Gedenken auf der Altstadtbrücke

Görlitz-Zgorzelec. Auch wenige Tage nach dem schrecklichen Ereignis bei Smolensk, bei dem am Sonnabend, dem 10. April 2010, der polnische Präsident Lech Kaczyński, seine Ehefrau und zahlreiche Repräsentanten beim Absturz der Präsidentenmaschine ums Leben kamen, sitzt der Schock auch beim Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec (FVKS) noch tief. Mit Parlamentsvizechef Jerzy Szmajdzinski verliert die Wojewodschaft Niederschlesien zudem einen tatkräftigen Unterstützer des Sports. "Am 6. März dieses Jahres begegneten wir uns noch im polnischen Jakuszyce beim 34. Bieg Piastow, dem Skilanglauf", war vom FVKS zu erfahren.

Anzeige

"Wir trauern mit unserem Nachbarn, dem polnischen Volk", so die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fördervereins Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V. weiter, "Unsere Gedanken sind bei den Familien und Angehörigen."

Stilles Gedenken:
Zu einem stillen Gedenken trifft sich der FVKS am Donnerstag, dem 15. April 2010, um 16 Uhr auf der Altstadtbrücke Görlitz-Zgorzelec.
Alle Görlitzer und Zgorzelecer Bürger sind dazu willkommen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (1)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Gedenken Altstadtbrücke

Von Marie am 13.04.2010 - 21:06Uhr
Über diese Bürgerinitiative freue ich mich sehr.

Bleibt zu hoffen, dass viele Menschen den Weg finden und mit unseren polnischen Nachbarn gemeinsam trauern und diesen gleichzeitg Respekt zollen.

Respekt auch vor der Leistung dieses Vereins. Weiter so.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 13.04.2010 - 11:47Uhr | Zuletzt geändert am 13.04.2010 - 13:58Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige