Kulturinsel Einsiedel ist Disney XD Hot Spot

Kulturinsel Einsiedel ist Disney XD Hot SpotMünchen | Kulturinsel Einsiedel | Zentendorf | Neißeaue. Disney XD heißt ein über "Sky Welt" (in der Schweiz via "Teleclub") empfangbarer Kanal, der da sein will, wo die Kids sind: Im Fernsehen, im
Netz, auf Events. Bei Disney XD weiß man ziemlich genau, was Jungs wollen, das hat schon bei Mickey Mouse geklappt. But the times, they´re changing: Seit Oktober gibt es deshalb den ersten TV-Sender, der sich speziell an Jungs orientiert.

Anzeige

Hot Spots - coole Plätze für coole Kids

Das Programm des neuen Fernsehkanals auf Sky ist vor allem auf Jungen und ihr Interesse für Sport, Abenteuer, Musik und Spaß zugeschnitten: Live-Action-Formate, in denen sie die Hauptrolle spielen und glaubwürdige, aber nicht unfehlbare Helden darstellen. Freche, coole Mädchen sind natürlich auch herzlich willkommen.

Weil Kids aber nicht nur fernsehen, sondern auch draußen mit ihren Freunden abhängen oder mit Bikes und Boards unterwegs sind, hat Disney XD die interessantesten und spannendsten Plätze in acht deutschen Städten ausfindig gemacht - darunter die Kulturinsel Einsiedel in der Gemeinde Neißeaue, Ortsteil Zentendorf, bei Görlitz an der Neiße.

Bei Görlitz: Inselgeister, Spuk und verborgene Schätze - auf der Kulturinsel Einsiedel in Baumhäusern wohnen oder in Erdlöcher abtauchen

Schatzsuche nach dem verlorenen Edelstein, ein Bad im sagenumworbenen Feuerkessel oder ein rätselhaftes Orakel im Gruselkeller des Zauberschlosses - all das und noch viel mehr bietet der Freizeitpark Kulturinsel Einsiedel im Osten Sachsens an derdeutsch-polnischen Grenze. Besonders abenteuerlustige Kids können in einem Baumhaus in zehn Meter Höhe übernachten. Nicht weniger spannend dürfte aber auch eine Nacht in einem unterirdischen Erdhaus sein.
Mehr: http://www.kulturinsel.de

Berlin: Highway to Hill - die Attila Trails lassen BMXer-Herzen höher schlagen

Auf einer Fläche von etwa tausend Quadratmeter und in der Nähe des ehemaligen Flughafens Tempelhofverbirgt sich eine der abenteuerlichsten BMX Dirt Strecken Deutschlands. Sowohl erfahrene BMXer, als auch solche, die es noch werden wollen, kommen hier voll auf ihre Kosten. Vom Starthügel gelangt man auf zwei Lines, einer etwas einfacheren und einer anspruchsvolleren mit verschiedenen Hügeln. Das Beste an den Attila Trails: Das Fahren ist kostenlos und sie sind immer geöffnet!

Hamburg: Grabs, Grinds und Slides - Abenteuer in Deutschlands angesagtester Skatehalle

Die i-Punkt-Halle in Hamburg zählt zu den angesagtesten Skateanlagen Deutschlands. Die 1.500 Quadratmeter große Halle und das 2.000 Quadratmeter große Außengelände (das ist rund ein Viertel Fussballfeld!) lassen keine Skater-Wünsche offen: Angefangen von einer riesigen Halfpipe (10m breit, 3,5m hoch) geht es über Rampen, Geländer und Fun-Boxen bis hin zu einer Inline-Street-Area. Auch die coolen Skater Zeke und Luther aus der gleichnamigen Disney XD-Serie wären von der Halle restlos begeistert (ab 13.11. immer donnerstags und freitags um 14.25 Uhr und 19.50 Uhr auf Disney XD).
Mehr: http://www.i-punktskateland.de

München: Die perfekte Welle - der Eisbach als aufregend nasses Erlebnis für alle Großstadtsurfer

Der Münchner Eisbach am Rande des Englischen Gartens in der Innenstadt verdankt seine Anziehungskraft einer einfachen Steinstufe. Sie erzeugt in dem schnell fließenden Bach eine knapp einen Meter hohe stehende Welle. Besonders im Sommer kann man dort gemütlich mit Freunden abhängen und die waghalsigen Manöver der Wellenreiter beobachten. Wer will, kann sich dabei Anregungen für eigene Tricks auf dem Skateboard oder für den nächsten Sommerurlaub am Meer holen.

Köln: Kletteraffe oder Gipfelstürmer - das Chimpanzodrome setzt Schwindelfreiheit voraus

Bis zu 14 Meter in die Höhe? Das schreckt gut gesicherte und abenteuerlustige Jungs und Mädchen bestimmt nicht ab. Im Chimpanzodrome in Köln, einer der größten deutschen Kletterhallen, können über 200 Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen ausprobiert werden. Einzige Voraussetzung: Schwindelfrei sollte man sein. Für Einsteiger und Kinder gibt es spezielle (Schnupper-)Kurse, aber auch ambitionierte Kletterer und Boulderer (bodennahes Klettern ohne Seil) kommen voll auf ihre Kosten. Erfahrene Kletterer geben hier schon mal den ein oder anderen Tipp.
Mehr: http://www.chimpanzodrome.de

Frankfurt am Main: „Hippdebach“ - Skaten und Chillen unter der Friedensbrücke

„Hippdebach“ ist hessisch und bedeutet so viel wie „hier und drüben auf der anderen Bachseite“. Mit Bach ist allerdings ein Fluss, der Main, gemeint. Absoluter Geheimtipp: Am nördlichen Mainufer treffen sich coole Skater und Biker an der Rampe unter der Friedensbrücke, um die neuesten Tipps und Tricks der Szene auszutauschen und für den nächsten Contest zu üben. Mitmachen erwünscht.

Wolfsburg: Feuertornados zum Anfassen - auf den Spuren Galileos in der Phaeno Experimentierlandschaft

Mindestends ein „Aha-Erlebnis“ hat im Phaeno wohl jeder, denn dort können Tüftler und neugierige Kids an 300 Experimentierstationen naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund gehen: Man kann Blitze aus nächster Nähe sehen, magnetische Igel zum Tanzen bringen und Wolkenringe aus Nebel formen. Oder wie wäre es mit einer Runde Mindball? Allein durch Hirnströme muss der Ball ins Tor gedrückt werden. Spannend! Oder wie Disneys Phineas und Ferb sagen würden „phinomenal ferbastisch“ (Phineas und Ferb, bis 13. November täglich um 14.25 Uhr und 19.50 Uhr auf Disney XD).
Mehr: http://www.phaeno.de

Stuttgart: Bretter, die die Welt bedeuten - im Skateboardmuseum Stuttgart wird Sport zur Kunst

Stuttgart ist die Pilgerstätte für alle wahren Skater, denn dort befindet sich das erste Skateboardmuseum Europas. Im Museum „Skateboardfieber“ werden die schärfsten Konstruktionen und Designs gezeigt. Hunderte Exponate, neue oder vom Beton geschredderte Bretter sind genau so zu sehen wie Schuhe, Kleidung und Plakate, aber auch die Boards legendärer Skater und die Einflüsse des Skatens auf Kunst und Literatur. Und: Skateboard nicht vergessen - in der Mini-Bowl des Museums kann geskatet werden!
Mehr: http://www.skateboardmuseum.de

Was Disney XD macht

Disney XD ist seit dem 9. Oktober 2009 in Deutschland, Österreich und der Schweiz on Air. Das neue Pay-TVProgramm ist in den USA bereits seit Februar, in Frankreich seit April auf Sendung. Der Sender bietet Programminhalte, die Jungs - aber auch Mädchen - Selbstvertrauen geben. Neue Disney Live Action-Serien und Filme, Zeichentrickserien, Comedy, Abenteuer und Sport vermitteln das Gefühl, unschlagbar zu sein, und helfen den Kindern zu entdecken, wer sie sind und was sie wollen.

Das abwechslungsreiche Programm will Groß und Klein mit spannenden Shows, lustigen Serien und unterhaltsamen Filmen aus den Walt Disney Studios begeistern - und das ohne Gewalt.

Disney Channels GSA feiert dieses Jahr den 10. Geburtstag des Disney Channel in Deutschland, der im Oktober 1999 startete. Zum Portfolio von Disney Channels GSA gehören des Weiteren die Sender Disney XD (ab Oktober 2009), Playhouse Disney, Disney Cinemagic (Disney Cinemagic HD) und Toon Disney.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: /red
  • Erstellt am 03.11.2009 - 00:02Uhr | Zuletzt geändert am 03.11.2009 - 00:39Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige