Neuer Robert-Scholz-Kalender aus dem Görlitzer Ratsarchiv

Neuer Robert-Scholz-Kalender aus dem Görlitzer RatsarchivGörlitz, 16. November 2021. Von Ratsarchivar Dr. Siegfried Hoche. Das Ratsarchiv Görlitz präsentiert in diesem Jahr den fast schon traditionellen Robert-Scholz-Kalender. Der Kalender 2022 steht unter dem Motto "950 Jahre Görlitz" und ist die Fortsetzung der Gründungsgeschichte unserer Heimatstadt mit Bildern des Görlitzer Fotografen Robert Scholz (1843-1926).

Foto: Robert Scholz, Bildquelle: Stadtverwaltung Görlitz, Ratsarchiv

Anzeige

Blütezeiten und Brückenschläge

Am 11. Dezember 2021 feiern wir mit berechtigtem Stolz die 950 Jahre zurückliegende Ersterwähnung "villa Goreliz" und gedenken dabei ihrer wechselvollen, oft glanzvollen, manchmal tragischen Vergangenheit.

Die erste phantastische Blüteperiode der damals europäisch bedeutsamen spätmittelalterlichen Handels- und Gewerbestadt endete Mitte des 16. Jahrhunderts. Nach dem Pönfall, der Bestrafungsaktion König Ferdinands I., verlor sie ihre so weitreichende politische Autonomie. Aus recht unterschiedlichen Gründen verlor auch das wichtigste Exportgewerbe, die Tuchmacherei seine einst überdurchschnittliche Leistungskraft.

Görlitzer Kaufleute erschlossen zwar seit dem 17. und 18. Jahrhundert über die Leipziger Messe und den Hamburger Hafen neue Märkte in Südostasien und in Amerika, aber Görlitz wurde provinzieller. Die nur wenigen, wenn auch künstlerisch beachtlichen Zeugnisse barocker Baukunst zeugen vom Verblassen einstiger Bedeutung.

Nach dem Ende der Befreiungskriege gegen Napoleon und der Kontinentalsperre wurde die Stadt preußisch. Sie geriet in eine tiefe Krise. Aber es gelang den mutigen Görlitzern Bürgern, Brücken für eine neue Blüte im Industriezeitalter zu bauen. Das 1847 vollendete Eisenbahn-Viadukt symbolisiert wie kaum sonst etwas den revolutionären Brückenschlag in eine neue Zeit. Görlitz entwickelte sich zu einer innovativen Industrie, Gewerbe- und Handelsstadt mit einem reichen Kulturleben und zudem hoher Attraktivität als Wohnstadt auch für Berliner Pensionäre.

Diese Periode endete mit den beiden Weltkriegen. Blütezeiten und Brückenschläge kennzeichnen unsere Geschichte. So können wir neben dem Jubiläum auch eine neue Blütezeit unserer Stadt feiern.

Tipp:
Der Kalender ist ab dem 29. November 2021 zum Preis von zehn Euro im Ratsarchiv im Rathaus am Untermarkt zu diesen Zeiten erhältlich:

    • dienstags von 10 bis 18 Uhr
    • mittwochs von 9 bis 12 Uhr
    • donnerstags von 10 bis 16 Uhr

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Robert Scholz, Bildquelle: Stadtverwaltung Görlitz, Ratsarchiv
  • Erstellt am 16.11.2021 - 09:51Uhr | Zuletzt geändert am 16.11.2021 - 10:02Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige