Corona-Infektionszahlen im Landkreis Görlitz steigen wieder

Corona-Infektionszahlen im Landkreis Görlitz steigen wiederGörlitz, 7. August 2020. Nein, es gibt keine Entwarnung, und ja, die vergleichsweise wenigen und leicht zu realisierenden Vorsichtsmaßnahmen wie die Abdeckung der Atemwege und Abstand zu halten sind sinnvoll. Der beste Beweis: Im ansonsten kaum betroffenen Landkreis Görlitz erfolgten jetzt zwei Infektionsausbrüche in Wohnheimen.

Symbolfoto: © BeierMedia.de

Anzeige

Behinderten-Wohnheime als Hotspots – Update!

Thema: Coronavirus

Coronavirus

Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) verlaufen pandemisch. Lebensgefahr besteht bei einer Erkrankung an Covid-19 vor allem für Immungeschwächte und Ältere. Vielfältige Maßnahmen sollen die Ausbreitung verlangsamen, um medizinische Kapazitäten nicht zu überlasten sowie Zeit zur Entwicklung eines Medikamentes und eines Impfstoffs zu gewinnen. Im Blickpunkt stehen auch die Wirtschaft und soziale Auswirkungen.

Nach den vorgestern, am 5. August 2020, vorgenommenen Abstrichen hat sich die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen im Landkreis Görlitz weiter erhöht.

In einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen in Bernstadt a.d. Eigen, Ortsteil Kemnitz, wurden 23 weitere Bewohner und neun weitere Mitarbeiter positiv getestet. Damit sind in der Einrichtung nach aktuellem Stand insgesamt 30 Bewohner und 10 Mitarbeiter infiziert. Noch am gleichen Tag hat das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz eine Quarantäne nach dem Infektionsschutzgesetz verhängt.

Im Wohnheim für Menschen mit Behinderungen in Reichenbach/O.L., Ortsteil Sohland a.R., gab es weitere Coronatests bei Bewohnern und Personal. Die Ergebnisse standen am gestrigen späten Nachmittag noch aus. Bereits gestern, am 6. August 2020, wurde für den betroffenen Wohnbereich Quarantäne angeordnet. Das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz sucht weiter nach eventuellen Kontaktpersonen.

Landrat Bernd Lange appelliert in diesem Zusammenhang an alle Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Landkreis Görlitz und bittet sie, auf die Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen zu achten.

Update vom 7. August 2020, 13.40 Uhr:

Per 7. August 2020, 12 Uhr, gibt es im Landkreis Görlitz 43 mit dem Coronavirus infizierte Personen, was einen neuen Fall gegenüber dem Vortag bedeutet.

Das Gesundheitsamt des Landkreises hat bei allen Bewohnern sowie dem gesamten Personal in den Wohnheimen für Menschen mit Behinderungen in Bernstadt, Ortsteil Kemnitz, und Reichenbach, Ortsteil Sohland am Rotstein, Abstriche vorgenommen.

Im Wohnheim in Kemnitz gibt es keine Änderungen gegenüber dem Vortag, hier sind gegenwärtig 30 Bewohner und zehn Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet

Die entnommenen Abstriche im Wohnheim in Sohland am Rotstein sind negativ, es ist also in dieser Einrichtung nach wie vor nur eine Person am Coronavirus erkrankt. Der betroffene Wohnbereich steht ebenfalls unter behördlich angeordneter Quarantäne.

Darüber hinaus wurden am heutigen Vormittag durch das Gesundheitsamt Abstriche in einer Werkstatt für behinderte Menschen in Löbau vorgenommen. Die ersten Ergebnisse werden im Laufe des morgigen Tages erwartet. Die Kontaktpersonenermittlung dauert an.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 07.08.2020 - 08:03Uhr | Zuletzt geändert am 07.08.2020 - 13:39Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige