Mit Vogelgrippe infizierter Geflügelbestand ist tot

Markersdorf. In den frühen Morgenstunden des 10. Oktober 2008 wurde die Tötung des von H5N1-Virus betroffenen Nutzgeflügelbestandes in Markersdorf im Landkreis Görlitz abgeschlossen worden. Es handelt sich um rund 1.400 Tiere. Die Ergebnisse weiterer Untersuchungen durch die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsens (LUA) sollen am späten Freitagvormittag vom Sächsischen Gesundheitsministerium bekannt gegeben werden.

Anzeige

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 10.10.2008 - 09:07Uhr | Zuletzt geändert am 10.10.2008 - 09:15Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige