schadensbegrenzung und Abstellung der Ursache sollten unverzüglich gegebenenfalls der Vermieter und auf jeden Fall die Versicherung informiert werden, um auch den finanziellen Schaden im Griff zu behalten. Das ist wichtig und womöglich muss der Notdienst mit dem Versicherungsagenten, der den Schaden begutachten muss, zusammenarbeiten. Hilfreich ist es zudem, entstandene Schäden per Foto zu dokumentieren, nicht zuletzt um zu klären, wer für den Schaden verantwortlich ist.

Werden der unmittelbare Schaden und seine Folgen von der Versicherung ungenügend erfasst, etwa weil die technischen Fachleute sich in der Kommunikation zurückhalten, wächst das Risiko, noch höhere Kosten, vielleicht auch durch noch unentdeckte Schäden, selbst tragen zu müssen. Die Begutachtung eines Schadens ist eine Facharbeit, die nach versicherungstechnischen Grundsätzen vorzunehmen ist. Wenn aber der Versicherungsagent nicht mit dem Klempner zusammenarbeitet, kann es zu einer Schätzung des Schadens kommen, deren Höhe im schlimmsten Fall viel zu gering ausfällt. Die Folge davon sind für den geschädigten Pechvogel Mehrkosten in unerwarteter Höhe, weshalb solche unprofessionellen Vorgehensweisen vermieden werden sollten. In bestimmten Einzelfällen hilft die Verbraucherzentrale weiter.

Welche Servicebereiche noch in Anspruch genommen werden müssen

Tatsächlich muss die Kette der möglichen Folgeschäden bis zu Ende gedacht werden. So kann es als Schadensfolge notwendig sein, Möbelstücke aus der Wohnung zu entfernen. Hat beim Rohrbruch das Wasser den Boden durchfeuchtet, können es bis zur Trocknung Wochen oder gar Monate vergehen, wenn nicht gar ein Austausch fällig wird.

Dass nach so einem Schadensfall, der auf den ersten Blick übersichtlich erscheint, enorme Folgekosten entstehen können, ist den meisten Menschen so deutlich meist nicht bewusst. Die Wohnung kann im schlimmsten Fall sogar unbewohnbar werden und zur Gänze entrümpelt werden müssen. Dafür sind spezialisierte Dienstleister wie die Entrümpelung in Görlitz wie geschaffen, einen schnellen Überblick über die Anbieter bietet das Internet.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 02.01.2020 - 10:34Uhr | Zuletzt geändert am 02.01.2020 - 13:06Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige