Sarah Claudia Müller gewinnt Vorlese-Wettbewerb

Hoyerswerda / Wojerecy. Die Europawoche 2011 war für das EU-Informationsbüro Europe Direct Ostsachsen beim Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) der richtige Rahmen für den Endausscheid des 5. Vorlesewettbewerbes am Dienstag, dem 10. Mai 2011, auf der Kinder- und Jugendfarm des CSB in Hoyerswerda. Ausgeschrieben worden war der Wettbewerb bereits im März 2011. Er richtete sich an Schüler der Klassenstufe 4 aus dem Einzugsbereich der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Bautzen. Geweckt werden soll mit dem Wettbewerb das Interesse am Lesen und an der Literatur Europas.

Anzeige

Kinder aus ganz Ostsachsen dabei

2011 stand der Wettbewerb unter dem Motto „Europäische Sagen“. Das Europe Direct Ostsachsen stellte für die schulinterne Qualifikation geeignete Sagen zum Vorlesen zur Verfügung. Beim Endausscheid traten 19 Mädchen und Jungen an – die besten Vorleser der jeweiligen teilnehmenden Grundschule. Auf der Farm lasen sie zuerst aus einer selbst gewählten europäischen Sage vor, dann aus einer ihnen unbekannten. Die Jurymitglieder Schriftsteller Hans-Dietrich Förster und seine Frau Barbara aus Schmeckwitz, Kinderbuchautorin Birgit Richter aus Kamenz und Kathrin Bartholomäus von der Sächsischen Bildungsagentur Regionalstelle Bautzen berücksichtigten bei ihrer Bewertung die kurze Vorstellung des Schülers und seinen ausgewählten Text. Sie achteten auf Aussprache, Lesetechnik, Betonung, die passende Mimik und den Blickkontakt zum Publikum. Die Schüler lasen zum Beispiel aus der Sage von der Loreley, von Rübezahl, dem Berggeist des Riesengebirges, und aus weißrussischen Sagen vor. Gäste, Jury und Teilnehmer erlebten fantastische Lesebeiträge, die mehr Lust aufs Lesen machten.

Der Leiter des Europe Direct Ostsachsen, Thaddäus Ziesch, war es dann, der die Entscheidung der Jury verkündete. Beste Vorleserin wurde Sarah Claudia Müller von der Grundschule „Hans Coppi“ in Lauta. Der 2. Platz ging an Julian Fischer von der Grundschule „Am Gickelsberg“ in Kamenz. Helene Vogel und Nancy Bretschneider, beide von der Grundschule „Am Park“ in Hoyerswerda, teilten sich den 3. Platz. Die Jurymitglieder überreichten die Urkunden und Preise. Gewinnerin Sarah Claudia Müller darf sich mit ihren Mitschülern auf einen Besuch im Ernährungs- und Kräuterzentrum des CSB im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau freuen, wo sie gemeinsam den Projekttag „Leckeres entlang der Via Regia“ erleben werden.

Am Ende waren alle Gewinner. Jeder Teilnehmer erhielt einen kleinen Preis. Hans-Dietrich Förster würdigte die sehr guten Leistungen der Mädchen und Jungen mit einem selbst gedichteten Vers und unterstrich dabei die Wichtigkeit des Lesens. Er dankte ihnen für ihren Fleiß und ihr Interesse, den Lehrern und Eltern für ihre Unterstützung. Die Veranstalter freuten sich besonders darüber, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Region Ostsachsen kamen - von Hoyerswerda bis Zittau, von Kamenz bis Görlitz.


Foto:
Sarah Claudia Müller gewann den diesjährigen Vorlesewettbewerb des Europe Direct Ostsachsen vor Julian Fischer sowie Nancy Bretschneider und Helene Vogel (vorn, von rechts nach links). Mit ihnen freuen sich die Jurymitglieder Birgit Richter, Hans-Dietrich Förster und Kathrin Bartholomäus sowie der Leiter des Europa Direct Ostsachsen, Thaddäus Ziesch (hinten, von links nach rechts).
Quelle: CSB

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: CSB
  • Erstellt am 13.05.2011 - 10:12Uhr | Zuletzt geändert am 13.05.2011 - 10:12Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige