Wo der Ölberg blüht

Görlitz-Zgorzelec. Mit leuchtendem Rot macht der Ölberggarten zu Görlitz aus sich aufmerksam. Die zur Gesamtanlage des Heiligen Grabes gehörende Park- und Gartenanlage erstrahlt nach angeschlossener Wegesanierung in neuem Glanz. Bereits in den vergangenen Jahren waren die Freitreppe am Ölbaum und die Rosenflächen auf der Rosenterrasse im Ölberggarten erneuert worden.

Anzeige

Kleinod unter den städtsischen Grünanlagen wieder perfekt

Die Rosenterasse ist einer der schönsten Aussichtspunkte innerhalb der öffentlichen Grünanlagen. Ähnliche Rosenpracht durften die Görlitzer bereits in den zwanziger Jahren genießen.

Bereits in den vergangenen Jahren waren die Freitreppe am Ölbaum und die Rosenflächen auf der Rosenterrasse im Ölberggarten erneuert worden.

Die historischen Wege konnten nun dank der Altstadtstiftung saniert werden. Planung und Bauleitung oblag dem Sachgebiet Stadtgrün der Stadtverwaltung Görlitz. Der Fachbetrieb für Garten- und Landschaftsbau Schmidt aus Königshain hatte die Ausführung übernommen. Insgesamt wurden 22.000 Euro aufgewendet, davon kamen 15.000 Euro von der Altstadtstiftung.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: /red | Fotos: /Stadtverwaltung Görlitz | Erstveröffentlichung am 10.07.2009 - 09:45 Uhr
  • Erstellt am 10.07.2009 - 09:35Uhr | Zuletzt geändert am 13.07.2009 - 11:28Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige