Abstimmungsergebnis zum Design des Görlitzer Meridianpreises

Abstimmungsergebnis zum Design des Görlitzer MeridianpreisesGörlitz, 12. September 2022. Bei der Neugestaltung des Preises "Meridian des Ehrenamtes" konnten die Görlitzer Bürger einige Wochen lang online und mit Stimmzetteln über die beiden eingereichten Entwürfe abstimmen. Die Entwürfe sind gemeinsame Schöpfungen von Marlen Markwirth und Uwe Lehmann.

Abb.: So sieht der Preis zum "Meridian des Ehrenamtes" aus, wie er ab 2022 vergeben wird

Foto: © Stadtverwaltung Görlitz (Bild bearbeitet)

Anzeige

Klare Entscheidung für den "Erdenkreis"

Der jetziger Siegerentwurf war in der Abstimmung der klare Favorit: Online stimmten 32 Stimmen für den Entwurf "Erdenkreis" und nur fünf für die "Dreieinigkeit". Von den insgesamt im Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Görlitz eingegangenen 25 Stimmzetteln bevorzugten 22 Stimmen den "Erdenkreis" und lediglich drei Stimmen die "Dreieinigkeit".

Bereits im März 2022 hatte die Stadt Görlitz zu einem Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Meridianpreises aufgerufen. Zuletzt war der Meridianpreis im Jahr 2013 neu gestaltet worden; damals hatte der Görlitzer Metallbauer Gilbert Hoffmann den Wettbewerb gewonnen.

Preisträger stehen im Oktober fest

Auf seiner Sitzung am 13. Oktober 2022 will der Görlitzer Stadtrat aus den vorliegenden Vorschlägen für die Meridianpreisträger des Jahres 2022 fünf Personen beziehungsweise Vereine auswählen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Stadtverwaltung Görlitz (Bild bearbeitet)
  • Erstellt am 12.09.2022 - 13:36Uhr | Zuletzt geändert am 12.09.2022 - 14:08Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige