Der See ruft! Witamy nad nowymi brzegami!

Der See ruft! Witamy nad nowymi brzegami!Görlitz-Zgorzelec. Auf zu neuen Ufern - unter diesem Motto steht am 27. Juni 2009 der Erlebnistag Berzdorfer See. Bereits zum siebenten Mal gibt es rund um das zukünftige Tourismus-und Feriengebiet im Dreiländereck Neues zu erleben.

Aus dem Programm zum Erlebnistag am Berzdorfer See und Träume von Fritz R. Stänker

Aus dem Programm zum Erlebnistag am Berzdorfer See und Träume von Fritz R. Stänker

Vom Markersdorfer Ortsteil Jauernick-Buschbach führt eine Kirschbaum-Allee zum Berzdorfer See. | Fotos: /BeierMedia.de

Im Anschluss an die feierliche Eröffnung des Erlebnistages mit Vertretern aus Kultur, Politik und Wirtschaft um 10 Uhr am Neißeeinlauf in Deutsch-Ossig können die Besucher den Start der ersten Segelregatta und später auch des ersten Sechs-Stunden-Laufes am Berzdorfer See erleben. In direkter Nähe befindet sich der neue Beachhandball-Platz.

Die schon traditionellen Programmhöhepunkte für alle Generationen in Tauchritz werden in diesem Jahr erweitert durch eine idyllische Jazzbühne vor dem Wasserschloss.

Witamy nad nowymi brzegami!

Już po raz siódmy Dzień Pełen Wrażeń nad Jeziorem Berzdorfer See 27 czerwca 2009 stoi pod hasłem odkrywania nowych brzegów. Również w tym roku czeka na Państwa wiele nowych atrakcji wokół powstającego centrum turystyczno-wypoczynkowego w polsko-czesko-niemieckim Trójkącie Krajów.
Po uroczystym rozpoczęciu o godz 10:00 z udziałem przedstawicieli kultury, polityki i gospodarki przy wpływie Nysy w Deutsch-Ossig, mogą Państwo obserwować start pierwszych regat na jeziorze a później też pierwszego 6-godzinnego biegu wokół jeziora. W pobliżu znajduje się też nowy plac do plażowej piłki ręcznej. Tradycyjne już atrakcje programu w Tauchritz dla każdej grupy wiekowej wzbogacone są w tym roku o malowniczą scenę jazzową przed Pałacem na Wodzie. Tak więc dla każdego coś dobrego!

Aus dem Programm

Neißeeinlauf Deutsch-Ossig

Regatta - Anmeldung für Crews der Bootsklasse IXYLON zum Jollenmehrkampf des Landesseesportverbandes Sachsen als Ranglistenregatta des Deutschen Seesportbundes Berlin, mit Punktwertung für die Deutsche Meisterschaft, bei den Lausitzer Wassersportfreunden e.V. unter +49 (0)3581 - 41 95 96. Neben den Wettkämpfen auf dem Wasser gibt es auch Landdisziplinen.

Segeln - Eingeladen sind alle Segel- und Motorbootfreunde um mit Ihren Booten den See zu beleben. Auf Grund des großen Andrangs und zur besseren Koordination des Slipens wird um Voranmeldung bei Boote & Freizeitsport, dem Betreiber des Wassersportstützpunktes am Berzdorfer See, unter hafen-berzdorfer-see(at)web.de (at)=@ gebeten.

Beachhandball - Gemeinsam mit den Handballern des SV Koweg und deren Gastvereinen aus der Region, wird auf dem neuen Beachhandballfeld gefightet. Alle Handballer sind dazu eingeladen, sich mit einem Team unter +49 (0)3581 - 41 20 77 oder vor Ort für diesen Wettkampf anzumelden.

Beachvolleyball - Das traditionelle Beachvolleyballturnier wird auch 2009 wieder aufgelegt. Organisiert wird dieses durch den Oberlausitzer Kreissportbund. Anmeldungen dazu unter +49 (0) 3581 - 40 37 77 oder vor Ort.

Sechs-Stunden-Lauf - Teams mit Ausdauer sind gefragt, wenn der erste Sechs-Stunden-Lauf am Berzdorfer See startet. Alle Teams laufen auf einem ca. 400 m langen Rundkurs. Das Team, das die längste Strecke innerhalb von sechs Stunden zurücklegt, hat gewonnen. Organisiert wird der Lauf durch die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf und den Laufsportverein Landeskrone 1979 e.V. Anmeldungen dazu unter +49 (0)3581 - 3 62 66 32 oder vor Ort.

Infostände und Aussichtskran - An den Infoständen von LMBV und Planungsverbande, direkt neben dem Aussichtskran der LMBV, bietet sich die Gelegenheit Informationen zum derzeitigen Planungs- und Entwicklungsstand des Berzdorfer Sees zu erfahren.

Das Technische Denkmal und Museum Kraftwerk Hirschfelde informiert über Geschichte und Zukunft des Museums und im Zelt der biq erhält man wissenswertes rund um das Gelände am Kraftwerk Hagenwerder.

Die Nordstrandinitiative informiert an ihrem Fragestand. Das Wassersportzentrum vom Koordinierungskreis Wassersport stellt seine ganzjährigen Aktivitäten vor.

Tauchritz

Kinderland im Scheunenhof - Für Kids gibt es Mal- und Bastelaktionen durch den Förderverein Kulturstadt Görlitz/Zgorzelec, Hüpfburg und Torwandschießen von der Proventus Gruppe Görlitz und die Nordstrandinitiative lädt zum Pool- und Puppenspiel.

Jazzbühne vor dem Wasserschloss - Ganztags ist immer wieder das Christoph Gottwald Swing Trio mit Broadway-Evergreens und Originalen von Gershwin bis Ellington zu erleben. Dazu gibt es frisch gebrühten Kaffee und selbstgebackenen Kuchen
von den Frauen des Heimatvereins Tauchritz.

Musikbühne hinter dem Wasserschoss - Das Jugendblasorchester Görlitz an der Musikschule Johann Adam Hiller e.V. gibt um 11 und ab 13.30 Uhr abwechselnd Konzerte mit ihrem aktuellen Unterhaltungsprogramm. Dazu suchen die Jauernicker Bergschützen einen Schützenkönig und bieten gastronomische Versorgung.

Orgelmusik und Führungen in der Dorfkirche - Um 13.30 und 15 Uhr erklingen kleine Orgelmusiken von KMD Erich Wilke. Geführte Besichtigungen durch Constanze Herrmann sind um 14 und 15.30 Uhr möglich.

Führungen durch das Wasserschloss - Ganztags werden regelmäßig fachkundige Führungen durch das Wasserschloss angeboten. Start ist jeweils zur vollen Stunde vor dem Wasserschloss.

Geführte Wanderung mit Görlitz-Tourist Matthias Buchwald - Auf neuen Wegen zum Erlebnistag durch die Berzdorfer Höhen. Eine Wanderung entlang der Pließnitz nach Kiesdorf und um den zukünftigen Golfplatz. Die ca. 14 km lange, familienfreundlich für jung und alt gestaltete Wanderung, startet um 10:30 Uhr am Wasserschloss in Tauchitz (Info-Punkt Görlitz-Tourist). Die Rückkehr ist für ca. 15:00 Uhr geplant. Verpflegung aus dem Rucksack zur individuellen Rast unterwegs wird empfohlen. Für Fragen zur Wanderung steht Görlitz-Tourist unter +49 (0)3581 - 76 47 47 zur Verfügung.

Aktion „Leute, macht die Wanne voll“… jeder Besucher ist dazu eingeladen, Wasser für die Befüllung des Berzdorfer Sees mitzubringen. An der Einfüllstation am Wasserschloss kann man an einer Verlosung teilnehmen.

Rund um den See

Deutsch-Ossig Von Volker Richter aus dem Verein Altes und Neues Deutsch-Ossig e.V. werden ganztags Führungen durch die Geschichte des Ortes angeboten. Start ist am Aussichtspunkt Deutsch-Ossig. Außerdem gibt es ein breites gastronomisches Angebot mit Schwein am Spieß, Kulinarischem vom Grill, Fischspezialitäten und Bier, sowie Kaffee, Kuchen und Eis.

Aussichtsturm und Golfplatz auf der Neuberzdorfer Höhe - Der Aussichtsturm lädt am ganzen Tag zur Besichtigung ein. Neu ist eine Orientierungskarte über die umliegenden Erhöhungen. Zu selbst gebackenem Kuchen vom Heimatverein Schönau-Berzdorf spielen ab 14 Uhr die „Lausi Saxer“ ein buntes Dixilandprogramm. Probespielen für Jedermann ist auf der Driving Range am Golfplatz möglich. Zwischen 10 und 17 Uhr bietet der 1. Golf-Club Görlitz alles hierzu Notwendige. Der Club der Münzfreunde a.d. Eigen präsentiert und verkauft die neue Medaille „Bandabsetzer“ sowie Ortschroniken von Schönau und Berzdorf. Erreichbar sind beide Aktionspunkte mit dem Shuttlebus Linie E.

Bahnhof Hagenwerder und Bagger 1452 - Im Bahnhof Hagenwerder informiert der Verein der Oberlausitzer Bergleute mit einer Ausstellung zur Entwicklung des Bergbaus im Berzdorfer Becken und zur Braunkohleförderung. Für technisch Interessierte bietet sich ein Besucher des Schaufelradbagger 1452 an.

Sommersportfest auf dem Sportplatz in Kunnerwitz - Ganztags großes Sommersportfest des SV Blau-Weiß Deutsch-Ossig mit Tanz, einem Showact und Höhenfeuerwerk.

Weitere Informationen:
http://www.berzdorfer-see.eu
(Hier kann man ein Faltblatt herunterladen.)

Kleines Bild: Blick von Jauernick-Buschbach über den Berzdorfer See, im Hintergrund das Riesengebirge. | Foto: /BeierMedia.de


Kommentar:

Wenn ich mir so die Landschaft rund um den Berzdorfer See anschaue und weite Teile der Oberlausitz hinzu, dann ist ein Vergleich mit der Traumurlaubslandschaft der Toscana nicht zu weit hergeholt. Selbst eine große deutsche Tageszeitung hat das bereits vor längerem entdeckt (www.welt.de/dossiers/reisenindeutschland/article3718846/Perlen-der-Oberlausitz.html). Das sollte uns zu denken geben.

Im Moment wird versucht, den Berzdorfer See durch das Schaffen von Infrastruktur-Fakten als Ferien- und Tourismusregion zu entwickeln. Das ist gut, wird aber nicht ausreichen, denn schöne Seen und vielfältige Angebote gibt es auch anderswo, vielleicht sogar noch schöner und noch vielfältiger.

Wenn es aber gelingt, dieses Toscana-Feeling, ein klein wenig mediterrane Lebensart in der Oberlausitz, diesem Landstrich, der mit herber Schönheit und lieblichen Hügeln, kleinen Gebirgen, Seen und Teichen, mit abgelegenen Dörfern und historischen Städten samst reicher Geschichte auf sich aufmerksam macht, erlebbar zu machen, dann wird das mehr Touristen anziehen als jeder mit Attraktionen durchgeplante See.

Toscana Feeling zu Hause, das wär´s doch,

zwinkert Ihr alter Genießer Fritz R. Stänker

P.S.: Wir treffen uns am 27. am Berzdorfer See!

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: /red | Fotos: /BeierMedia.de | Erstveröffentlichung 16.06.2009 - 22:21 Uhr
  • Zuletzt geändert am 16.06.2009 - 21:21 Uhr
  • drucken Seite drucken